» »

Kurzzeitiger Schwindel, Angst vor Kollaps - Rat gesucht

Biibim123x4 hat geantwortet


Vielen Dank! Du hast recht!

Ich muss versuchen so zu denken, abwarten was bei der Schilddrüse raus kommt & wenn da alles i.O. Ist, kann ich mir wieder Gedanken machen & noch mal mit meinem Arzt sprechen! Ich hoffe einfach sehr, dass es morgen besser ist! Wie gesagt, es hat noch nie bis abends angehalten, aber vielleicht bin ich auch einfach kaputt.... Die letzten Tage waren sehr anstrengend, muss ich zu geben.

Bjibri1B234 hat geantwortet


Hallo, ich noch mal.

Es geht deutlich besser heute, allerdings habe ich es einer Kollegin erzählt, die daraufhin panisch meinte, dass das Schlaganfall Vorboten sein könnten, w3nn plötzlicher Schwindel Eintritt... Jetzt geht die Angst natürlich wieder los! Ich versteh gar nicht, wieso ich plötzlich so ängstlich bin! :(v

B3enkitsaB. hat geantwortet


Man kann echt Leute in Panik bringen mit so viel Gelaber....

In psychosomatischen Kliniken schweben fast 2/3 der Patienten mit Schwindelattacken rum, mache schon 10 Jahre, ohne jemals einen Schlaganfall bekommen zu haben.

Wenn Du in 50 Jahren mal heftige Attacken haben solltest, könnte man drüber nachdenken, aber so ist es einfach nur Kopfkino...

Und wenn der Kreislauf einen schwindlig macht: Hinsetzen, die Knie hintereinander immer wieder stark zusammenpressen, das wirkt wie eine Pumpe, in den Beinen laienhaft gesagt versacktes Blut kommt wieder im Kopp an.

Weshalb man auch eine Ohnmacht bekommen könnte. Das ist nix schlimmes, der Körper hilft sich selbst, wenn man niedersinkt, fließt das Blut dann auch wieder in den Kopf....

Brib7i123x4 hat geantwortet


Auch wieder wahr! Mein logisch denkender Teil des Gehirns sieht das ja auch so! Vor allem; bis auf die 2 Vorfälle mit dem starken Schwindelanfall, ging es mir Wochenende deutlich besser wie unter der Woche! Und diese schwindelanfälle traten 2 mal nur Wochenende auf.

B4ibi1-2x34 hat geantwortet


Hallo ihr!

Ich nochmal. Heute ging es mir endlich wieder gut und ich hatte auch keine angst mehr dass ich umfalle oder ähnliches. Ich habe heute geputzt usw dann fahr ich mit einer Freundin Kaffee trinken & da bemerkte ich schon, es ist wieder was komisch. Ich wäre am liebsten aufgesprungen und geflüchtet. Habe mich aber zusammen gerissen. Und dann kam wieder dieses kribbeln im Bauch, ein kurzer Anfall von Schwindel. Habe wieder Wasser getrunken und Zucker gegessen, danach war es weg. Jetzt bin ich wieder total ängstlich. So etwas hatte ich früher nie! Ich habe nächste Woche noch mal einen Termin bei meinem Arzt.

JLessSl8ythe+rixn hat geantwortet


Hi @:)

Eine mögliche Ursache heute könnte der Kaffee gewesen sein. Koffein stimuliert die Ausschüttung der Stresshormone Kortisol und Adrenalin. Dadurch steigt der Blutdruck und das Herz schlägt schneller. Das kann dann zu Nervosität, Zittern und Schwindel führen. Wasser trinken war dann eine gute Lösung. Du hast ja selbst gemerkt, dass es dann bald wieder besser wurde. Und du bist nicht umgekippt. Das musst du dir in der Situation auch bewusst machen. Ja, das Gefühl ist scheiße und gruselig, aber dir passiert nichts.

Bii8bi1Z23x4 hat geantwortet


Danke für die liebe Antwort :-)

Ich dachte auch vielleicht war es der Kaffee... Allerdings finde ich keinen Zusammenhang der 3 "Vorfälle"... Es trat immer in unterschiedlichen Situation auf... Ich merke halt dazu, wie ich immer ängstlicher werde... Immer wenn es auftritt, taste ich meinen puls um ihn zu kontrollieren. Erstaunlicherweise ist er immer total ruhig! Richtig ruhig. In den Momenten habe ich komischerweise keine angst.ich konzentriere mich, atme ruhig und schaue das es vorbei geht...

Aber danach, wenn es rum ist, warte ich ständig das es wieder los geht... Ich habe mittlerweile angst alleine zu sein, was früher nie ein Problem war... Ich versteh es nicht! So langsam geht es an die Psyche. ":/

J7essS/lythe6rin hat geantwortet


Naja, du bist jetzt drei male nass geworden. Ich empfehle, durch zu atmen, und weiter zu leben, statt dich ans Fenster zu stellen und alle 5 Minuten zu sagen 'Ich glaub es regnet gleich. Da, eine Wolke, ich wette, es regnet gleich'. Und wenn dann wirklich mal ein Schauer kommt, hast du es vorhergesehen ;-)

Das Ganze kann von der Schilddrüse kommen, aber auch vom Stress. Du warst ja heute fleißig, dann dazu der Kaffee. Stress ist nicht nur, wenn man 3 Kinder, den Haushalt und 3 Jobs hat. Auch Haushalt und Privatleben können (zt positiver) Stress sein. Nicht, dass du jetzt garnichts mehr machen sollst, nur mal versuchen objektiv zu gucken, was der Auslöser sein könnte.

BBibi1x23x4 hat geantwortet


Lieben Dank! Das ist wahr.

Ich verstehe nur eben nicht, wieso das aus heiterem Himmel kommt. Sowas hatte ich NIE NIE NIE! Seit diesem dumme Matschbirne da ist, ist nichts mehr wie es wahr! Mein Leben hat sich um 180 Grad gedreht. Ich werde versuchen irgendwie zu recht zu kommen, bis der Termin da ist, bzgl der Schilddrüse.

Bwibti1234 hat geantwortet


Jetzt habe ich es geschafft. Ich stehe schon mit Angst auf und könnte weinen aus Angst! Ich denke einfach, dass es jetzt die Angst vor diesem Kontrollverlust ist... So etwas kann ich gar nicht!

Ich weiß nicht, wie ich die nächsten Wochen bis zum Schilddrüsen Termin überstehen soll?!... Ich möchte jetzt nicht, dass es mir psychische Probleme macht. :-( :(v

J.essSBlyteherin hat geantwortet


Und, was hat der Arzt gesagt?

B'ibi1c234 hat geantwortet


Mein Schilddrüsentermin ist vorgezogen auf diese Woche :)^

Bei meinem Hausarzt war ich am Freitag, aufgrund solcher,ich nannte es Aussetzer vom Herz. Er meinte das seien harmlose extrasystolen und mein Kreislauf wäre die Psyche. Ich würde mich in alles zu viel rein steigern. Auf meine Aussage, dass er aber auch nichts ernst nimmt (ich meine, gut untersucht, finde ich bin ich nicht), lachte er und sagte mit Mitte 20 brauch ich keinen komplettcheck. Er ist gespannt was bei der Schilddrüse raus kommt, und wenn da alles okay ist, haben wir uns geeinigt, veranlasst er mir ein MRT vom Kopf. Ist das auch okay, Psychologe. ":/

J)essSlOythOerxin hat geantwortet


Ja, genau das hatte ich auch vermutet. Also mit der Psyche. Dass du dich zu sehr reinsteigerst weißt du ja selbst ;-)

Extrasystolen sind harmlos. Hab ich wenn ich nach irgendiner Anstrengung wieder herunter komme. Zum Teil auch Nachts im Bett. Nichts dramatisches, davon kippt man nicht um und daran stirbt man nicht.

Ich würd an deiner Stelle jetzt schon nach nem Psychologen suchen. Da nen Termin zu bekommen kann dauern.

Bkibi1^23x4 hat geantwortet


Danke, dass stimmt... Mein Arzt meinte, selbst wenn er was macht, wird ein MRT vom Kopf 3-4 Wochen dauern. Psychologe meint er 3 Monate. Bei uns ist es leider sehr schwer mit solchen Terminen!

ich muss sagen, als donnerstag das erste mal diese Aussetzer kamen, habe ich mich keine Gedanken drum gemacht.als sie dann aber häufiger kamen, schon.

Weil es sich eben anfühlt als würde es aussetzen. Habe aber keine Lust mich schon wieder verrückt zu machen. Und zu einem herzultraschall... Ja da dauert es auch Wochen, sagte mein Arzt. Naja, mal abwarten was kommt..

Mich überkommt immer noch ab und an das Gefühl das wieder gleich ein schwindelanfall kommt.ich kann es sehr schlecht beschreiben... Aber es kommt so eine innere Unruhe und Angst auf einmal... Ich atme dann durch und meistens geht es auch wieder vorbei...

Allerdings ist diese matschige im kopf weiterhin geblieben und so gut wie täglich da... Daher weiß ich nicht, ob nicht doch evtl was organisches ist...

Aber es hilft alles nichts... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH