» »

Blutdrucksenker

A s&ternB[laxu hat die Diskussion gestartet


Bin 69 Jahre alt und nehme 20 Jahre Bisoprolol 5 mg ein. Mein Blutdruck lag im Durchschnitt 145 /85/75 Puls.

Habe grippaleninfekt und mein Blutdruck stieg auf 175 - 180 / 89/ Puls 72 an.

Meine Ärztin hat mir täglich 5 mg Bisoprolol und neu Losartan 50 mg früh und abends verschrieben.

Mein Körper reagiert mit Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden. (weiche Knie )

Vertragen sich Betablocker und AT 1-Blocker ?

Können täglich 4 Tassen Bohnenkaffe negativ wirken ?

Danke für Hinweise

Antworten
L)aRu"cola hat geantwortet


Soweit ich weiss ist eine Kombinationsmedikation aus Beta-Blockern und ACE-Hemmern bzw Sartanen ziemlich standard und weit verbreitet. Aber dass Du Dich komisch fühlst, zumal ja auch noch der grippale Infekt im Spiel ist, ist sicher auch kein Wunder. Erstmal abwarten bist der weg ist.. gute Besserung. Der Kaffee dürfte wohl keine Probleme machen.

Kgleine;Hgexxe21 hat geantwortet


Ich würde als erstes den Kaffee reduzieren oder auf entkoffeiniert umsteigen. Wenn sich dann nichts bessert, solltest du mit deiner Ärztin überlegen, ob das sartan nicht gegen einen ace-Hemmer getauscht werden kann.

ovthFellxo hat geantwortet


ob das sartan nicht gegen einen ace-Hemmer getauscht werden kann.

öhhhm ":/ - wieso das denn?

qOuackdsalbxerei hat geantwortet


Vertragen sich Betablocker und AT 1-Blocker ?

Ja, Betablocker und AT1-Blocker "vertragen" sich im Normalfall.

Können täglich 4 Tassen Bohnenkaffe negativ wirken ?

Regelmäßiger, gewohnter Kaffeekonsum hat meistens nur einen geringen oder keinen Einfluss auf den Blutdruck.

Seit wann nimmst Du das Losartan? Und wie ist der Blutdruck unter der aktuellen Medikation? Möglicherweise wäre es sinnvoll, mit der Ärztin zu besprechen, ob - auch abhängig vom aktuellen Blutdruck - eine (eventuell vorübergehende) Dosisreduktion des Sartans auf 50 mg täglich besser wäre, 100 mg sind als Anfangsdosis relativ viel.

N)owherBegivrl hat geantwortet


Kaffee darf man nicht trinken, wenn man Bluthochdruck hat. Und auch nicht bei Einnahme von Bluthochdrucktabletten. Hoer auf mit dem Kaffee. Der kann dich umbringen, wenn du schon Bluthochdruck sein. Eventuell geht dein Bluthochdruck sogar auch weg, wenn du aufhoerst Kafffee zu trinken und dann musst du auch keine Blutdrucktabletten mehr reinschmeissen.

Hier habe ich die Zusammenhaenge versucht kurz zu berschreiben.

[[http://www.med1.de/Forum/Beruf.Alltag.Umwelt/719399/?p=3#p22189299 link]]

Was hast du denn bitte fuer eine Aerztin, die dich Kaffee trinken laesst? Na ja, aber sie wuerde auch weniger Kohle machen, wenn sie dir nicht noch Bluthochdrucktabletten verschreiben koennte... :|N

L1aRucoxla hat geantwortet


da gehts aber um cola, nicht um kaffee.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH