» »

Blutverdünner Absetzen

PhAspQor@txs hat die Diskussion gestartet


Ich würde gerne Wissen wie Blutverdünner abgesetzt werden, mir wurden diese im zuge der Prävention nach einer OP für 3 Monate verordnet.

Ich nehme Xarelto (20mg 1x täglich).

Ich bin nun beim letzten Blister angelangt und frage mich ob es bei Blutvedünner auch irgendwelche Regeln gibt wie man damit aufhört.

Mir wurd dazu im Krankenhaus auch nichts gesagt damals, nur dass ich halt im Alltag vorsichtiger sein muss und wenn ich mich Schneide etc.

Ich lese immer im Zusammenhang mit Blutverdünner dass die Werte während der Einnahme kontrolliert werden sollten, ist das bei Xarelto auch so?

Falls jemand Ahnung hat würd ich mich über Antwort freuen :)

Antworten
sTterxnke hat geantwortet


Hallo PAsport, soweit es mir bekannt ist müssen Quick Werte bei Xarelto nicht bestimmt werden.

Was das Absetzen angeht stehe ich mit dem Blutverdünner den ich nehme (Efient) vor der selben Frage. Ich habe jetzt nochmal 28 verschrieben bekommen und soll dann absetzen, da länger als ein Jahr nicht empfohlen wird. Ich frag mich da auch ob ich von heute auf morgen einfach nur die Medis sein lassen soll.

P|Asapxorts hat geantwortet


Hi sternke,

Scheinbar kann uns da auch keiner helfen :-D

Bzgl. der Quick Werte und Xarelto: Klingt logisch, würd erklären warum mein Hausarzt (der ja von der Medikation weiß) dahingehend nichts gemacht hat.

Werd wohl bzgl. des Absetzens mal mit meinen Hausarzt reden müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH