» »

Hilfe, meine Leukozyten sind zu niedrig

S3usiW4U67 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe gestern mal meine Blutwerte durchchecken lassen, da ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe.

Es sollten hauptsächlich T3, T4 und TSH durchgecheckt werden, doch da ich seit 2001 kein normales Blutbild mehr machen lassen habe, habe ich gedacht, es wäre an der Zeit.

Heute hae ich das Ergebnis telefonisch von der Arzthelferin erfahren und sie sagte mir, das der Cholesterinwert bei 243 liegt und meine Leukos zu niedrig wären.

Hat da jemand vielleicht eine Ahnung, was das mit den Leukos auf sich haben kann? Ich weiß wohl, das wenn sie erhöht sind, evtl. eine Entzündung im Körper vorliegt. Aber was ist, wenn sie zu niedrig sind?

Den Wert selber hatte sie mir nicht genannt. Sie verwies mich auf ein Gespräch mit dem Arzt. (Aber sie sagte nichts von Dringlichkeit!)

Ich fühle mich auch nicht irgendwie krank oder so. Kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal krank war. Noch nicht mal an meinen letzten Schnupfen kann ich mich erinnern und wenn mein Freund mal wieder krank ist (oder meine beiden Kids) dann bin ich die Einzige, die von sämtlichen Krankheiten verschon bleibt!!!

Ich arbeite im Vrkauf und komme täglich mit zig Leuten in Kontakt. Unteranderem auch mit Kranken, doch irgendwie komme ich mir vor, als hätte ich ein dickes, fettes Schutzschild um mich herum.

Müdigkeit, das hat wohl im Moment so jeder. Ansonsten fühle ich mich gesundheitlich eigentlich total fit.

Wenn die Leukos doch zu niedrig sind, ist man dann nicht automatisch infektanfälliger?

Keine Anhung was da bei mir los ist.

Wäre schön, wenn mir jemand mmal ein bißchen auf die Sprünge helfen könnte!

Vielleicht hat auch jemand ein paar Tipps auf Lager, wie man die Leukos wieder hoch bekommt?

Gruß Susi467

Antworten
w/at


hatte genau das gleiche..

hallo susi,

ich hatte auch zu niedrige leukos, doch bei mir war es durchaus "dringlich": ich wurde von meiner ärztin direkt an einen hämatologen/onkologen verwiesen, der meine gesamten organe geschallt hat und weitere blutuntersuchungen durchgeführt hat. er wollte ausschließen, dass ich eine knochenmarkserkrankung habe. bei mir war alles ok, ich habe aber hashimoto, vielleicht kommt es daher (du hast ja auch eine unterfunktion)? aber der spezialist verneinte einen zusammenhang.

laut meiner ärztin schwebte ich nahezu in lebensgefahr, denn, so sagte sie mir, nachdem ich ihr - wie du - versicherte, dass es mir einwandfrei ginge ohne symptome etc., mein körper war zu diesem zeitpunkt nicht in der lage einen noch so geringen infekt abzuwehren (vergleichbar mit hiv-infizierten).

komischerweise haben sich meine leukos von selbst wieder erhöht, der arzt meinte, so etwas könnte mal vorkommen.

mein tipp: nimm es nicht auf die leichte schulter, lass dich abchecken und wenn die leukos sehr gering sind, dann darfst du sicherlich keinen kontakt mehr haben zu kranken menschen (für eine weile).

gute besserung,

wat

POo+lydcipsxie


Wie

ist den der genaue Wert für deine Leukos? Waren da noch andere Auffälligkeiten bei den zellulären Blutbestandteilen (Thrombos, Granulozyten)?

Leukopenie kann viele Ursachen haben, von Vitaminmangel bis Krebs ist viel drin. In den meisten Fällen sind die Ursachen aber harmlos.

Warst du in mal höheren Strahlungsdosen ausgesetzt (Röntgen zählt nur, wenn extrem häufig)? Nimmst du irgendwelche Medikamente oder hattest du vor kurzem einen Infekt? Magenbeschwerden (Sodbrennen, Schmerzen)?

Lass beim nächsten Arztbesuch auch eine Ultraschall-Untersuchung der Milz machen.

Gruß,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH