» »

Wirklich Kreislauf oder doch nur Panik?

H erzc^hen19 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle, @:)

Vor ein paar Wochen fing alles damit an, dass mir im Berusfsschulunterricht auf einmal schwindelig wurde. Ich hab dann was getrunken und nach ein paar Minuten war auch alles wieder gut. Hat man ja auch mal.

Jetzt ist aber so ziemlich seit dem immer das Gefühl da, dass ich den ganzen Tag Kreislaufprobleme habe. Zudem sehe ich wieder vermehrt diese Glaskörpertrübungen und Flimmereien vor den Augen (Das hatte ich in der Pubertät auch so stark, nur seit dem eben nicht wieder und jetzt auf einmal ist es wieder da). Letzten Freitag dachte ich dann morgens, dass ich ohnmächtig werde - ich fing an zu zittern, mir wurde schlecht und ich fühlte mich so unsicher/schwach, außerdem hatte ich so einen Kloß im Hals, der das Schlucken fast unmöglich machte. Das hielt ein paar Minuten an und war dann wieder gut. Den gleichen Tag abends dann wieder die ganze Zeit das Gefühl, dass es mir irgendwie seit Wochen nicht so geht wie sonst immer. Als ich bei meinem Freund angekommen bin, habe ich mich aufs Bett gesetzt, fing an zu zittern, Übelkeit, Herzrasen - Angst umzukippen. Hatte auch kurz das Gefühl wie bei einer Narkose einfach wegzuschlummern, aber mein Freund hat mich aufgefangen und ist dann mit mir in die Notaufnahme, weil ich endlich wissen wollte, ob wirklich etwas ist.

Der Befund nach EKG und Blutbabnahme: Kreislauf ok, Puls ok, Herzryhtmus ok, 120/80 Blutdruck - alles top. Lediglich einen zu niedrigen Kaliumwert im Blut (3,1 mmol/l). Dagegen habe ich Tabletten bekommen, nächste Woche geht es dann wieder zum Hausarzt zum erneuten Blutabnehmen um zu sehen, ob wieder alles i.O. ist.

Nur habe ich immer noch das ständige Gefühl, dass mein Kreislauf wie seit 3 Wochen nicht auf der Höhe ist. Heute auf der Arbeit auf der Toilette dann wieder zittern, Übelkeit, Panik. Sobald ich wieder im Büro saß hat sich das ganze nach ein paar Minuten gelegt.

JETZT komme ich dann endlich auch zur Frage: Bilde ich mir da etwas ein, oder geht es meinem Körper wirklich nicht gut? Kann das wirklich von Klaiummangel kommen oder ist es wie gesagt nur Einbildung? Sollte ich mich doch noch einmal durchchecken lassen? Sind das wirkliche Kreislaufzusammenbrüche die ich da erleide, oder sog. Panikattacken? Schwindelig ist mir dabei NIE gewesen, nur dieses Gefühl der Schwäche - so ein Gefühl dass alles etwas unwirklich ist seit diesen Wochen. Ich denke schon den ganzen Tag an nichts anderes mehr, als wie geht es mir gerade oder ob es endlich weggeht.

Ich hoffe jemand hat vielleicht Erfahrungen damit gemacht und kann mir Ratschläge geben, ob ich wirklich "krank" bin oder halt psychisch. ;-) Ich weiß halt nicht genau, ob das Panikattacken sein könnten.

Vielen Dank für's Lesen & Helfen @:)

Antworten
P/radUaTeJufel


Liebes Herzchen,

also ob es Panikattacken sind, oder ob eine Erkrankung zu Grunde liegt, kann dir hier natürlich niemand sagen.

Sagen kann ich dir, dass es Panikattacken sein KÖNNTEN, aber auch eine organische Ursache zu Grunde liegen könnte. Wurde z. B. mal deine Schilddrüse gecheckt? Was macht der Langzeitzucker?

Blutwerte alle ok? Also auch die Schilddrüsenwerte? Was sagt der Arzt zu Symptomen bei Kaliummangel? Da kenne ich mich nicht aus... Vielleicht noch ein Magnesiummangel?

Also du siehst... es gibt zich Möglichkeiten und ich würde mich an deiner Stelle nochmal auf den Kopf stellen lassen und schauen, was der Arzt sagt. Ob es was für den Internisten/Radiologen o. ä. ist, oder für den Psychologen.

Alles Liebe und viel Erfolg bei der Ursachenforschung @:)

HDeBrzche,n1 9


Seltsam ist z.B. auch, dass es mir Zuhause oder am Wochenende eigentlich druchweg gut geht. Da bin ich ja auch abgelenkt oder fühle mich sicher. Am Arbeitsplatz oder in der Schule wärees mir natürlich sehr unangenehm, wenn ich umfallen würde...

PHrad:aTeuxfel


Das könnte natürlich für die Psyche sprechen. Aber das kann abschließend nur ein Arzt / ggfs. Psychologe klären @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH