» »

Extrem niedriger Blutdruck

TIhis Tyw/ilightI Garxden hat geantwortet


Habe mir jetzt homöopathische Kreislauftropfen geholt den Tipp hat mir der Rettungssanitäter gegeben.

Magst du mir sagen, welches Präperat?

Ich habe auch oft einen NB (90/50)... Effortil hat bei mir nur ne kribbelne Kopfhaut gemacht, sonst nix...

jeetta.aIno\nymus hat geantwortet


Hallo *:)

Im Spital wurde mir ein Blutbild über folgendes erstellt:

Blutbild

Automatisches Diff

Hämostaseologie Globaltests

Entzündungsmarker

Niere/Elektrolyte

Kardiale Marker

Leber/Pankreas

Eisenstoffwechsel

Glukosestoffwechsel

Proteindiagnostik

>Alle Werte im Idealbereich. Zucker und Sauerstoffsättigung wurden auch mit 2 Geräten kontrolliert das hat auch gepasst.

Weiters war ich vor 2 Monaten beim Internisten, da wurde ein Ultraschall vom Herzen gemacht, Ekg und Belastungs EKG. Da war auch alles ok. Blut hatte er mir auch abgenommen, ich weiß aber nicht mehr welche Sachen er beantragt hat, müsst ich dann mal den Zettel suchen. :=o

Ich denke, wenn es etwas Körperliches wäre - eine ernste Krankheit hätte man es schon längst erkannt oder ? Anhand vom Blutbild usw..

Auslöser von krankhaft bedingten niedrigen Blutdruck sind ja Dinge vom Herzen, Schilddrüse und Nieren. Das wurde ja soweit ausgeschlossen denk ich mit diesen Tests oder?

Die Tropfen heißen Apozena 18 - Herz und Kreislaufbeschwerden.

Danke für eure Hilfe @:)

LG

jUehtta.an0o3nymus hat geantwortet


Nachttrag:

Der Internist hat zusätzlich Schilddrüsenwerte und unter Sonstiges etwas mit igE beantragt.

Die Werte waren auch ok.

jcettna.a#non+yxmus hat geantwortet


:=o

ZEweUrgrelf2 hat geantwortet


der niedrigste bei mir gemessene Wert lag bei

94/53. Das fand ich auch nicht mehr lustig, aber ich habe das gar nicht so gemerkt. Seitdem das Wetter so komisch und wechselhaft ist, habe ich den niedrigen Blutdruck und auch sonst körperliche Beschwerden. Könnte dauernd pennen und bin oft schlapp. Vielleicht auch mit dem Wechseljahresbeginn in Zusammenhang stehend? Zum Arzt war ich noch nicht...

normaler Weise ist der obere Wert aber schon über 100 und der untere über 60. Ist aber auch familiär bedingt der Niederdruck...

ZNwerggelxf2 hat geantwortet


ich hatte jetzt einige Tage nicht mehr gemessen, aber nun war ich doch neugierig.

115/69. Eigentlich doch ganz ok, oder?

PUA0spxorts hat geantwortet


@ jetta

Ich denke, wenn es etwas Körperliches wäre - eine ernste Krankheit hätte man es schon längst erkannt oder ? Anhand vom Blutbild usw..

Davon würd ich auch ausgehen. Du solltest dir da wie gesagt weniger Gedanken machen, ich denke die ärztlichen Beurteilungen sind Vertrauenswürdig.

Mein Blutdruck lag heut beim Arzt bei 85 zu 52. Wie man sich da fühlt kann sich jeder der auch an niedrigen Blutdruck leidet sicher vorstellen.

Machen kann man da aber leider nicht viel, da muss man durch.

Aber erstaunlich wie "schnell" sowas umschlagen kann. Vor 2-3 Jahren hatte ich noch Probleme mit zu hohem Blutdruck und musste deswegen Blutdrucksenker nehmen.

oHnodixsep hat geantwortet


Meine Mutter hatte 60 zu 30 - aber da lag sie im Koma auf der Intensivstation.

Wir sollten hier keine Rekordwerte anstreben, sondern der Blutdruck der TE ist und bleibt viel zu niedrig! Wenn das "Spital" das alles für normal hält, dann eben eine Universitätsklinik. Es gibt z.B. Digitalis-Medikamente, welche als Standard die Pumpleistung des Herzens erhöhen und richtig dosiert das Herz kräftigen- da kann man schon was machen, außer Zuschauen. Homöophatie - Entschuldigung - wird nicht reichen.

vDamnpire8lla7x5 hat geantwortet


Mein niedrigster Wert war 75 zu 40 und selbst da hat kein Arzt irgendwas gemacht als mir Kreislauf Tropfen, Kaffee und Sport zu empfehlen!

Ganz im Gegenteil, mir wurde mehrfach gesagt, dass das nicht krankhaft ist, wenn es nicht durch Medikamente oder Schock hervorgerufen wird.

Frauen haben das in jungen Jahren ganz oft und es relativiert sich im Laufe des Lebens.

Wirksam ist auf jeden Fall Ausdauersport, langsames Aufstehen und salzhaltige Ernährung und Akzeptanz.

oBnoYdjisep hat geantwortet


Hallo! Wenn Ihr nicht selber Arzt seid, dann beachtet doch bitte den ernsten Hinweis von Hyperion. Jeder Hausarzt sollte einen höheren Blutdruck hinkriegen, und wenn der es nicht will, dann eben der nächste Arzt /-in. Es gibt auch eine einfache Herzschwäche, mangelhafte Pumpleistung eben, ohne dass andere Organe ursächlich sein müssen.

j+etta#.ano^nymuxs hat geantwortet


*:)

Erstmal danke für die vielen Antworten. @:)

Alle meine Ärzte meinten auch, dass dieser niedriger Blutdruck nicht schädlich ist dadurch, dass ja schon einiges abgeklärt wurde.

Was im Zusammenhang mit niedrigen Blutdruck anscheinend wichtig ist , ist der Puls. Wenn das Herz schneller pumpt als normal ist er eher krankhaft, als wenn das Herz normal schlägt.

Mein Ruhepuls liegt gerade gemessen bei einem Blutdruck von 96 sys/57dia bei 71. Er ist meistens im Bereich von 60-70, nie über 75 oder mehr in Ruhe.

Da muss mein Herz doch eigentlich das ganze gut verkraften oder ? Sonst würde es ja schneller schlagen.

Freue mich über Antworten.

LG *:)

j'etlta.a<nonymxus hat geantwortet


Nachtrag:

@ onodisep

Hätte der Internist nicht durch Ekg, Belastungs Ekg und Herzultraschall gesehen, wenn eine Schwäche vorliegt?

M3adamWe nChareMnton hat geantwortet


Ich stimme Deinem Mann und Hyperion voll zu! Der normale Blutdruck ist 120 zu 80, und da liegst Du weit drunter

.

meine Güte! im Ausland wird niedriger Blutdruck als "German disease" bezeichnet - weil sonst nirgendwo so ein Theater um niedrigen Blutdruck gemacht, geschweige denn dieser medikamentös behandelt wird.

ich würde niemandem raten Medikamente einzunehmen um seinen Blutdruck zu steigern - damit schafft man zwar den niedrigen Blutdruck aus der Welt (der ansich harmlos ist, wenn physiologisch) hat dafür aber mit evtl. Nebenwirkungen zu kämpfen und schädigt Organe wie die Leber.

und EXTREM ist dein Blutdruck definitiv nicht.

PmAspxorts hat geantwortet


Was im Zusammenhang mit niedrigen Blutdruck anscheinend wichtig ist , ist der Puls. Wenn das Herz schneller pumpt als normal ist er eher krankhaft, als wenn das Herz normal schlägt.

Mach mir Angst :o bei mir ist es leider so dass der Blutdruck sehr niedrig ist dafür der Puls deutlich hoch.

Dein Ruhepuls ist gut und das Herz wird sich mit dem niedrigen Blutdruck schon angefreundet haben, ich würd mir da keine Sorgen machen das deinem Herz da Gefahr droht.

Z-wer'gelxf2 hat geantwortet


ist bei mir auch so. Mein Ruhepuls liegt meist zwischen 57 und 64. Blutdruck heute Morgen 100/60 und übertags dann 115/65. Damit kann ich eigentlich ganz gut leben. Aber wenn man sich zB wettertechnisch schlecht fühlt, sieht das schon ganz anders aus...

wie gesagt hatte ich letztens 94/53 und habe das gar nicht gespürt/gemerkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH