» »

Brust Druck, Atemnot,Unwohlsein

lGuetxke hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe seit Sonntag 24.7.16 Atemnot zusammen mit Druck in der Herzgegend und fühle mich dazu noch unwohl.

Ich habe Samstag Abend bis Sonntag früh Was Getrunken (Bier und Wodka) Aber die Symptome kommen auch ohne Alkohol gelegentlich. Letzes Jahr hatte ich Herz rasen nach übermäßigem Alkoholgenuss was im Klinikum behandelt wurde mit nem Defibrilat was mir gespritzt wurde um die Herzschläge runterzufahren. Fast genau 1 Jahr später außer 1 Tag (2016) Hatte ich das wieder aber nun ohne Alkohol vorher nämlich bei der Arbeit. Ich hebte was vom Boden auf und Stand auf und dann kam dieser Luftnot schock ca. 1sec Gefühl gar nicht Luft zu bekommen und dann fing das Herz an zu rasen. Im Klinik wurde EKG gemacht Ohne großen Befund waren ca. 120 Schläge/min. Am nächsten Tag war alles wieder weg. Letztens wo es so warm war hatte ich bei der Arbeit auch wieder fast so was das Luftnot Gefühl kam und das Herz fing an zu rasen und schlug wieder sofort normal.

Ich habe seit ca. März 2016 mit dem Rauchen aufgehört vorher max. 1/2 Schachtel am Tag. ganz selten rauche ich doch noch mal 1-2 Stk Hatte zuletzt Samstag Abend eine JPS Blau und davor also vor März 2016 Die Marke New Line (NL) glaub aus Bulgarien kommen die. Der Geschmack war schon nicht gut. ( Ob da müll drin war??) Alkohol Genuss habe ich seit dem März auch heruntergefahren. Trank vorher gut mal ca 1l Harten Fusel ( letztes Wochenende nicht ca 100ml Wodka und 10-12 0,25l Bier).

Ich Arbeite in Der Garten Branche. (Baumschule/Gartenpflege) Wir stehen immer unter Zeitdruck da die Kunden es schnell fertig haben wollen. Körperlich anstrengend ist die Arbeit auch noch. Ich schlafe meist 4-6 Std pro Nacht in der Woche selten auch nur mal 3 Std. Dafür am Wochenende gerne 10 oder mehr Stunden.

Zu meiner Person:

Ich bin 28 Jahre alt, männlich, wiege ca 50Kg, bin schlank und ca 165cm groß.

Ich ernähre mich nicht immer gesund öfters Mikrowellen essen oder Pizza...

Manchmal auch fertig Salat, sehr oft Fleisch meist Schwein.

Trinken: Cola und co. auch Wasser bei der Arbeit meist.

Keinen Kaffee den vertrage ich nicht (Magen)

Ich nehme zzt. keine Medikamente ein.

Ich mache kein Sport oder Rückenübungen

vielen dank für Kommentare

Gruß Daniel

Antworten
Miarv#o#lto hat geantwortet


Falls es dir keine Ruhe lässt, geh doch mal zu deinem Hausarzt und benenne deine Symptome. Falls es ganz akut sein sollte, könntest du ja auch immer in die Notaufnahme, aber da warst du ja erst im März, wenn ich das richtig lese?

lBueftke hat geantwortet


Ne Mai so gegen ende (um Pfingsten rum) war ich da. Beim Hausarzt war ich auch mal hat mir wegen der Atemnot nen Asthma spray verschrieben was nicht wirklich half. und danach Budesonid was durch nen Inhalator mittels Pulver eingeatmet wird aber auch keine Besserung. Bei mir kann das mehrere Ursachen haben wie Stress oder die Schädlichen Substanzen z.B. das Nikotin früher

Ich hoff mal das es Stress oder was aus dem Bereich ist und nix Körperliches.

WKilles_"nuro_versctehen hat geantwortet


Hey,

ab zum Kardiologen: Belastungs EKG, langzeit EKG und Lungenfunktionstest

Alles Gute :)

WZilqles_nuur_ve+rstehen hat geantwortet


Edit:

Durch den Alkohol erweitern sich deine Gefäße, weshalb dein Blutdruck absinkt. Kompensatorisch erhöht sich deine Frequenz. Wenn du an sich schon einen niedrigen Blutdruck hast (Sportlich?), dann sinkt der gerne mal so stark ab, das es zu Symptomen kommt.

PS: Was ist mit einem "Defibrilat" gemeint?

lRuyetke hat geantwortet


Hallo Ich war heute beim Arzt mir ging es auf der Arbeit nicht gut (Atemnot) Lungenfunktionstest ergab nix alles ok.

Der Arzt meinte es könnte von ner verklemmten oder eingeklemmten Rippe kommen, was die Atmung beeinträchtigt. Aber beim Abtasten fand sich keine schmerzende Stelle und so tut da auch nichts großartig weh.

Das Defibrilat so hat es der Arzt in der Klinik genannt soll dazu dienen den erhöhten Herzschlag zB. 170 Schläge/min. wieder auf Normal Schläge/min. zurücksetzen nach dem Spritzen (bei mir durch eine Braunüle oder wie das heißt) verkrampfen sich alle!! Muskeln der ganze!! Körper wird heiß und es tut überall weh. Der Arzt meinte es ist ein Gefühl als ob das Herz stehenbleibt. Wie das mittel genau heißt weis ich nicht.

Gruß Daniel

Wmilles_nnur_'verstehexn hat geantwortet


Hey,

hmm, das "difbrilat" ist mir unbekannt und ich finde nichts dazu im Internet. Bei was für einem Arzt warst du und welche arten von Untersuchungen wurden jetzt alles schon durchgeführt?

l&uetxke hat geantwortet


Der Arzt war glaub Assistenzarzt von der Kardiologie des Kreiskrankenhaus.Die haben jedenfalls eine solche Station dort. Das Mittel kenne ich so auch nicht. Finde im Netz Tabletten die sowas können sollen.

Untersuchungen: Blutbild ok, 2 Lungenfunktionstests ok, EKG in Klinik sowohl als auch beim Hausarzt waren so auch ok nur die klinischen zeigten halt den Hohen Herzschlag an, Sauerstoffgehalt im Blut gemessen ok und Blutdruckmessungen auch ok also normaler Blutdruck.

Waillebs_nuMr_ver6steshen hat geantwortet


Hey,

wurde auch ein Belastungs- EKG gemacht? Einen Motor testet man ja auch nicht in Ruhe. Nochmal zum Hausarzt und sagen das du ein Belastungs- EKG willst. Deine Symptome treten ja in Belastung (körperlich) oder auch durch den Alkohol auf

BUrey-mja hat geantwortet


Handelte es sich damals eventuell um Vorhofflimmern? Das wird mit einem Medikament beendet, dass das Herz für einige wenige Sekunden still stehen lässt und tritt durchaus gehäuft nach Alkoholgenuss auf und ist oft durch hohe Schlagrate gekennzeichnet. Hat dein Doc dir nicht gesagt wozu das Medikament diente bzw. warum er das jetzt verabreicht?

l`uetxke hat geantwortet


Hallo,

nein ein Belastungs-EKG wurde noch nicht gemacht sollte ich mal in Angriff nehmen.

Glaube ja, aber das hatte ich dieses Jahr wieder ohne Alkohol und mit weniger Schhlägen/ Min

2015: 170 Schläge/ Min 2016: 125 Schläge/ Min. Und dieses Jahr wurde kein Mittel gegeben ( War nen normaler Allgemein Mediziner der Notdienst im Krankenhaus hatte und die Klinik hat keine Kardiologie wie die Andere gehören aber zusammen.)

Heute hatte ich bei der Arbeit ( Motor-sense Mähen den ganzen Tag) leichte Atemnot mit Brust druck und zeitweilig ein leichtes (art) Ziehen/Stiche in der Herzgegend. Nach Feierabend wurde die Atemnot stärker wo ich runterkahm. ( Durfte Heute das 1. Mal auf der Strasse und alleine den Bulli Fahren, bin Fahranfänger ohne eigenes Auto und fahre selten.) Aber vorm fahren war es nicht so stark, erst hinterher.

WQilles_hnur_1verpstehexn hat geantwortet


Belastungs- EKG! Ein Automotor testet man nicht in Ruhe sonder während vollgas, so auch dein Herz!

WbillesI_nurc_versbtehen hat geantwortet


Belastungs- EKG! Ein Automotor testet man nicht in Ruhe sonder während vollgas, so auch dein Herz!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH