» »

Schmerzen in den Beinen

LKopoxe hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin 32 Jahre und habe derzeit einen "Druckschmerz" in den Beinen, vor allem in den Waden. Ich habe diesen Schmerz immer wenn ich viel sitze. Derzeit sitze ich leider sehr viel, da ich viel arbeiten muss und neben dem Beruf noch eine Masterarbeit schreibe. Laut Google könnte Schmerz in den Beinen auf eine Thrombose hinweisen, was mich etwas beunruhigt.

Kann der Schmerz auch andere Gründe haben, z.B. Wasseransammlung in den Beinen o.ä.? Wenn ich die Beine hochlege oder mich längere Zeit bewege wird es besser bzw. geht weg. Oder sollte ich das vom Arzt checken lassen?

Antworten
_GParpvaxti_ hat geantwortet


Wenn du viel sitzt, dann ist ein muskuläres Problem wahrscheinlicher. Kann aber sicher nicht schaden, das von einem Arzt abklären zu lassen.

Wenn dir Bewegung gut tut, dann versuche dich doch regelmäßig zu bewegen. Also nach spätestens einer Stunde sitzen, mal 5-10 min bewegen. Im Internet findest du auch ein paar Büroübungen, die du dann einbauen könntest. Versuche auch für mind. 2-3 mal die Woche etwas Sport einzubauen.

W(illzesf_nuro_verxstehen hat geantwortet


Hey,

was studierst du? Bewegst du dich danach viel? Ich würde nicht immer vom schlimmsten ausgehen. Aber wenn es sehr wehtun, dann lass es mal vom Arzt abchecken

Alles Gute :)

LBopo]e hat geantwortet


Normalerweise bin ich ein Bewegungsfreak. Aber die letzten Wochen habe ich fast nur im Sitzen verbracht. Ich werde aber versuchen die 1-Stunde-Sitzen-10-Minuten-Gehen Regel umzusetzen. Mal gucken ob ich das im Beruf umsetzen kann ohne zum Spaziergänger zu werden ;-)

Ich habe es vor allem im rechten Bein. Wade runter bis in den vorderen Fuß, ein eher ziehender Schmerz. Die Waden kommen mir dann auch etwas angeschwollen vor (vom Gefühl her). Deshalb dachte ich an Wasseransammlung. Vielleicht muss ich mich doch wieder zu 2 Stunden Sport aller 3 Tage zwingen, auch wenn es zeitlich knapp ist.

w$inte\rson2neU 01 hat geantwortet


Kann vom Rücken kommen....bei einem Bandscheibenvorfall hat man das auch manchmal (gerade Wade), mann muss auch keine Rückenschmerzen haben.

Wenn BSV Nerv tangiert, der in die Beine führt...Nerven steuern die Muskeln und die verkrampfen dann.

W3i{lles_nulr_verstyehexn hat geantwortet


Puuhh,

Bandscheiben Vorfall ist schon eine harte Diagnose :D

w;iVnters onnhe 01 hat geantwortet


naja , muss ja nicht sein...nur eine von vielen Möglichkeiten.

Was es genau ist, wirddir keiner per Ferndiagnose sagen können.

W2ill\es_nur0_ver:stexhen hat geantwortet


Jo hast schon recht. Nur dachte mir das es eine bisschen harte Diagnose ist. Ich will es auch nicht nur auf Verspannungen schieben, denn wenn es wirklich was ernstes ist, dann will ich es nicht verharmlost haben. Deswegen lass lieber den Hausarzt drüber schauen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH