» »

zu hoher Puls und Ruhepuls

LSo4t3ti_ hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich (w,26), habe seit einiger Zeit das Gefühl, dass mein Puls zu hoch ist.

Vor einem Monat, hatte ich auf einer Familienfeier plötzliches Herzrasen, welches begleitet von Schwindel auftrat und ca. eine Stunde andauerte und erst aufhörte, nachdem ich zu Bett gegangen war.

Seither achte ich auf meinen Puls und messe ihn häufig.

Tagsüber liegt mein Puls des Öfteren zwischen 88 und 98, beim letzten Arztbesuch (ich bin allerdings vom Auto zur Praxis gelaufen und durfte gleich rein) sogar bei 111.

Am Freitag habe ich ein Langzeit EKG bekommen, die Auswertung ist allerdings noch nicht da.

Heute morgen habe ich im Bett vier Mal den Ruhepuls gemessen, 79, 81, 85 und 84 - Durchschnittswert also bei 82,25. Mein Blutdruck ist tendenziell eher niedrig.

Ich bin Raucherin, trinke keinen Alkohol, dafür ca. 2-3 Tassen Kaffee am Tag, kein Sport außer tägliches spazieren gehen. Zur Zeit stehe ich unter mäßigem Stress, welcher durch die Arbeit, sowie gesundheitliche Ängste, schmerzen im Rücken, etc. hervorgerufen wird.

Meine Frage ist nun, ob mein Puls (mit Berücksichtigung oben genannter Faktoren) generell zu hoch ist und wenn ja, ob der Bereich bereits "gefährlich" ist?

Vielen Dank und lieben Gruß

Lotti :-)

Antworten
J+acquiPiilixne


Hallo :)

Um dich etwas zu beruigen... mein ruhepuls liegt oft bei 100-120.

Im krankenhaus wurde mir gesagt dies sei normal da ich angst hatte und mit einem puls von über 170 ins Krankenhaus gekommen bin. Unter stress kann dies leicht passieren,... unser Vegetatives Nervensystem wird gereizt.

Um gefährliche Ursachen auszuschlissen lass ein 24 std Ekg machen um ggf eine Herzryhtmusstörung zu erkennen.

Alles gute :)

J>acq~uiiilxine


Oh tut mir leid du hattest ja schon ein langzeit ekg.. überlesen :-D

Wenn das gut ausfällt brauchst du dir keine sorgen machen :)

LTolttix_


Hallo Jacquiiiline, vielen Dank für deine Antwort :) wie misst du deinen Ruhepuls? Auch morgens noch im Bett? Ist dein Puls dauerhaft so hoch?

LG

A?nka10x1


Hallo Lotti,

es gibt Menschen, deren Ruhepuls ist immer etwas zu hoch ist. Wenn bei Dir keine Herzrythmusstörung

vorliegt, würde ich Dir empfehlen, etwas Ausdauersport zu machen. Damit kann man den Ruhepuls

erniedrigen. Der höhere Ruhepuls ist zwar nicht gefährlich, aber das Herz muss halt mehr arbeiten.

Aber Vorsicht: Der Puls reagiert auf alles. Schon allein ein unangenehmer Gedanke kann den Puls erhöhen.

Wenn Du also schon im Voraus befürchtest, einen zu hohen Puls zu haben, ist es nicht erstaunlich,

wenn es dann tatsächlich so ist.

Gruss

Anka

MZoni3ka6x5


Du machst dir unnötig Sorgen. Mir hat ein Kardiologe bestätigt, dass das häufig vorkommt gerade bei schlanken Frauen. Noch dazu bei niedrigem Blutdruck, da ist der Puls eben etwas höher. Es hat keinen Krankheitswert.

Sport kann aber nicht schaden, schon aus dem Grund,w eil du dir und deinem Körper dann mehr zutraust.

WLilles$_n^ur_versAtehen


Hey,

Niedriger Blutdruck wird mit einem hohen Puls kompensiert :)^

Sollte man da etwas kontrollieren? wie hoch ist der denn?

Wenn das 24h EKG gut ist, würde ich mir keine Gedanken machen

Alles Gute

STtoPckerclucxky


Ich kenne das gut mit dem hohen Puls und Ruhepuls. Ich hatte bei ruhigen Tätigkeiten 110-120 und war echt beunruhigt.

Es ist wahr, was die anderen schreiben: Finde einen Ausdauersport, der dir Spaß macht, dann machst du ihn auch regelmäßig. Ich bin auch viel Spazierengegangen, aber das bringt dem Herz-Kreislauf-System nicht so viel wie ein Sport, wo der Puls hochgeht und man ins Schwitzen kommt. Bin übrigens auch Raucher.

Ich habe Stress reduziert, indem ich an meinem Verhalten und an meinen Glaubenssätzen gearbeitet habe - auch eine Verhaltenstherapie hat mich dabei unterstützt (man bleibt dann eher dran, weil man durch die wöchentlichen Termine erinnert wird). Meine "Puls-Beschleunigungen", die schon in Richtung Panikattacke gingen, sind weg. Ich glaube, der Körper reagiert einfach oft auf unsere Gedanken bzw. Stress.

WkältKi


Der Puls kann schon hochgehen - ähnlich wie der Blutdruck - wenn Du ihn mehr oder weniger aufgeregt alle Nase lang misst.

Wenn man sich bewegt, MUSS er vorübergehend schneller werden, sonst ist man tot. ;-) - Ich würde vielleicht anstreben, das Rauchen aufzugeben; wäre als Vorsorge am besten und gewiss besser als sorgenvolle Gedanken über den Puls.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH