» »

Wechselwirkungen = von Salofalk, Kurkumakapsel, Laif900

L6iarah2222 hat die Diskussion gestartet


Hi, ich würde bitte so gerne wissen, ob die beiden miteinander sich vertragen oder nicht...

Kurkumakapsel mit Lezithin sind ziemlich hodchdosiert (500mg)

Und ich nehme ja auch noch seit 1 Woche Laiif900

Der Grund beider Einnahme ist, dass die beiden gegen Ansgtörungen helfen (durch vielen Studien bewiesen)

Allerdings nehme ich auch Salofalk ein (wegen meiner Colitis)

Zu meiner Vorgeschichte: ich habe letztes Jahr ein Trauma erlitten (psychisches)... Davor hatte ich nie im Leben Depressionen, ANgstörung oder sonst was.... Durch das Trauma, hatte ich körperliche Schmerzen ohne befund entwickelt und diese Angststörung und zurzeit eine mittelschwere Depression. Ich will kein ANtidepressivum nehmen (keine chemischen). Daher vertrauze ich den neuen Studien was Laif 900 und Kurkumakapsel betrifft. Ich möchte keine Links posten, aber bitte euch das zu googlen "Turmeric better than prozac".

Zu den üblichen Fragen : ich habe leider keine Therapie, da alle wirklich alle Plätze vergeben sind. Und meine Ärzte helfen mir nicht, die sagen mir nur ich soll selbst nach einem Therapeuten suchen, die aber allle bereits voll sind. Ich habe viele angerufen ohne Erfolg. So ist das leider.

Die wichtige Frage ist nur ob sich diese Sachen miteinander vertragen?

Antworten
Pw1nkxy


und wenn du nen Heilpraktiker kontaktierst ?

P~1nkEy


also mein Cousin hat Morbus crohn und nimmt u.a. auch salofalk ... er hatte auch curcumakapseln jahrelang dazu eingenommen, mit grossem erfolg.

(denke das das Lezithin im Curcuma mit dem salofalk verträglich sein müsste).

grade bei colitis im grossen u ganzem ist Curcuma sehr hilfreich meine ich auch . ist auf jeden fall einen versuch wert !!!!

wie es allerdings mit dem Laiif 900 aussieht in Kombi ???

auch mehrere pflanzliche Präparate können untereinander nicht so verträglich sein -

deshalb würde ich mich wohl wirklich an einen Heilpraktiker wenden wegen dieser Kombi.

BqenitaaBx.


Die Inder haben Curcuma im Curry oder benutzen es so in anderen Speisen.

Ich streue mir das Zeug in jedes Mittagessen, weil es gegen Arthrose hilft. Und davon immer 1 2 geh. Teelöffel, dagegen sind 500 mg ein Fliegenschiss...

Curcuma ist ein Gewürz, nichts anderes, auch wenn es medizinisch genutzt wird.

Und welche Nebenwirkungen die anderen Medis haben, dürfte man machlesen können.

PW1/nk/y


naja ... so leicht kann man es auch nicht sehen.

zb kann johanneskraut die Wirkung der Pille herabsetzen.

deshalb kann auch das *gewürz* Curcuma (wirksam gegen verschiedene entzündungsprozesse...) mit den chem. medis nicht verträglich sein oder das man ggf. vlt. mehr / weniger einnehmen muss dann.

BbeRnit.aB.


Ich habe auf meinem Gewürz noch nie etwas von Wechselwirkungen gelesen.

Und wie ich schon schrieb: die anderen Medis haben Beipackzettel, in denen auch Wechselwirkungen beschrieben sind.

Was bei den wahrscheinlich im Gegensatz zum losen Curcuma erhältlichen Kapseln steht, wird auch nachlesbar sein.

Aber Millionen asiatische Nutzer des Gewürzes leben damit ganz lustig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH