» »

Puls viel zu hoch

dFinaam"ira hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich brauche dringend euere Hilfe .Mein Vater ist 58Jahre Jung und ist Diabetiker Typ2.

Er wiegt ca.115kg und FrührentnerMein Vater hat zu 99prozent immer einen Puls von über

100😔Er möchte keine Tabletten nehmen ,was kann er machen um seinen Puls zu senken??

BITTE UM Hilfe,mache mir so sorgen.

Ach ja er Atmet kurz und schnell (am meisten Abends)

Er ist immer erschöpft und müde.

Bitte könnt ihr mir Tipps geben ,wie er den Puls ohne Tabetten senken kann😥😥

Lg

Dina

Antworten
LXarRucLol=a


Abnehmen, Sport machen, vor allem sich in ärztliche Behandlung begeben. Wenn ihr einen Hausarzt habt, der ihn kennt, kannst Du vielleicht auch vertrauensvoll direkt mit dem reden.

d}inaVaymxira


Hallo,

Danke für die schnelle Antwort.

Der Arzt hat ihm Tabletten verschrieben,aber mein Vater will keine Tabletten einnehmen 😔

Geht der Puls runter ,wenn er abnimmt ???

Mache mir so sorgen .

Dina

LJaRuCcoxla


viel mehr kann man da gar nicht sagen. wie alt bist du eigentlich? Dein Vater ist für sich selber verantwortlich. mehr als ihm Deine Sorgen mitzuteilen und offen mit dem Arzt zu reden kann man nicht tun. Klar, Sport und Abnehmen senken den Puls.

mjus^icu%s_6x5


Warum geht er zum Arzt, wenn er dann nicht bereit ist, dessen Rat zu befolgen?

Könnte u.a. eine (fortgeschrittene) Herzinsuffizienz sein. Tabletten können da sicher Sinn machen.

Hat er wenigstens den Blutzucker einigermaßen im Griff? Abnehmen wäre natürlich auch sehr wichtig...

PElüscchbieest


Hat er evtl. Vitamin D Mangel?

Bei Stubenhockern im Winter sehr wahrscheinlich.

Ist der Diabetes gut eingestellt?

Durch Abnehmen würde der Diabetes evtl. auch verschwinden.

PJlüsdchb2iest


Herzultraschall wäre sicher nicht verkehrt.

m'us.icus+_65


Hat er evtl. Vitamin D Mangel?

Bei Stubenhockern im Winter sehr wahrscheinlich.

... erst recht wenn sie übergewichtig sind.

Ein guter Vitamin-D-Spiegel im Blut könnte sich positiv auswirken, auf den Diabetes und auch das Herz. Vitamin D3 gibt's auch als Tropfen (für Tablettenhasser). Die Therapie sollte aber in so einem Fall vom Arzt überwacht werden. Jetzt einfach "irgendwelche" Vitaminpillen einzuwerfen, ist nicht der richtige Weg.

m)usi8cusx_65


Ergänzung: "in so einem Fall" bezieht sich nicht darauf, ob Vit. D als Tropfen oder Tabletten genommen wird, sondern auf den (vermutlich) bedenklichen Gesundheitszustand des Patienten.

L-aRuc\ola


Ich glaub das Problem ist weniger, WAS man tun kann, sondern den Herrn dazu zu bewegen, überhaupt irgendwas zu tun, und Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen..

hqerRzenwsguxte69


wenn der doc ihm was verschrieben hat sollte er das auch nehmen u dann soll er sich mehr bewegen, schritt für schritt ... wie ist denn sein Blutdruck?

Wie sind die Zuckerwerte?

Ich bin ebenfalls Diabetikerin u mußte sehr viel spritzen u bin noch schwerer und habe begonnen mich zu bewegen... ich bin schwerbehindert u kann keinen richtigen sport machen und trotzdem habe ich schon über 11 kg seit letzten sommer runter u konnte mein insulin pro mahlzeit um die hälfte reduzieren. tabletten für blutdruck u puls nehme ich seit 2004 (nach schwerem Herzhinterwandinfarkt. Trotz tabletten war der puls auch immer etwas höher, aber seit ich mich jeden tag mehr bewege ist sogar der puls super.

dein vater sollte auf jeden fall die tabletten nehmen ... der doc verschreibt sowas nicht zum spaß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH