» »

Hatte ich einen Herzinfarkt?

DZaniexlHo hat geantwortet


Ich habe gerade das geschrieben: Ich bekam Angst das das vibrieren in der Brust kam und löste...

Richtig müsste der Satz aber eigentlich heißen: Ich bekam Angst das das vibrieren in der Brust vom Herz kam und löste...

PiAsTporots hat geantwortet


Ich kann echt nurnoch den Kopf schütteln Daniel ..

Dein Herz ist in Ordnung! Das haben zwei Langzeit EKG's nun untermauert, ganz zu schweigen von den zuvor getätigten Untersuchungen.

Du hast als du was gefühlt hast ne Zeitangabe auf dem Zettel gemacht und der Arzt hat darauf nichts auffälliges finden können.

Nachdem ALLE Kardiologischen Untersuchungen o.B waren stellst du trotzdem die Frage:

aber man liest oft das Herzprobleme in den Rücken ausstrahlen können und dann mach ich mir da Sorgen. :-(

Was geht bloß in deinen Gedanken vor? Denkst du alle Ärzte sind unfähig geworden und können Herzsymptome nicht mehr feststellen? Hier im Thread schreiben dir betroffene von Herzerkrankungen.

Wenn was mit dem Herz nicht in Ordnung ist dann zeigt sich das auch bei div. Untersuchungen. Es kann durchauß vorkommen dass die Ärzte mal länger brauchen um zu sagen WAS am Herz nicht in Ordnung ist, das was am Herz nicht stimmt zeigt sich aber.

Du kannst dich noch lange gegen eine Therapie sträuben, in den Griff kriegst du das ganze erst wenn du sie durchführst und endlich aufhörst zu sehr in dein Körper zu horchen.

Es ist weiß Gott nicht böse gemeint aber es ist sehr unbefriedigend zu sehen dass du dir das Leben unnötig schwer machst und unbegründet an deiner Herzangst festhälst. Und ich seh schon kommen dass du noch weitere kardiologische Untersuchungen beanspruchst was nicht gut wäre.

LpaR%ucolxa hat geantwortet


es gibt hier nichts weiter zu sagen.

D?ani'elHxo hat geantwortet


Ich weis das ich während des Langzeit-EKGs die schmerzen hatte aber die waren nicht so schlimm wie ich sie jetzt hatte. Auf einer Scmerzskala von 1 bis 10 waren die schmerzen in der Brust während des Langzeit-EKGS bei 3 oder vielleicht 4 und getsern Abend waren die schmerzen bei 6 oder vielleicht sogar 7.

Vielleicht sieht man Herzanfälle oder Prinzmetal Anfälle erst bei einer gewissen Intensität im EKG?

D0ani'elHo hat geantwortet


Edit:

Heute waren die schmerzen in der Brust auch nochmal bei 6 bzw 7 auf einer Schmerzskala.

LbaR%ucBola hat geantwortet


Du warst wegen genau dieser Dinge beim Arzt (mehrfach), wurdest reichlich gründlich untersucht; das, was Du befürchtest, wurde ausgeschlossen, und es wurde auch eine sehr plausible Erklärung für die Beschwerden gefunden (ich erinnere erneut daran dass sie mit der neuen Matratze anfingen). Was also sollte man Dir noch sagen?

Du kannst das nun also glauben und die Dinge sinnvoll in Angriff nehmen, oder immer wieder anzweifeln, immer stärker in die Angststörung abgleiten und zum rundum-Herzneurotiker werden mit entsprechend schweren Beeinträchtigungen für Dein Leben, und was davon Du wählst, ist DEINE Entscheidung.

Ausserdem würde ich dringendst zusehen orthopädisch die Probleme in den Griff zu kriegen. Dass die Angst aufhört wenn die Schmerzen weg sind ist ja nun nicht gerade unwahrscheinlich.

D0aniPelH'o hat geantwortet


Du warst wegen genau dieser Dinge beim Arzt (mehrfach), wurdest reichlich gründlich untersucht;

Ja das stimmt nur wenn es wirklich das ist was ich vermute dann kann man Prinzmetal-Angina nicht so einfach Diagnostizieren.

Formulieren wir es einfach mal andersherum mir konnte bislang KEIN Arzt genau sagen das ich KEINE Prinzmetal-Angina habe.

Ausserdem würde ich dringendst zusehen orthopädisch die Probleme in den Griff zu kriegen

Ich war wie gesagt beim Ortophäden und er konnte eigentlich keinen Grund finden was der Grund für meine schmerzen sind.

Dass die Angst aufhört wenn die Schmerzen weg sind ist ja nun nicht gerade unwahrscheinlich.

Ich bin auch in meinen Auge auch kein Herzneurotiker wenn ich KEINE schmerzen haben dann denke ich auch nicht ans Herz und habe auch keine Angst aber wenn ich starke schmerzen in der linken Brust habe dann denke ich ist es verständlich wenn man da Angst um sein Herz hat.

D=anieqlHo hat geantwortet


Ich habe gerade im Internet gelesen das Prinzmetal-Angina hauptsächlich Frauen haben. Kann das jemand bestätigen? :-/

Sternke und Grauamsel sind ja beide weiblich oder? %-|

DYani)elHo hat geantwortet


Im Internet steht auch das man Prinzmetal über ein EKG und ein 24h-EKG diagnostizieren kann aber bei einem normalen EKG hatte ich diese schmerzanfälle noch nie und bei dem 24h-EKG zwar schon aber nur leicht. Man sieht sie wahrscheinlich erst bei stärkeren Anfällen im 24h-EKG.

Das Problem ist ich werde wohl in der nächsten Zeit an kein 24h-EKG dran kommen und selbst wenn hab ich nicht die Garantie das ich wenn ich das 24h-EKG drum habe das ich dann die starken schmerzanfälle bekomme.

Also mit den ewigen starken schmerzen leben und warten bis ich irgendwann durch die Prinzmetal-Angina einen Herzinfarkt bekomme und dann hoffen das dieser mich nicht umbringt....tolle Zukunft :°(

DhaniselHxo hat geantwortet


Gibt es eigentlich überhaupt einen der mit 20 schon Prinzmetal hat?

Hat sternke oder Grauamsel eigentlich bei einen PMA-Anfall auch manchmal Rückenschmerzen?

Tut mir leid wenn ich gerade so oft schreibe. :-(

S(heila8gxh hat geantwortet


Im Internet steht auch ...

Finde den Fehler. *:)

Daniel, Du bist ein gar bilderbuchmäsiger Fall von Hypochondrie katalysiert von Dr. Google. :[]

warten bis ich irgendwann durch die Prinzmetal-Angina einen Herzinfarkt bekomme und dann hoffen das dieser mich nicht umbringt....tolle Zukunft

Das ist selbstgewähltes Leid.

Du brauchst psychotherapeutische/psychiatrische Hilfe.

Ansonsten wurde hier wirklich schon alles gesagt.

PRAsvporxts hat geantwortet


@ DanielHo

Ja das stimmt nur wenn es wirklich das ist was ich vermute dann kann man Prinzmetal-Angina nicht so einfach Diagnostizieren.

Formulieren wir es einfach mal andersherum mir konnte bislang KEIN Arzt genau sagen das ich KEINE Prinzmetal-Angina habe.

Seit wann stellt der Patient Diagnosen? Es ist völlig egal ob man eine PA schwierig diagnostizieren kann. Du musst mal kappieren das eine Herzerkrankung sich auf EKG's und Ultraschalls bemerkbar macht die darauf hindeuten dass etwas mit dem Herz nicht in Ordnung ist.

Du kannst das drehen und wenden wie du willst: Diese's PA gerede ist ein Hirngespinst von dir. Wo kommt die Medizin denn hin wenn sie jede fixe Idee eines Patienten wiederlegen muss? Hab erst diese Woche nen Bericht gelesen wie die Ärzte es hassen wenn der Patient meint schlauer zu diagnostizieren als studierte Ärzte ..

Ich bin auch in meinen Auge auch kein Herzneurotiker wenn ich KEINE schmerzen haben dann denke ich auch nicht ans Herz und habe auch keine Angst aber wenn ich starke schmerzen in der linken Brust habe dann denke ich ist es verständlich wenn man da Angst um sein Herz hat.

Der Schmerz in deiner Brust ist ein Herzneurose Symptom. Ängste können auch unterbewusst aufkeimen ohne dass du bewusst an dein Herz denkst.

Im Internet steht auch das man Prinzmetal über ein EKG und ein 24h-EKG diagnostizieren kann aber bei einem normalen EKG hatte ich diese schmerzanfälle noch nie und bei dem 24h-EKG zwar schon aber nur leicht. Man sieht sie wahrscheinlich erst bei stärkeren Anfällen im 24h-EKG.

Das ist vollkommene Pappe. Wenn etwas am Herz nicht in Ordnung ist und eine unregelmäßigkeit auftritt bzw. dann wird das vom EKG erfasst. Schmerzen hingegen werden nicht vom EKG erfasst, d.h es ist völlig egal wie stark du zum jenen Zeitpunkt den Schmerz empfindest. Dein Schmerzempfinden hat nichts mit dem Herzen zutun.

Also mit den ewigen starken schmerzen leben und warten bis ich irgendwann durch die Prinzmetal-Angina einen Herzinfarkt bekomme und dann hoffen das dieser mich nicht umbringt....tolle Zukunft :°(

Langsam bekomm ich das Gefühl du willst uns hier eher verarschen. Sorry das ich das so offen sage, aber ich empfind es wirklich so.

S<heilaxgh hat geantwortet


bilderbuchmäßiger

Ich stifte zum Abschied noch ein "ß" und einen [[http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/04/Hypochondrie Artikel aus der Zeit zum Thema "Hypochondrie und Internet".]]

DbaniGelxHo hat geantwortet


Langsam bekomm ich das Gefühl du willst uns hier eher verarschen. Sorry das ich das so offen sage, aber ich empfind es wirklich so.

Ich will hier wirklich niemanden verarschen. Ich bin wirklich für jeden der hier mir versucht zu helfen dankbar. Es tut mir leid wenn ich hier so Beratungsresistent rüberkomme und so langsam damit nerve.

Wenn es in meiner Brust sticht dann kriege ich einfach Angst und mache mir immer wieder große Sorgen und diese Ängste schalten bei mir gefühlt den Verstand aus.

L>aqRuScolxa hat geantwortet


Also gestern Nacht klangst Du echt besonnen. Heute denkt man nur noch "Du meine Güte" (und in der Tat auch so langsam an verarsche, aber gehen wir mal davon aus, dass das nicht Deine Absicht ist).

Du drehst ja völlig aufgelöst-neurotisch am Rad, völlig entgleist..

schalten bei mir gefühlt den Verstand aus.

kann man nur unterstreichen, ja.

mir konnte bislang KEIN Arzt genau sagen das ich KEINE Prinzmetal-Angina habe.

Überleg mal scharf.. das geht uns allen so.. Dir, mir, allen bis auf sternke und Grauamsel.

Junger Mann, Sie müssen dringend in psychiatrische Behandlung (und osteophatische).

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH