» »

Hatte ich einen Herzinfarkt?

DkanLielHxo


[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/639994/]]

Ich hab jetzt bis fast bis zum Ende der 5 Seite gelesen und muss sagen ich finde mich fast 1:1 wieder. Kann mir einer Sagen was aus dem armen Neq wurde und was letztendlich der Grund für seine Beschwerden waren, weil seine Beschwerden passen wirklich fast 1:1 zu mir. Auch seine Ängste usw alles 1:1 wie bei mir

L9aRucAola


Er hat irgendwann die Herzgeschichte aufgegeben nachdem festgestellt wurde dass höchstwahrscheinlich Reflux die Ursache für die Beschwerden war (wäre bei Dir auch denkbar). Neue Baustelle wurden dann Taubheits- und Kribbelgefühle, neurologische Ängste (Hirntumor?). Was daraus geworden ist hat er nicht mehr geschrieben seitdem aber es ist davon auszugehen dass seine Angst sich einfach eine neue Spielwiese gesucht hat.

Dga%nielxHo


Er hat irgendwann die Herzgeschichte aufgegeben nachdem festgestellt wurde dass höchstwahrscheinlich Reflux die Ursache für die Beschwerden war (wäre bei Dir auch denkbar). Neue Baustelle wurden dann Taubheits- und Kribbelgefühle, neurologische Ängste (Hirntumor?). Was daraus geworden ist hat er nicht mehr geschrieben seitdem aber es ist davon auszugehen dass seine Angst sich einfach eine neue Spielwiese gesucht hat.

Oh das hört sich ja nicht gut an. :-/ Und das ich mich sehr gut in ihn wiederspiegle stimmt mich auch nicht gerade glücklich :-(

Er hat seine Probleme trotz Psychiater nicht in den Griff bekommen. %-|

L|aRucDola


Ne aber er hat sich auch geweigert sich drauf einzulassen. Wenn man beharrlich an "aber ich glaube nicht dass das von der Psyche kommt, da ist irgendwas organisches was die Ärzte übersehen" festklammert wird das auch nix.

Was im Umkehrschluss allerdings auch bedeutet dass man als Betroffener Eigenverantwortung hat und auch ohne Psychiater und Psychologen was tun kann. Es ist Deine eigene Entscheidung ob Du Deine Einstellungen und Überzeugungen ändern willst oder nicht.

D`aniexlHo


Hatte er denn irgendwann mal die Herzkatheter Untersuchung gemacht? Vielleicht hatte er ja wirklich die ganze Zeit PMA und seine schmerzen waren wirklich organisch bedingt das da kein Psychiater hilft ist ja klar.

L{aRutcoela


Daaaaaaaaaaaniiiiiiiiiieeeeeeeeeeel..

D$andiel*Ho


Daaaaaaaaaaaniiiiiiiiiieeeeeeeeeeel..

Ja ich weis ich soll nicht immer an das eine denken. Danke fürs wach rütteln! :-)

LBaRuc|ola


genau. sowas ist keine konstruktive Denkrichtung. Versuch mal dagegen anzugehen.

LJaR6uco~la


Nochmal zwei Denkanstöße..

a) Du möchtest SICHERHEIT. Aber die gibts nicht. Hier im Forum gibts 2 Leute die die von Dir gefürchtete Krankheit haben, und alle anderen haben sie wahrscheinlich nicht, aber wirklich sicher sein kann sich niemand (bevor er nicht den ersten Anfall hatte). Das Leben ist voller Unsicherheiten, neben PMA gibts auch noch Hirn-Aneurysma, im verborgenen lauernden Lungenkrebs etc. So ist das nunmal, es gibt keine 100%ige Sicherheit. Die Frage ist nur, wie geht man damit um? Eins ist klar - gegen so eine unerkannte Krankheit kann man im Vorfeld wenig tun. Man kann sich also die Lebenszeit, bis was passiert (was mit hoher Wahrscheinlichkeit nie bzw erst im hohen Alter der Fall ist) damit vermiesen, überbesorgt und ängstlich zu sein, oder zuversichtlich und optimistisch sein. Mehr steht nicht zur Verfügung.

b) ganz konkreter, simpler Tipp: Anstatt nach Indizien zu suchen, warum eine PMA bei Dir wohl wahrscheinlich ist, tue mal das Gegenteil.. suche nach Indizien, warum Du wohl höchstwahrscheinlich keine hast.

s7te|rn.kHe


Ach Daniel, du fürchtest dich davor PMA zu haben und machst dir mit dieser, wie ich glaube unbegründeten Angst das Leben unendlich schwer. Leider kann dir niemand hier im Forum helfen, egal was wir schreiben du denkst immer nur PMA PMA. Und nur du alleine kannst nun entscheiden ob du so weiter machen möchtest, dein Leben damit verbringen möchtest vor eine Krankheit angst zu haben und immer tiefer in die Spirale Herzangst zu geraten. Oder ob du nun endlich das tun möchtest was man in deinem Alter eigentlich tun sollte, nämlich unbeschwert das Leben genießen.

2.76woYrks


Es sticht nur immer sehr stark und meistens habe ich dort auch ein starken Druck auf der Brust halt genau da wo das Herz sitzt...

Kann der Druck auf der Brust bzw gefühlt manchmal in der Brust auch vom Rücken kommen?

Und kann es auch vom Rücken kommen wenn es in der Brust drückt obwohl man gar keine Rückenschmerzen in der Zeit hat?

DanielHo

Dann könnte es die BWS sein. Damit habe ich auch Probleme und das kann höllische Schmerzen machen, die natürlich bis nach vorn in den Brustkorb gehen.

Sind Magen und Speiseröhre ok? Wenn da eine Entzündung ist, kann es auch daher kommen. Vor allem Speiseröhrenentzündungen sind in Sachen Schmerz "einfach göttlich".

DIanJielHxo


Ich hatte heute wieder starke Schmerzen in der Brust...wieder so ein drücken oder ab zu dieses fiese stechen aber das drücken die ganze Zeit dabei hatte ich aber auch Rückenschmerzen.

Mir was außerdem die ganze Zeit schwindelig und übel.

Wenn ich mich bewegt habe und z.B die Treppen gestiegen bin wurde der Schwindel noch schlimmer. 😕

Als ich dann aber im Getränkeladen war und 4 Kästen geschleppt habe wurden alle Beschwerden besser. Als ich dann aber wieder zur Ruhe kam waren alle schmerzen wieder da auch der Schwindel und die Übelkeit und ab zu ein Gefühl der Luftnot.

Es kann so nicht weiter gehen...

DhaniexlHo


Ich hatte heute wieder starke Schmerzen in der Brust...wieder so ein drücken und ab zu dieses fiese stechen aber das drücken die ganze Zeit dabei auch Rückenschmerzen.

So müsste der erste Abschbitt richtig lauten.

P5Aspo<rts


Und was kam bei dem 24 Std. EKG raus?

Djanie\lHo


Und was kam bei dem 24 Std. EKG raus?

Am Montag soll ich anrufen dann kriege ich das Ergebniss.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH