» »

Schmerzen bei Rippen, Schwindel,...

L indaxbhaxha hat die Diskussion gestartet


Hallo *:) ich habe jetzt schon seit ca. Zwei Monaten Symptome die sich einfach nicht verbessern wollen. Ich habe ein mal stärkeres und mal schwächeres Stechen bei meinen liken Rippen, wobei der Schmerz nie ganz weggeht. Mittlerweile breitet sich der Schmerz hin und wieder auch auf die Rechte Seite aus. Mir fiel auch auf, dass meine linken Unteren Rippen weiter hervorstehen als die rechten, nicht extrem aber doch, aufgefallen wäre mir das zuvor noch nicht. Zudem habe ich oft starke Kopfschmerzen (druck und auch stechen) besonders rechts am Kopf, wo ich heute auch eine Stelle entdeckte die Schmerzt wenn ich drauf greife, und vorne an der Stirn. mir ist den ganzen Tag schwindlich was mir nach mehr als einem Monat auch zu bedenken gibt. Ich komme seit dem auch sehr schnell bei den kleinsten Bewegingen ausser Atem und mein Herz schlägt dann auch ziemlich schnell und ich habe bemerkt das mein Puls unregelmäßig ist und ein wenig zu hoch. Aufgefallen ist mir auch, dass meine Arme in letzter Zeit öftern ins kribbeln anfangen und seit paar Tagen "blubbert" es nach dem essen an der Stelle der Rippen wo ich Schmerzen habe. War im krankenhaus, die machten mir ein Lungenröngten wo nichts auffällig war, Blutdruck war ok, puls eben zu hoch, und bei dem EKG war auch nichts zu bemerken mehr sagten sie könnten sie nicht für mich tun. Beim röngten meiner Wirbelsäule war nichts wirklich auffällig auser eine ganz leichte Skoliose die aber altersunauffällig ist (bin 17) und ja Senkfüße habe ich seit ich ein Kind bin. Hat vielleicht jemand eine Ahnung was das sein könnte? ??? Danke schon mal im Vorraus. :)z

Antworten
L#ind(axhaxha hat geantwortet


Aja ich habe noch etwas vergessen ;-D

Seit dem das alles anfing, spüre und sehe ich meinen puls nun an mehreren Stellen. Man kann den Puls an meinem Bauch sehen und fühlen, was glaub ich zwar nicht ungewöhnlich ist, aber vielleicht trotzdem mit all dem zusammenhängen könnte, weil es ja zeitgleich kam. Auserdem höre ich meinen Herzschlag hin und wieder im Ohr und spüre ihn auch an Stirn und Schläfe.. tut mir leid wegen dem langen Text :-q

kKarsItenjtörxg hat geantwortet


Hallo Linda,Schmerzen an den Rippen habe ich auch,ausser einer vergrößerten Leber wurde nichts Krankhaftes festgestellt.Vieleicht hörst Du zu stark in Deinen Körper hinein und interpretierst bei jedem Wehwehchen eine schlimme Krankheit.Ich glaube es geht Dir wie mir,allerdings bin ich 50Jahre älter.Ich hatte wegen genau diesen Gedanken Angststörungen und sogar eine Panikattacke erlebt. Sprich Deinen Arzt einmal auf eine phsysische Störung an,da gibt es Möglichkeiten der med.Hilfe.

Alles Gute :°_ :°_ :°_

Lli8ndZaxhxaha hat geantwortet


Hallo @karstenjörg, danke für deine Antwort!

Ja hab ich mir auch schon überlegt gehabt und dann einfach versucht nicht daran zu denken und mir keine Sorgen machen nur werden diese Schmerzen manchmal schon ziemlich heftig wo ich mir denk reine "einbildung" kanns ja doch nicht sein..

Aber ja ich warte noch eine Zeit lang ab und sonst frag ich mal meinen Hausarzt :-)

B>ibgBl~ueWoxlf hat geantwortet


Hm. Kommt mir doch alles recht bekannt vor. *:)

Hast du denn auch öfters mal Nackenschmerzen? Oder Probleme deinen Kopf zu drehen?

Wie sieht es mit leichten Sehstörungen aus? (wie z. B. verschwommene Sicht, flirrende Punkte, Lichtempfindlichkeit)

Damit wäre zumindest meine Symptompalette weitestgehend abgedeckt; und bei mir besteht ein Problem in der Nacken- bzw. Schultergegend durch ungleichmäßige Belastung.

Mir tut Bewegung immer sehr gut. Das Schlechteste, was man tun kann, ist in Panik verfallen und dabei eine Art Hyper- und / oder Cyberchondrie zu entwickeln.

Mein Tipp deswegen: vermeide es, deine Symptome oder Beschwerden zu googlen.

Ansonsten...stark bleiben und nicht davon unterkriegen lassen! :)*

L\ind8axhaxha hat geantwortet


Hallo BigBlueWolf *:)

Also Probleme mit dem Nacken oder den Schultern habe ich nicht, das mit die Sehstörungen ist mir allerdings auch schon aufgefallen. Sehe oft ziemlich verschwommen und auf meinem rechten Auge hatte ich vor kurzem so eine Art flackern ???

Ja da hast du wohl recht mit dem Panik verfallen, ich werde einfach abwarten.

Warst du den schon bei einem Arzt?

B{igBlueUWolf hat geantwortet


Ich habe in den vergangenen ca. 10 Jahren so ziemlich alle Ärzte durch. Wahnsinnig auffällige Befunde gab es bei mir auch nie; einzig die orthopädischen Diagnosen habe ich schwarz auf weiss: Skoliose und Zervikalsyndrom.

Was machst du denn beruflich? Schreibtischarbeit?

LEindaxxhaha hat geantwortet


Aso ok also ist das einzige was du dagegen tun kannst bzw was dir hilft Sport?

Ich gehe zurzeit noch nicht arbeiten.

B|igB0lueWoxlf hat geantwortet


Das könnte man fast so sagen. Ich habe es eine Zeit lang auch mit Krankengymnastik, Massagen und Fangopackungen versucht, lindert aber leider nur kurzfristig. Da ich denke, dass es sich hierbei nicht ausschließlich um Verspannungen handelt, sondern um ein ausgewachsenes orthopädisches Problem; wobei bei dir der Fall ja etwas anders zu liegen scheint.

Du könntest es mal mit Schwimmen versuchen - ist sehr wohltuend für den Rücken und entspannt den Körper.

Hast du eigentlich einen ausgiebigen Bluttest machen lassen? Mich würde ja interessieren, ob vielleicht der Entzündungswert erhöht ist. Zwischen den Rippen kann man durchaus eine Entzündung haben; ich denke aber, dass es sich bei dir um die, bei orthopädischen Problemen, häufig auftretende Intercostalneuralgie handelt. Wird der Schmerz denn stärker, wenn du gegen die Rippen drückst? Das ist immer mein Test für ein reines Gewissen, da ich auch immer sofort Angst bekomme, es könnte doch dieses Mal das Herz sein. Angst ist in solchen Fällen leider meistens ein ständiger Begleiter. Aber lass dich von ihr bloß nicht verrückt machen!

L}inda%xhaha hat geantwortet


Ja ok danke für deine Vorschläge!

Nein einen Bluttest habe ich nicht machen lassen..

Also ich habe es gerade versucht, wenn ich auf meine Rippen drücke wird der Schmerz nicht stärker.

Ja nein werde ich nicht, dank dir :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH