» »

Herzmuskelentzündung?

mDmm33 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Vor ca. 4 1/2 Wochen hatte ich eine Grippe mit allen Symptomen, unter anderem auch hohes Fieber. Nachdem ich mich geschont habe bin ich dann 1 1/2 Wochen später wieder normal in die Arbeit gegangen und habe leider auch wieder trainiert. Einige Tage später sind bei mir dann folgende Symptome aufgetreten, Kopfweh,Herzrythmusstörungen,Hitzewallungen,stechen in der Brust etc...Daraufhin bin ich dann ins Krankenhaus gegangen und war auch 3 Tage dort, Verdacht auf Herzmuskelentzündung. Mein Blut wurde untersucht, 24 Std. EKG, Ultraschall und MRT. Die meinten alles sei in Ordnung und der Herzmuskel sei nicht entzündet. Ich habe trotzdem nach wie vor diese Symptome und das jetzt schon seit über 2 Wochen.

Kann man mit diesen Untersuchungen eine Entzündung zu 100 % ausschließen?

Was ist wenn ich eine leichte Entzündung habe und diese übersehen wurde?

Ich bin am verzweifeln, vielleicht hat jemand eine Idee.

Danke euch!

Antworten
BFigB~angJuxle


Kann man mit diesen Untersuchungen eine Entzündung zu 100 % ausschließen?

du wurdest gründlich durchgecheckt. blut, 24std. ekg, ultraschall, mrt...

wäre es eine herzmuskelentzündung, dann hätte man es festgestellt!

mgmm3I3


Danke für die Antwort.

Dann frage ich mich was das ist. Ich habe mehrere Blutdruckmessgeräte und alle zeigen mir Herzrythmusstörungen an und auch kein idealen Blutdruck. Schwitzen muss ich auch vermehrt. Ich warte nochmal eine Woche ab...

eVrald1ino


Servus,

also ein wichtiger Blutwert wäre das Troponin, ist sicherlich untersucht worden und wohl nicht überhöht, oder?

Bei den Untersuchungen vermisse ich noch ein Belastungs-EKG, hier müssten doch die von Ihnen genannten Beschwerden auch auftreten und dann müsste sich auch der Arzt mal dazu äußern.

Zusammenfassend würde ich natürlich ebenfalls auf meinen Körper hören, ohne mich da reinzusteigern.

Hatte letztes Jahr ähnliche Probleme, und erst nach einem erneuten Belastungs-EKG ohne Auffälligkeiten habe ich mich wieder getraut, joggen zu gehen.

Gute Besserung, und notfalls vorerst mal ein wenig kürzer treten.

mtmPm33


Hallo eraldino,

Ja genau das wurde alles kontrolliert und die Werte waren nicht auffällig. Das hab ich mich auch gefragt, warum ich im Krankenhaus bzw. beim Kardiologen kein Belastungs-EKG gemacht habe.

Mir geht es mittlerweile etwas besser, dennoch spür ich das etwas nicht stimmt. Meine Geduld ist langsam am Ende...

Danke!

m:mmk33


Hallo, eventuell hat jemand noch eine Idee. Die Symptome sind nach wie vor da, Müdigkeit, Druck auf der linken brust, kurzatmigkeit usw,das alles geht jetzt schon 7 Wochen so..Also ich bin mir sehr sicher, dass eine Entzündung vorliegt. Sowas spürt man einfach, aber wie gesagt die Ärzte finden nichts. Wie sollte ich jetzt weiter machen? Kann sowas auch von alleine ausheilen, ohne Medikamente?

Danke für die Hilfe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH