» »

Herzstolpern, ist der Magen schuld?

LbaRuc~olga hat geantwortet


Das Viszeralfett (also das Bauchfett im Bauchraum) hat auch erheblich Einfluß auf Herzstolpern). Ich wiederhole mich nochmal, versuch es mal mit einer Ernährung, die weder viel fett noch viele leicht verdauliche Kohlenhydrate enthält (Vollkornnudeln mit Gemüse) und schau ob das einen Unterschied macht.

LPaRuxcolxa hat geantwortet


Das Viszeralfett (also das Bauchfett im Bauchraum) hat auch erheblich Einfluß auf Herzstolpern). Ich wiederhole mich nochmal, versuch es mal mit einer Ernährung, die weder viel fett noch viele leicht verdauliche Kohlenhydrate enthält (Vollkornnudeln mit Gemüse) und schau ob das einen Unterschied macht.

d<rac$ultaurxa hat geantwortet


Das ist ja mal interessant... Danke dir.. Ich werde mal versuchen was gesundes zu finden was mir auch schmeckt :-(

LFaRRucxola hat geantwortet


Also der Mechanismus ist so, dass das Bauchfett nicht nur vorhanden ist, sondern aktiv Hormone ausstreut, die u.a. als Wirkung haben, dass sie Entzündungsprozesse fördern, den Kreislauf ankurbeln und die Insulinsensibilität verringern (bzw -Resistenz erhöhen). Wenn man also davon etwas mehr im Körper hat, diese Effekte also überdurchschnittlich stark auftreten, und dazu dann etwas aus leicht verdaulichen Kohlenhydraten isst, kann eine überschießende Kreislaufreaktion die Folge sein (a) verstärkt Blutzucker und b) auch noch Insulinresistenz durch das Fett), mit den Folgen innere unruhe, Herzklopfen und -Stolpern.

dTracuVlaurxa hat geantwortet


Woher weißt du solche Sachen ?? Scheint ein interessantes Thema zu sein :-D :-D :-D :-D

Lqa^Ruc3ola hat geantwortet


Leidensdruck und darauf aufbauend Recherche und Gespräche mit dem Hausarzt. Habe halt gemerkt dass bei mir selber solche Effekte sehr massiv in Abhängigkeit vom (ggf vorhandenen) Übergewicht auftreten. Mit 100 kg schwer krank (subjektiv gefühlt), mit 85 kg fit und gesund.. merkwürdig ;-).

d7rarculapura hat geantwortet


Gut also ich habe mich mit 43 Kilo auch nicht wirklich gesund gefühlt. Wollte immer paar Kilo zunehmen und jetzt geht es mir trotzdem Scheisse. Obwohl mein Gewicht jetzt völlig normal ist :-(

Mein Problem ist halt das ich an so viel Nahrung nicht ran komme. Alles was gesund ist schmeckt mir nicht, außer Melone, die es aber nur im Sommer gibt...

Also ist "Nahrungsmittelumstellung für mich schon ein arges Problem"

LzaRgucolxa hat geantwortet


zumindest VERSUCHSWEISE kann man auch was essen was einem nicht schmeckt ;-) Kann ja auch sein dass das bei Dir gar nicht zusammenhängt und eh nix bringt, also erstmal ausprobieren. Sind denn Vollkornnudeln, Paprika und so ein Problem?

Was für Sachen isst Du denn so?

d^rapculaurxa hat geantwortet


Paprika geht, aber nur kalt :-D Vollkornnudeln hab ich noch nicht probiert.. Und was esse ich zu volkornnudeln was gesund ist ?

L'aRtucola hat geantwortet


Paprika ;-)

dXracu3la5urxa hat geantwortet


Du hast gefragt was ich so esse, Kartoffelbrei ( selbst gemacht ) mit Fisch... Ich koche eigentlich alles was man so kennt... An deutsches Essen. Aber ist ja nicht so gesund. Esse ansonsten mal Brot mit Marmelade. Wenig Wurscht und Käse. Glaube meine Speisen sind eher eintönig ;-(

L+aRu7cvolxa hat geantwortet


Naja lass halt alle leicht verdaulichen Kohlenhydrate (Weizenbrot, Weizennudeln, Pizza..) und möglichst viel Fett und Öl und Fleisch weg.. und schau was passiert.

d2racu4laurxa hat geantwortet


Ok das versuche ich mal :-) danke dir

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH