» »

Schmerzen in der Brust und nicht belastbar.

DaaniemlHo hat die Diskussion gestartet


Guten Abend liebe med Community,

ich bin so langsam mit meinen Latein am Ende und weis einfach nicht mehr weiter.

Ich habe seit 4 Monaten stechen in der Brust. Damals wurde Ekg, 24h-Ekg und 24h-Blutdruckmessung und Blutbild gemacht mit dem Ergebnis mit dem Herzen sei alles gut. Der Arzt meinte damals es liege wahrscheinlich an Verspannungen und hat mir 6x Massagen mit Fango aufgeschrieben die ich auch gemacht habe. Leider hat das nicht viel gebracht. Irgendwann gingen die schmerzen aber von alleine weg.

Nun seit 1 Monat haben ich wieder schmerzen bzw ein drücken hinter dem Brustbein und links davon. Manchmal sticht es auch sehr stark. Bin daraufhin vor 1 Monat zu meinem Hausarzt (bzw. zu der Vertretung, weil mein Hausarzt im Urlaub war) gegangen. Dort wurde ich abgehört und es wurde Ekg und Blut abgenommen. Alles war in Ordnung und der Vertretungsarzt gab Entwarnung das das Herz gesund sei.

Die Schmerzen wurde leider immer schlimmer so schlimm das ich Karfreitag in die Notaufnahme gefahren bin. Ich hatte dem Notarzt alles erklärt und meinte "sie haben Glück ich bin Kardiologe und wir machen jetzt mal Herzecho. Er meinte nach dem Herzecho alles in bester Ordnung...das Herz sei gesund. Ich fragte ihn woher die Beschwerden kommen er meinte " das weis ich nicht aber vom Herzen kommt es nicht".

Ich versuchte mich irgendwie damit abzufinden und danach waren die Schmerzen auch wieder besser...bis sie nach ein paar Tagen wieder kamen.

Ich entschied mich wieder zum Hausarzt zu gehen (das war am 11.4). Dort wurde wieder Blut abgenommen und ein großes Blutbild gemacht und wieder ein Ekg. Der Arzt meinte zu mir das Ekg ist absolut in Ordnung und ich zeigte ihm den Echobericht vom Kardiologen aus der Notaufnahme. Er meinte ich sollte endlich damit aufhören zu denken das es das Herz sei die die schmerzen auslösten. Er meinte zu mir " Sie haben nun Ekg und Herzcho gemacht das Herz ist gesund und kann man ausschließen. Er meinte zu mir das ich wahrscheinlich unter einer Herzneurose leide und ich lernen sollte die schmerzen einfach zu ignorieren.

Das habe ich auch versucht aber die schmerzen gehen einfach nicht weg.

Seit gestern bin ich auch schon bei leichter körperlichen Belastung aus der Puste und mir ist danach total schwindelig. Heute habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht und war schon bei einem kleinen Berg aus der Puste und mir wurde richtig schwindelig natürlich immer begleitet mit den schmerzen hinter dem Brustbein und auf der linken Brustseite.

Ich weis jetzt echt nicht mehr was ich machen soll...es belastet mich einfach nur noch und macht mich fertig ??? :-(

Was könne es denn nur sein was die Beschwerden auslöst? :°(

Kann es sein das es vielleicht trotzdem das Herz ist? :-(

Noch ein paar Sachen zu meiner Person: Ich bin 19 Jahre alt werde in 4 Tagen 20 und bin 1,67 Meter groß und Wiege 68kg. Habe noch nie geraucht.

Entschuldigung für den langen Text und bedanke mich jetzt schon mal fürs Durchlesen.

Mfg Daniel

Antworten
E(hemaZligerW Nutzer @(#467193)


Kann es sein das es vielleicht trotzdem das Herz ist? :-(

Da würde ich mich nicht verbeissen. Das wurde abgeklärt, von einem Facharzt und gegen die Herzproblematik spricht statistisch gesehen schon mal dein Alter (plus die zahlreichen, negativen Untersuchungen).

Seit gestern bin ich auch schon bei leichter körperlichen Belastung aus der Puste und mir ist danach total schwindelig. Heute habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht und war schon bei einem kleinen Berg aus der Puste

Kann es sein, dass du schlicht keine Kondition hast?

Der Arzt meinte damals es liege wahrscheinlich an Verspannungen und hat mir 6x Massagen mit Fango aufgeschrieben die ich auch gemacht habe. Leider hat das nicht viel gebracht. Irgendwann gingen die schmerzen aber von alleine weg.

Spricht schon stark für ein orthopädisches Problem.

kqylesdaY1


Ich kenne das problem..... und ich frage mich woran erkenne ich den unterschied zwischen muskel und einer durchblutungsstoerung?

D0anijelHco


Guten Tag,

danke für alle Antworten :)

Leider sind die schmerzen immer noch nicht besser geworden. Ich habe in den letzten Tagen dadurch das das Wetter so schön war viel Sport gemacht. Habe 2 mal eine Radtour gemacht bei der ich mich schon gut belastet habe. Die 2 Radtour war 25km lang.

Während der Radtour hatte ich keine schmerzen in der Brust und auch heute als ich im Garten ein tiefes Loch gegraben habe mit Spitzhacke und Schaufel hatte keine Brustschmerzen. Ich habe also wenn ich mich belaste keine Schmerzen in der Brust aber wenn ich dann wieder zu Ruhe kommen fangen die schmerzen in der Brust wieder an.

Die Brustschmerzen sind so ein Druck in der linken Brust und manchmal sticht es auch sehr stark aber wie gesagt nur in Ruhe unter Belastung nicht.

Worauf könnte das hindeuten? Sind das vllt doch Zeichen das es vom Herzen kommt? ??? :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH