» »

Rauchen? Was mögt ihr daran? Wie sieht es bei Nichtrauchern aus?

SWeele"nbebxen2016 hat geantwortet


Jeder kann mit seinem Körper machen,was er will. Mir ist nur wichtig, dass ich nicht darunter leide.

So ist es!

D`ie'Zaub_ertfee hat geantwortet


Das ist nicht nötig, denn die Jugendlichen kennen mich und ich kenne sie, wenn auch manchmal über Umwege, aber das wissen sie nicht.

Was sie wissen ist, dass ich es ernst meine. Ich musste noch nie die Polizei tatsächlich holen aber ich würde es!

Glaub mir, diese Jugendlichen machen sich höchstens hinter deinem Rücken über dich lustig. Das nimmt doch kein 16/17Jähriger ernst, wenn da irgendeine Nachbarin damit droht die Polizei zu rufen, nur weil die da stehen und rauchen.

Das wird die sicher nicht davon abhalten zu rauchen. Wenn sie wissen, dass du dich darüber besonders aufregst, werden die das höchstens noch extra in deiner Sichtweite machen.

D iesZaubJerf6ee hat geantwortet


Raucherräume, ja klar, weil der Rauch ja genau in einem Raum bleibt und auch nicht entweicht, wenn die Tür aufgeht. Und wer macht den sauber? Da geht es auch um Schutz bei der Arbeit. Gerade kalter Rauch und seine Rückstände sind giftig und ich würde mich weigern, in so einer Räucherkammer zu arbeiten.

Du musst da ja auch nicht arbeiten, wenn du nicht willst. Es gibt genügend Menschen, denen das nicht ausmacht dort zu arbeiten, die dort sogar gerne arbeiten.

Achja, in Raucherräumen gibt es übrigens auch Fenster, die man öffnen und den Raum wunderbar durchlüften kann, wie jeden anderen Rauch auch. ;-)

Was ist so schlimm daran, zum Ablassen der Abgase schnell nach draußen zu gehen?

Ja kann man machen. Lustigerweise gehen die Nichtraucher dann auch immer mit ihrem rauchenden Freunden zusammen raus und in der Kneipe ist dann fast gar keine mehr. ;-D

Im Sommer kein Problem, für den Winter sollte es dann aber schon Raucherräume geben.

SUchi1ldkrBöte0x07 hat geantwortet


Nur sollte es dann z.B. im Restaurant oder in der Kneipe einen Raucherraum und einen Nichtraucherraum geben. Dann kannst du in den Nichtraucherraum und wirst nicht vom Rauch belästigt und ich kann in den Raucherraum und dort gemütlich mit anderen Rauchern und unempfindlichen Nichtrauchern eine paffen. Problem gelöst.

Damit wären kaum Probleme gelöst, da sich so etwas nicht mit dem Arbeitsschutz vereinbaren lässt. Auch Raucherräume müssten gereinigt werden und hin wieder würde sich dort angestelltes Personal aufhalten. Ungeschützte Personen dürfen nicht mit hochgiftigen Substanzen in Berührung kommen.

Du musst da ja auch nicht arbeiten, wenn du nicht willst. Es gibt genügend Menschen, denen das nicht ausmacht dort zu arbeiten, die dort sogar gerne arbeiten.

Das ist kein Argument, früher haben auch Menschen ohne Schutzkleidung freiwillig an gefährlichen Hochöfen gearbeitet oder in völlig verstaubten Fabrikhallen und sind dann an den Folgeschäden frühzeitig verstorben.

Ja kann man machen. Lustigerweise gehen die Nichtraucher dann auch immer mit ihrem rauchenden Freunden zusammen raus und in der Kneipe ist dann fast gar keine mehr.

Ich arbeite beruflich mit Gastronomen zusammen und bisher haben mir alle das genaue Gegenteil berichtet. Die Kneipen haben seitdem ordentlich an Umsatz zugelegt und bei dem niedrigen Raucheranteil an der Gesamtbevölkerung (hier in der Stadt 17%) kann es eigentlich ja auch nicht anders sein.

Lsi/an-_Jilxl hat geantwortet


Diese ganzen "Argumente" wurden früher hier in Bayern vor der Abstimmung über das Rauchverbot auch gebracht. Die Realtät sieht anders aus, und heute spricht kein Mensch mehr von angeblichen Nachteilen für die Gastronomie durch das Rauchverbot. Gastronomie kann mn auch schwerlich inn Raucher. und Nichtraucherbereiche trennen, denn die Leute wollen ja zusammensitzen. Mussten früher die Nichtraucher in den sauren Apfel beißen und zwangsläufig (nicht freiwillig!) mit Rauchern zusammensitzen, weil es ja nicht verboten war, so können heute die Raucher mit Nichtrauchern zusammensitzen und zum Rauchen halt ab und zu hinausgehen. Mitgehen tut da schon lange niemand mehr, und wenn, dann höchst selten.

DUieZaub4erfexe hat geantwortet


Damit wären kaum Probleme gelöst, da sich so etwas nicht mit dem Arbeitsschutz vereinbaren lässt. Auch Raucherräume müssten gereinigt werden und hin wieder würde sich dort angestelltes Personal aufhalten. Ungeschützte Personen dürfen nicht mit hochgiftigen Substanzen in Berührung kommen.

Wenn man in dem Raucherraum mal eine halbe Stunde die Fenster aufmacht und gut durchlüftet, dürften sich in der Raumluft wohl kaum "hochgiftige Substanzen" befinden.

Ausserdem verstehe ich nicht, warum Menschen, die absolut freiwillig und gerne in einem Raucherraum arbeiten möchten (z.B. die vielen Menschen, die selbst aktive Raucher sind) davor "geschützt" werden müssen. Sollen die vor sich selbst geschützt werden?

Und was ist mit kleinen Familienbetrieben, wo es überhaupt keine Angestellten gibt, sondern der Inhaber selbst alles macht?

L0ian8-Jixll hat geantwortet


Und was ist mit kleinen Familienbetrieben, wo es überhaupt keine Angestellten gibt, sondern der Inhaber selbst alles macht?

Damit man sich diese Frage gar nicht erst stellen muss, gibt es hier in Bayern ein generelles Rauchverbot.

DJieZaubberfxee hat geantwortet


Mussten früher die Nichtraucher in den sauren Apfel beißen und zwangsläufig (nicht freiwillig!) mit Rauchern zusammensitzen,.....

Wie kommst du darauf, dass "die Nichtraucher" nicht freiwillig mit den Rauchern zusammensitzen wollten bzw. wollen?

Es gibt ja nicht nur hysterisch-militante Nichtraucher, sondern auch "neutrale" Nichtraucher, die persönlich zwar nicht rauchen, aber auch nichts dagegen haben neben einem Raucher zu stehen oder zu sitzen und sich nicht gleich ins Hemd machen deswegen.

D>ieZ;aubeVrfee hat geantwortet


Damit man sich diese Frage gar nicht erst stellen muss, gibt es hier in Bayern ein generelles Rauchverbot.

Wofür ich allerdings noch kein einziges vernünftiges Argument gehört habe.

Wenn es in einer Kneipe zwei getrennte Räume gibt, einen Raucherrraum und einen Nichtraucherraum, dann hat jeder Gast die absolut freie Entscheidung entweder in einen Raum zu gehen wo geraucht wird oder in einen Raum zu gehen wo nicht geraucht wird. Damit ist der Schutz für alle Nichtraucher, die nicht passiv rauchen möchten absolut erfüllt.

In Bayern darf es ja noch nicht mal mehr Zigarrenclubs und Shisha-Bars geben, wo sich einfach nur Raucher zu Rauchen treffen und wo kein einziger Nichtraucher geschädigt wird. %-|

L=ian!-Jivlxl hat geantwortet


In Bayern darf es ja noch nicht mal mehr Zigarrenclubs und Shisha-Bars geben

Shisha-Bars gibt es durchaus, aber halt nur mit Bestuhlung im Freien zum Rauchen :-D .

M/onfstxi hat geantwortet


Bald werden vermutlich per EU-Beschluss in Restaurants auch echte Kerzen auf dem Tisch verboten, das Grillen im Freien natürlich ebenfalls ... ;-D

L`ian-Jxill hat geantwortet


Ja, davor kann man sich schon mal fürchten, solange man keine anderen Sorgen hat ;-) .

PJlüschbxiest hat geantwortet


[[http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/Rauchen-sieben-ueberraschende-Nachteile-340/0.html]]

Schon mal von "Third hand smoke" gehört? Wenn nicht, im Link steht alles.

BeigBlue=Wol(f hat geantwortet


Außerdem tue ich nichts, was auch anderen schaden würde. Das ist Tatsache!

Bei mir ist das eben auch eine. Das kann man glauben oder es lassen. Gemeint war das aber sowieso eher prinzipiell und der Aussage bist du damit wunderbar ausgewichen.

Ha. Haha ]:D !

Ja, ne? Kann man sich kaum vorstellen, dass Raucher tatsächlich mal menschlich reagieren könnten %-|

BgigBluge"Wolxf hat geantwortet


Schon mal von "Third hand smoke" gehört? Wenn nicht, im Link steht alles.

Habt ihr Nichtraucher eigentlich nichts Besseres zu tun als euch ständig über die Nachteile des Rauchens zu informieren, um daraus die nächste Moralkeule für die Raucher zu basteln?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH