» »

Akuter Eisenmangel, warum?

A2nja_x2 hat die Diskussion gestartet


Nach langem HIn- und Her wegen Herzrhythmusstörungen hat meine Hausärztin jetzt mein Blut untersucht. Heute hab ich das Ergebnis vom Blutbild bekommen. Meine Ärztin meinte, ein normaler Mensch hat 15-30mg Eisen im Blut. Bei mir sind es 3mg. Kann ein so akuter Eisenmangel allein durch die Ernährung kommen? Oder ist da womöglich noch irgendwas im Busch, evtl eine Magenerkrankung? Soll jetzt 5 Wochen lang ferro sanol duodenal nehmen (3 mal täglich eine Kapsel), dann wird das Blutbild nochmal überprüft, wenn es sich dann nicht gebessert hat, soll ich komplett durchgecheckt werden (Magenspiegelung, Darmspiegelung etc.). Meine Ärztin meinte, sie könnte mich auch zum Blutspezialisten schicken, aber bis ich da einen Termin bekäme, würden eh Wochen vergehen. Muss ich mir wegen des Eisenmangels Sorgen machen? Muss von vornherein sagen, dass ich mich wirklich ncith gesund ernähre. Aber dann gleich so ein dermaßen niedriger Wert ???

Antworten
Nvina5


Akuter Eisenmangen

Hallo Anja _ 2 !

Dieses Problem hatte ich vor Jahren auch. Fühlte mich zimelich

Müde und Kaputt. War ebenfalls beim Arzt und auch bei mir

wurde kaum bzw. gaaaanz minimal Eisen gefunden. Musste

daraufhin auch so ein Eisenpräperat nehmen. Danach fühlte ich

mich besser und auch die Werte waren und sind wieder absolut

O.K.

Mach Dir bitte erst einmal keine Sorgen ! Frauen leiden

in der Regel häufiger an Eisenmangel, da wir durch unsere

Menstruation sehr viel Eisen verliergen. Das ist ein natürlicher Vorgang. . Natürlich spielt auch die

Ernährung eine Rolle. Frag mich aber jetzt bitte nicht,

in welchen Nahrungsmitteln Eisen enthalten sind. ( ich glaube

Äpfel sind ganz gut ). Nimm erst mal diese Präperat und dann

lass dein Blut noch mal untersuchen. Wirst sehen, dein Eisen-

haushalt wird dann wieder im grünen Bereich sein.

Halt dich wacker

CPrisBti


Re: Eisenmangel

hallo Anja

Ich habe auch fast ständig tiefe Eisenwerte. Bei der ersten Untersuchung hatte ich auch einen Ferritinwert von 3. Die Einnahme von Eisentabletten hat aber nichts genützt (mir wars auch ständig schlecht), weil ich das Eisen im Dünndarm fast nicht aufnehme. Ich bekomme seit 2000 deshalb alle 5-6 Wochen eine Eisenspritze und es geht dadurch besser. Allerdings steigen die Werte nie über 30, da ich jeweils auch starke Mens habe. Falls die Tabletten bei dir anschlagen, kannst du tatsächlich durch die Ernährung etwas tun. Es gibt von ferro sanol eine Informationsbroschüre mit Tabelle der eisenhaltigen Lebensmittel. Mach dir nicht zuviele Sorgen, ich kenne etliche Frauen, die niedrige Eisenwerte haben. Liebe Grüsse Cris

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH