» »

komisches Gefühl hinter dem brustbein

m(uhk>uhx2k


Hört sich sehr gut an :)^

Davon kannst du dich ruhig satt essen. Es geht ja um eine langfristige Ernährungsumstellung und nicht darum kurzzeitig Gewicht zu verlieren. Und mit dieser gesunden Ernährung wirst du automatisch und ganz von alleine abnehmen. Mit gesunder Ernährung ist es nahezu unmöglich zu dick zu werden.

r0edbuwllmxann


Gut so morgen werden es 2 .Wochen und hab bereits 7 Kilo verloren denke das ist super oder

m+uhkbuh2k


:)^

Aber das geht etwas schnell. Sieh zu, dass du so viel isst, dass du keinen Hunger hast. Durch zu schnelles abnehmen können auch gesundheitliche Probleme auftreten (auch Spätfolgen), darauf solltest du es nicht ankommen lassen.

rwedbulflmanxn


Ich esse mich,schon satt zum beispiel 2 pangasius Filet mit Blumenkohl oder morgens 3 rühreier mit Champignons

sag mal kann eigentlich sein das trotz normaler bulutwerde und Ultraschall trotzdem was an der Leber ist ?Es tut immer noch weh

m7uhkiuhx2k


Ok, das ist schon recht viel Eiweiß, da solltest du darauf achten viel zu trinken, um deine Nieren zu entlasten (dort wird das überschüssige Eiweiß abgebaut).

Jo klar kann das sein. Dann ist es aber nichts ernsthaftes/krankhaftes. Die normale medizinische Diagnostik erkennt ja eher Krankheiten dann wenn es zu spät ist (also sie schon da sind). Es gibt natürlich genug Vorstufen, wo die Werte noch ok sind, es dir aber nicht wirklich toll geht. Das ist dann aber nicht wirklich etwas worüber man sich Sorgen machen sollte, man muss dann nur aktiv werden (und das tust du ja gerade).

Wobei - wie bereits gesagt- die Leber üblicherweise keine Schmerzen erzeugt. Wahrscheinlich wäre, dass es etwas in direkter Umgebung ist.

r\edbu0llmanxn


Ich Weiss halt ich Wie ich es einstufen soll psyche kann ja sein aber was wenn nicht?

Und ich hab einfach immer noch angst das es was schlimmes sein könnte und es nicht gesehen wurde mit nur nem Ultraschall

m8u3hkuPhx2k


Was soll dann sein wenn nicht? Dann würde die Suche halt weitergehen, nicht wirklich schlimm.

Was ist denn, wenn es die Psyche ist und du zu Unrecht den Körper verdächtigst- siehst du darin keine Gefahr?

Bzgl. dem was du beschrieben hast, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich größer, dass es etwas so geringes (aber durchaus reales) ist, dass es unter dem medizinisch diagnostischem Radar liegt. Und die Angst die du da beschreibst solltest du im Auge behalten. Ein klein wenig ist normal. Aber wenn sie so stark ist, liegt schon der Verdacht auf einer hypochondrischen Störung nahe.

r}eddbuLllmann


Bzgl. dem was du beschrieben hast, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich größer, dass es etwas so geringes (aber durchaus reales) ist, dass es unter dem medizinisch diagnostischem Radar liegt. 

Was meinst du damit?

klar sehe ich darin auch eine Gefahr das kann ich ja nicht abstreiten.Darum bin ich ja auch in Therapie.Mein Therapeut geht ja selbst von einer psychischen Ursache aus.

Aber ich bin mir da nicht so sicher weil ich es nicht glauben kann,obwohl ich ja in Vergangenheit schon öfter Dinge hatte die wohl psychischer Natur Ware. Aber dennoch kann man sich ja nicht darauf verlassen das alles andere immer wieder Beschwerden die kommen auch psychisch bedingt sind.

m4uh8kuhx2k


Ich meine damit, dass auch etwas wehtun kann (auch an den Organen) ohne, dass irgendwelche Tests Auffälligkeiten zeigen würden.

Beispiel: Seit Jahren habe ich alle paar Wochen ein sehr starkes Brennen beim Pinkeln, tut wirklich extrem weh. Geht nahezu sofort weg, wenn ich viel Wasser trinke (obwohl ich davor auch nicht soo wenig getrunken habe). Die medizinische Diagnostik ergibt: Nichts. Und trotzdem ist da etwas. Es liegt nur unter dem Radar. Das meine ich :-)

Nö darauf verlassen muss man sich nicht. Aber du hast auch keine so starken Warnsymptome, dass man ernsthafte Sorgen berechtigt wären.

Für mich hört sich das aber so an als wäre deine Therapie nicht so wirklich erfolgreich oder?

r;edwbullmKann


Ah ok jetzt verstehe ich was du mir sagen willst.

Das schlimme ist das die schmerzen dauernd da sind.und komischerweise habe ich einen ausschlaggebend am Bauch und am Arm rot und juckt spricht ja auch für leber oder

mUuh"ku+h2xk


Was? Ne, wie kommst denn darauf?

roedbul+lm\ann


Weiß nicht so rot und kleine pickelchen darauf schmiere schon mit Zink salbe ein und das juckt sage doch ich hab seid 2 Jahren immer was keine ruhe

roedbu{llmaxnn


Und die schmerzen sind auch immer noch da frag mich was das ist

mfuhk/uh2xk


Den Ausschlag hast du jetzt aber erst seit kurzem und zum ersten Mal oder?

Sag nochmal genau wo es weh tut, wann und wie es sich beeinflussen lässt.

r,edb?ullm}ann


Ja zum ersten mal

rechter oberbauch 15 bis 20 cm unter der Brust nimmt bei gehen und stehen zu bei sitzen geht es besser

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH