» »

Blutdruck in Seitenlage viel niedriger?

mZcfl9ymarxty hat die Diskussion gestartet


Hi,

Ich habe gerade meinen Blutdruck in rechter Seitenlage am linken Oberarm gemessen und komme auf einen Wert von 101 zu 59, Puls 58.

In Rückenlage habe ich einen Wert von 117 zu 70, puls 55.

Das lässt sich so auch wiederholen mit gleichem Ergebnis.

Was steckt dahinter?

Danke und Gruß :-)

Antworten
m\cflAymartxy


Hab schon eine Antwort gefunden:

[[http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_A-D/Bluthochdruck/forum/messung-19.htm]]

Zitat:

Weil der Oberarm bei der Messung in Herzhöhe sein muss, ist die Messung in Seitenlage problematisch. Denn in Rechtsseitenlage wird sich der rechte Arm etwas unterhalb, der linke etwas oberhalb der Herzhöhe befinden und umgekehrt bei Linksseitenlage. Bei der Messung unterhalb der Herzhöhe wird ein zu hoher, oberhalb ein zu niedriger Blutdruck gemessen. Eine Höhendifferenz von nur 10 cm verursacht einen Unterschied von 7,6 mmHg. Das ist die Erklärung für Ihre Beobachtung.

Machen Sie einen Selbstversuch: Messen Sie mehrmals hintereinander einmal am hoch zur Decke gestreckten und dann am herunterhängenden Arm. Sie werden den Unterschied deutlich sehen. Oder legen Sie sich auf die linke Seite und messen am rechten Arm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH