» »

Komische "Probleme" nach Spritzen von Faktor-Xiii-Konzentrat

GCarmou7x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

bei mir ist seit ca. 4 Jahren endlich bekannt, dass ich einen angeborenen Faktor-XIII-Mangel habe. Dieser ist u.a. auch für die sehr vielen spontanen und massiven Blutungen verantwortlich. Deshalb musste ich früher schon einmal Faktor XIII mir selber spritzen und jetzt seit 2 Wochen auf Grund der schlechten Blutwerte sofort wieder mit der Substitution von Faktor-XIII-Konzentraten umgehend beginnen.

Das ich nach der Verabreichung immer etwas duselig im Kopf bin, dass hatte ich schon immer. Fand ich auch nicht so schlimm.

Gestern Abend hatte ich mir unter Mithilfe meine Frau, wieder Faktor-XIII-Konzentrate per Spritze verabreicht. Was ich aber in den kommenden zwei Stunden danach gemacht habe, weiss ich leider nicht. Meine Frau meinte später nur zu mir, dass ich ungewöhnlich ruhig gewesen sei, aber verneint hätte, dass es mir schlecht gehen würde. Nachträglich gemerkt, dass etwas nicht ganz stimmt habe ich deswegen, da ich mir ein kaum genießbaren Tee gekocht hatte und davon aber nichts mehr wusste. Obwohl es sich dabei um mein Lieblingstee handelte und ich eigentlich schon weiss, wie er exakt zubereitet werden muss. Meine Frau erzählte mir nachträglich, dass Sie mich dabei beobachtet hatte (zwar ziemlich gewundert, da ich den Tee so nie trinken würde!!), aber auf Nachfrage von Ihr, hätte ich relativ normal geantwortet.

Circa zwei Stunden später war alles wieder normal und auch kann ich mich ab da wieder an alles erinnern. Nur hatte ich ab da noch über mehrere Stunden starke Kopfschmerzen und dass ich extrem müde war. Die extreme Müdigkeit hielt den ganzen heutigen Tag an und somit hatte ich bis heute Abend 20 Uhr im Bett fast ausnahmslos geschlafen.

Ich hatte aber weder Fieber, noch Kreislaufprobleme. Leider bekomme ich meinen Notfallausweis mit den entsprechenden Notfallnummern der Hämatologie erst beim kommenden Arztbesuch Ende der kommenden Woche übergeben.

Mir ist bewusst, dass hier ein "privates" Forum und keine ärztliche Beratung stattfindet. Aber können meine Probleme mit der Verabreichung des Faktor-XIII-Konzentrates vielleicht doch zusammenhängen? Auf jeden Fall, will ich am Dienstag Morgen sofort zu meinem Hämatologen.

Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Tipp oder Hinweis? Würde mich freuen.

Liebe Grüße und Danke für das Lesen!!!

Heiko

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH