» »

Schmerzen im linken Brustbereich/Sinustachykardien

BElument]uchx25 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit 1 Woche habe ich (wiedereinmal) stechende, ziehende, brennende Schmerzen im linken Brustbereich. Auch der linke Arm ist betroffen und schmerzt, als hättr ich einen Muskelkater.

War gestern bei meiner Hausärztin, sie machte ein EKG und hörte meinen Brustkorb ab und meinte, dass ich vlt Verspannungen hätte. Heute lies ich von meiner Frauenärztin die linke Brust abtasten, alles sei in Ordnung. Lies dort auch noch meinen Blutdruck messen, der war 110 zu 70.

Gestern hatte ich auch noch eine Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße und Halsschlagader, alles in Ordnung. Meine Schilddrüse wurde auch per Ultraschall untersucht, den genauen Befund erhalte ich noch, mir wurde nur gesagt, dass links die Schildrüse etwas vergößert sei und man einen Fleck sah.

Nun sitze ich zu Hause und habe solche Schmerzen im linken Brustbereich und Arm, dass ich nicht mehr weiter weiß oder woher diese kommen.

Ende Juni hatte ich ähnliche Beschwerden (aber schwächer). War im KH und dort wurde 3x ein EKG geschrieben, war immer in Ordnung. 2x Blut abgenommen, war in Ordnung. Ein Lungenröntgen und Herzultraschall wurden auch gemacht, waren auch in Ordnung.

Nach dem Krankenhaus lies ich bei einem Internisten ein 24 Stunden EKG mit folgendem Befund machen: Sinustachykardien bis max. 179 Schläge/min, durchschnittliche HF 92 Schläge/min und ventriculäre Extrasystolen.

Nehme seit 3 Wochen Concor 5mg, welche ich zwischendrin jedoch 1 Woche pausiert habe.

Derzeit geht es mir so mies, habe aufgrund der starken Schmerzen Angst, dass mein Herz etwas hat. Teilweise ist mir auch schwindlig, ich habe Kopfschmerzen, Herzrasen und Herzstolpern. Ein Schädel MRT Ende Juli war unauffällig.

Vielen Dank fürs durchlesen und vielleicht hat jemand einen Rat für mich!

Achja, bin weiblich, 25, Nichtraucherin und normalgewichtig.

Antworten
W)illes0_nuri_verstehxen hat geantwortet


Hey,

wie kamst du zur Gefäß Sonographie? Naja, was soll den dein Herz haben wenn EKG's und Blutbild unaufällig war. Schildrüsenwerte wurden noch nicht kontrolliert, oder?

Könnte der Auslöser der Sinustachykardie sein.

Da sollte dein Hauptaugenmerk drauf sein. Sonst, kann man mal ein Belastungs EKG machen, um 100% Herz probleme auszuschließen.

Das problem ist aber, wenn dein Herz zu schnell schlägt, kann es passieren das der Kardiologe das EKG abbricht, weil dein Herzschlag zu hoch wird.

B2lum1enztuGc h2x5 hat geantwortet


Vielen Dank für die rasche Antwort.

Hm die Gefäß Sonographie hatte meine Hausärztin verschrieben, weil ich das Gefühl habe das mein Herz so schnell schlägt.

Der Standartschilddrüsenwert wurde 2x kontrolliert und war beide Male im Normalbereich.

Ein Belastungsekg wurde im Jänner dieses Jahres gemacht. Was schlimmes wurde mir dazu nicht gesagt, nur dass ich nicht so belastbar bin und mein Herz lange brauch, um sich wieder zu beruhigen.

Habe Sorge das etwas mit dem Herzen ist, da die Schmerzen derzeit so akut und stark sind und die Untersuchungen (Sono Herz und Blutabnahme) Ende Juni waren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH