» »

Husten seit Februar (oft trocken) war beim Arzt.

Bx73_8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich trage seit etwa Februar diesen Jahres einen Husten mit mir. Er ist überwiegend ein unproduktiver - also trockener - Husten. Bin dann Mitte Februar zum Arzt, dieser hat mir, ohne auch nur irgendetwas zu untersuchen, ein Nasenspray verschrieben. Bei mir ist seit der Kindheit eine Pollenallergie bekannt, allerdings hat diese in den letzten Jahren keine Probleme bereitet. Das hatte ich ihm auf Nachfrage gesagt und er war sich sicher, dass es auch den Pollen liegt. Gut, habe diese Nasenspray einige Tage genommen. Dann wurde es aber schlimmer, allerdings nicht mit dem Husten, sondern ich hatte 39,1° Fieber und das Gehen fiel mehr schwer; lag die Woche fast nur im Bett. Habe extrem viel geschwitzt, dass die Bettlacken etc - samt gesamter Kleidung - an dem Tag mehrmals gewechselt werden mussten. Er hat mir ein Antibiotikum verschrieben, dass ich von Donnerstag bis Mittwoch (glaube ich) genommen habe. Am Montag ging es mir schon besser, sodass ich wieder arbeiten konnte.

Allerdings hat der Husten nicht wirklich aufgehört. Es ist in all den Monaten mal so, dass ich denke, dass es besser wird, aber der Husten kommt wieder. Die letzten Tage konnte ich feststellen, dass der Husten mehr von der Luge kommt, entsprechend war der Husten auch geringfügig schleimig (sorry). Aber nicht viel. Die Farbe war irgendwie leicht gelblich. Jetzt ist wieder ein trockener Husten (mit Schluckauf). Was mich besorgt ist, ich habe einen Freund der vor einigen Jahren an Tuberkulose erkrankt war; er wurde unter Quarantäne behandelt. War also ansteckend. Ich sehe ihn nicht mehr so oft, vielleicht alle paar Wochen oder Monate einmal. Allerdings frage ich mich, ob ich mich da noch irgendwie anstecken kann? Vor allem ist mir aufgefallen, dass er manchmal Probleme beim Atmen hat und immer extrem tief Luft holen muss. Besteht da noch eine Restgefahr nach über einigen Jahren?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH