» »

Luftnot und immer wieder komisches "Knacken"

C}hii@settxe hat die Diskussion gestartet


Hi,

also ich fang mal an und versuchs kurz zu halten XD

Vor ca. 4 Jahren fing bei mir die Luftnot an, erst ging fast gar nichts mehr, durch Sport usw. gehts jetzt wenigstens halbwegs wieder aber Arbeit und Co. sind trotzdem schwer zu bewältigen. Zum Thema Luftnot, ich bin ziemlich sportlich, komme nicht schneller aus der Puste als andere, aber habe immer das Gefühl nicht genug Luft reinzubekommen, ich hab das Gefühl wenn ich einatme geht es nicht in die Tiefe. Damals als es noch ganz schlimm war, war auf Grund der schlechten belüftung der li. Lungenflügel schon voller Schleim auch haben mehrere LuFu Tests bestätigt dass etwas bei der Atmung nicht stimmt.

Meine Vorgeschichte:

-Ich bin dreimal Herzoperiert (Fallotsche Tetralogie)

-Desweiteren habe ich eine ziemlich ausgeprägte Skoliose (Rechts-linkskonvexe Thoracolumbalskoliose, Cobbwinkel thoracal v. 40°, lumbal v. 30°)

So nun wieder zu meinem Luftdrama. XD

Wie gesagt es fing vor vier Jahren an, also ab zum Arzt, der schob es auf die Skoliose meinte ich habe eine Blockade bei den Rippen - kann man nichts machen außer Physio - gesagt getan, aber das half nur bedingt weiter.

Zeitgleich das Herz abchecken lassen - die meinten meine Werte sind super, seit ich Sport mache sogar immer noch besser da kann nix sein, die Luftnot kann nicht davon kommen das muss an der Skoliose liegen.

Nächster Stop Bad Sobernheim - Skolioseklinik. Die meinten eine derartige Atemnot mit einer solchen Atemkurve wie ich sie beim dortigen LuFu Test hatte kann unmöglich von der Skoliose kommen, Skoliose schrenkt die Atmung zwar ein aber verendert sie nicht derartig, die Skoliose könne das Ganze vielleicht noch als Sahnehäupchen verschlimmern aber niemals die Ursache dafür sein, das Herz würde man auch hier ausschließen, auf Grund des LuFu Tests tippte der dortige Arzt auf Asthma, damit ging es erstmal wieder heim.

Also zu Hause wieder zum Lungenfacharzt, nochmal LuFu Test, sämtliche Allergien Testen lassen, der meinte nein kein Asthma, das muss an der Skoliose liegen oder an meinem Herzmedikament.

Also zurück zu Herzklinik nochmal Untersuchung, ansprache wegen des Medikaments - die meinten die Werte sind alle perfekt, die Dosis des Medikaments die ich zu mir nehme sei zu gering um eine solche Atemnot zu verursachen ... Jaaaaa ... Wir wissen nicht weiter. >_<

Dazu kommt dass ich, seit das mit der Luft angefangen hat, öfters so ein Knacken bei der Atmung dabei habe, ich habs mal aufgenommen weils letztens gar so laut war.

Hier der Link: [[https://www.youtube.com/watch?v=1QepTs8bIYY]]

Das Geräusch fühle ich immer eher Halsgegend bis mittlerer/rechter Brustkorb aber genau definieren woher es kommt kann ich es nicht, hat jemand eine Idee was das sein könnte? Bzw. noch Tipps woher meine Luftnot kommen könnte, ich drehe mich hier irgendwie im Kreis mit den Ärzten, keiner will was wissen, jeder schiebt es auf den anderen. Auch Bandscheibenvorfall habe ich z.B. schon abklären lassen, Sowie ein Schluckröntgen weils mir manchmal den Hals so zusammenzieht und ich dann auch Probleme mit dem Schlucken kriege, das brachte aber auch kein Ergebnis, Mitte April hab ich noch einen HNO Termin und lasse meine Stimmbänder überprüfen.

Antworten
PilüschJbiest hat geantwortet


Warst du mal bei einem Chiropraktiker oder Osteopathen?

PObschbxiest hat geantwortet


[[http://www.chirurgie-portal.de/forum/hno-hals-nasen-ohren/klacken-im-hals-beim-atmen/1.html]]

Viell. hilft dir das weiter?

C^hi=is_ettxe hat geantwortet


@ Plüschbiest

Ich glaube direkt Chiropraktiker nicht aber sehr, sehr viele Physiotherapeuten und Masseure. Osteopath war ich einmal, ist aber nicht so meins, das sind meiner Meinung nach die Esoteriker unter den Masseuren und Physiotherapeuten, ich konnte zumindest wenig damit anfangen. :-)

Ja die Seite kenn ich, danke, ich muss mich disbezüglich mal bei meiner Hausärztin erkundigen ob sie weiß an welchen Arzt ich mich da wenden könnte und das Ganze vielleicht auch beim HNO Arzt anklingen lassen ob er dazu was weiß. :-)

C#indereWll~a6x8 hat geantwortet


hallo Chiisette,

hängt das Knacken direkt mit der Atmung zusammen? Dh knackt es nur, wenn du atmest? Beim ein- oder ausatmen? Hört es sich ein bisschen so an, als ob Blasen (zB Seifenblasen oder was man halt so kennt) platzen?

Wie alt bist du?

CQhiIisetxte hat geantwortet


@Cinderella68 Ja das hängt meines Erachtens schon mit der Atmung zusammen, meistens ist es beim ausatmen, kam aber auch ab und an schon beim einatmen vor. Ja es fühlt sich auch irgendwie so an LoL

Ich bin 28 :-)

Ptlüsc/hbiesxt hat geantwortet


Cinderella,

denkst du an ein Lungenemphysem?

CMindearellax68 hat geantwortet


Plüschbiest, tatsächlich ja - aber dafür ist Chiiisette ja doch zu jung.

C5inde2rella6x8 hat geantwortet


Ich korrigiere mich: Bei Alpha1-Antitrypsinmangel kann ein Lungenemphysem auch schon in jungen Jahren auftreten.

PYlüspch&biest hat geantwortet


Wegen des Alters hatte ich das auch ausgeschlossen.

Die Ärzte viellleicht auch.

Abklären lassen kann aber trotzdem nicht verkehrt sein.

C6inderFellaj68 hat geantwortet


Wie gesagt, bei alpha-1-Mangel passt das schon mit dem Alter. Kann man mit einem Bluttest ja ganz fix überprüfen.

Und die Ärzte ... naja. Habe 3 oder noch mehr HNOs verschlissen, als ich vor etlichen Jahren wegen der ständigen Knackerei und Knisterei in meinem Hals kaum noch einschlafen konnte. Es kam KEINER auf die Idee, mich mal zum Lungenfunktionstest zu schicken.

CYhiiJsette hat geantwortet


Toll, also kurz und knapp, Ärzte sind Idioten. LoL Wobei ich sagen muss ich war ja auch schon bei einigen Lungenfachärzten, da konnte sich auch keiner einen Reim auf meine Atemnot machen. Man sieht zwar dass etwas nicht passt und dass die Werte alles andere als gut sind, aber woher es kommt weiß keiner, man tippt halt auf das naheliegendste und das ist die Skoliose obwohl die Experten in der Skolioseklinik gesagt haben das kann nicht davon kommen. Aber ich werd mal mit meiner Hausärztin reden dass wir das auch abklären, kann ja nicht schaden. oo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH