» »

Bitte helft mir, Ves

dTracu6laurRa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Meine extrasystolen sind wieder da.. Fast jeder Schlag kommt mir komisch vor. Ich habe schon alles an Untersuchungen gehabt die es gibt . Selbst ein mrt im Jahr 2012. dort konnte man nichts finden. Ich Habe eine lange Phase gehabt in der sie kaum da waren, aber jetzt schlagen Sie zu. Mein Wohlbefinden ist bei null und ich weiß nicht was ich machen soll. Am Mittwoch wurden diese im EKG aufgefangen und wieder für harmlos erklärt. Ich denke trotzdem das ich jeden Moment sterbe. In meinen langzeit- EKGs wurden 9800 Stück gefunden die nicht behandlungsbedürftig sind... Ich kann mir das nicht erklären :-( möchte den ganzen Tag weinen und wenn ich arbeite oder mich körperlich betätige schlägt mein Herz fast rund aber sobald ich mich hinlege und zur Ruhe komme, ist jeder 3 Schlag durcheinander.

Wie geht ihr damit um ?

Grüße

Antworten
C2lo]ndxyke


Habe Extrasystolen schon ein Leben lang, oft so stark, dass sich die Bettdecke hebt- aber ängstigen würde mich das überhaupt nicht. Hatte ich sogar als Kind schon, aber mein Herz ist top o.k.

Habe es auch mal einem Arzt gesagt, er meinte auch, das ist normal.

Also denk einfach nicht mehr dran bzw ignorier Dein Herz wenn möglich :=o

P[Asp#ortxs


@ laura

Meinst du die Ärzte lügen dir was vor und setzen dich einem so großen Risiko aus wenn es wirklich Grund zu Sorge gibt?

Du hörst zu stark in dich hinein und deswegen kommt dir auch fast jeder Schlag komisch vor.

Versuch dich zu beruhigen und beschäftige dich mit dem Thema nicht. Wenn du wieder komische Schläge spürst dann fühl nicht deinen Puls, mess ihn nicht. Achte nicht darauf wie es sich verhält sondern wechsel SOFORT zu etwas was du gerne machst oder denk an schöne Erlebnisse.

Ich glaub du leidest an einer Herzneurose. Lass die Behandeln bevor es sich noch stärker manifestiert.

L,ian-VJilxl


Ich hab das auch schon jahrzehntelang immer mal wieder und bin überzeugt davon, dass das harmlos ist unnd dass das jeder hat.

Nicht zuletzt kann ich alleine durch in mich hineinhorchen Extrasystolen auslösen, ich glaube, das beherrschst du mittlerweile auch ganz gut ;-) .

dpracu&lauxra


Hey, ich danke euch für die schnellen Antworten. Ich bin baff wie ihr damit umgehen könnt. Ich beneide euch total.

@ Clondyke

Wie lange heißt denn ein Leben lang..hast du auch sehr viele über mehrere Tage? Ist dein Wohlbefinden denn während der Zeit nicht eingeschränkt?

@ PAsports

Ich denke nicht das die Ärzte mir was vorlügen, dann würde ich nicht hingehen, aber ich finde diese Dinger so unglaublich belastend und die fühlen sich so an als würde mein Leben bald vorbei sein. Ich bin 33 und habe so Angst das ich sterben muss. Ich habe zwei Kinder und möchte irgendwann noch Enkel :-( fühle mich aber so deprimiert wenn ich die hab.

Ich kann mich so schlecht ablenken. Versuchen tue ich es aber. Mit aufräumen oder so :-)

@ Lian-Jill

Wodurch kam denn deine Überzeugung. Hast du auch ab und an so sehr viele?

Ich ziehe meinen hut vor euch :)^

L:ia=n-;Jilxl


Wodurch kam denn deine Überzeugung. Hast du auch ab und an so sehr viele?

Ich bin generell niemand, der sich schnell in solche Dinge reinsteigert und gehöre zu der Sorte, die den Ärzten glauben, wenn sie sagen, dass das harmlos ist. Immerhin habe ich schon sehr oft die Erfahrung gemacht, dass Ärzte Recht haben, bei vielerlei Gelegenheiten.

Ich hatte mal vor einigen Jahren nervöse Herzbeschwerden in Form von Herzstolpern und Herzrasen, drei Wochen lang rund um die Uhr. Das machte selbst mir, die so etwas immer gut ausblenden oder ignorieren konnte, Angst und ich ging zum Kardiologen. Der checkte mich ausführlich durch und konnte nichts Organisches feststellen, alles in Ordnung. Er riet mir, zum Neurologen zu gehen. Dieser wiederum meinte, entweder er muss mir ein Beruhigungsmittel verschreiben oder mich drei Wochen lang krank schreiben, damit ich zur Ruhe kommen kann (der Stress war beruflich bedingt). Hat tatsächlich geholfen, und seitdem bin ich noch überzeugter als vorher, dass die Psyche extrem starken Einfluss hat auf solch Dinge, gerade was das Herz betrifft. Man kann eine richtige Herzneurose entwickeln, wenn man sich zu sehr reinsteigert, aber leider glauben das viele nicht, weil sie die körperlichen Symptome ja tatsächlich spüren.

CWloDndyxke


@ draculaura

Sag's ja nicht gern, aberaberich werde nächstes Jahr 70 !!

Mein Befinden stört das überhaupt nicht- d.h. ich hab das Herzklopfen sehr oft im Liegen (dann sehr stark), drehe ich mich dann um, hört es auf (ja, schon seltsam eigentlich), aber auf die Idee, es könnte stehen bleiben-kam ich jetzt noch nicht.

Und glaub mir, das haben sehr viele Menschen ohne Befund.

SdchwecissAerin


Hey.

Ich bin seit 10 Jahren unter anderem Herzphobie-Spezialistin :D

Ich habe auch seit dieser Zeit Extrasystolen. Die ersten Jahre waren so schlimm, dass ich bei jedem Stolperer nicht mehr atmen konnte, und ich dachte, dass mir jemand mit einem Presslufthammer von Innen gehen die Rippen schlägt.

Bis ich vor einem Jahr eine (gut, war zwar die neunte) stationäre Therapie begann, aber diesmal mit dem Schwerpunkt der Ängste und Zwänge. Zum einen wurde mir ein 24 Stunden EKG angeordnet. Eine Stunde vorher war ich so fertig, dass ich weinend, und vor Todesangst erfüllt zusammenbrach und Tavor bekam.

Als dann das Ergebnis da war, ging es mir ähnlich. Ich dachte: gleich kommt der Krankenwagen, der Notarzt. Das volle Programm. So, und was war?! Nix! Null! Das interessante: während der Messung habe ich deutlich einen Stolperer gefühlt. Dieser war auf der Diagnose aber nicht verzeichnet.

Was mir auch geholfen hat: die ES erscheinen stärker, je mehr man Stück darauf fixiert. Man spricht dann vom sogenannten eingerosteten Scheinwerfer. Da, wo das Licht hinscheint, erscheint alles viel klarer und deutlicher. Da ich das seit Jahren perfektioniert hatte, habe ich am ganzen Körper meinen Puls wahrgenommen, selbst in den Zehen.

Das Ziel ist nun, den Scheinwerfer da weg zu kriegen. Seit dieser Therapie, und wohl auch Dank der Schockbehandlung mit der 24 Stunden Aufzeichnungen, merke ich meine ES kaum noch. Früher, wenn es polterte, dann richtig. Und dann auch gleich Todesangst. Heute, wenn es mal passiert, dann nur noch schwach. Und dann denke ich nur noch: Huch? Ja, und das war es dann auch. Inzwischen habe ich gelernt, damit zu leben. Und inzwischen habe ich es auch geschafft, den Ärzten zu vertrauen, dass es NICHT gefährlich ist.

Das habe ich aber nur durch die stationäre Therapie geschafft, die Angst war bei mir so extrem, dass ich sie anders nicht hätte abschwächen können.

Die Therapie war extrem hart, ich hatte viele Panikattacken.

Aber ich bin auch sehr dankbar dafür, denn heute kann ich mich normal für ein EKG hinlegen, welches ich ohnehin wegen des ADHS Medikaments jedes halbe Jahr machen muss, ohne dass ich wie ein Häufchen Elend daliege. :)

Zudem "spreche" ich mit meinem Herz. Wenn mal mehrere pro Tag auftreten, dann sage ich einfach: nu sei doch nicht so pingelig. Reg' dich doch nicht auf XD

Und dass ich dankbar für mein Herz bin, dass es noch schon 29 Jahre durchs Leben bringt. Wer so schwer arbeitet, darf auch mal aus dem Takt kommen. Um wieder zu sich zurück zu finden.

Liebe Grüße @:)

SFchweMi'ssexrin


Ach ja: inzwischen achte ich, grade an wärmeren Tagen darauf, dass ich genügend trinke, und vorallem Magnesium zu mir nehme. Wenn ich mal mehrere Stolperer am Tag hatte, fiel mir im Nachhinein auf, dass ich viel schwitzte, und zu wenig trank ( was bei meinem Job grade im Sommer extrem wichtig ist )

@:)

d$rahcuLl(aurxa


@ schweisserin

Es freut mich zu hören das du Erfolge genossen hast. Wenn ich dich richtig verstehe hattest du ab und an mal einen stolperer ??? Ich habe glaube jeden dritten Schlag einen stolperer... Oder was auch immer.

Leider kommt solch eine Art von Therapie für mich nicht in frage weil ich Alleinerziehend bin und meine Arbeit das nicht zulässt. Würde ich mich für eine stationäre Therapie entscheiden, würde ich im Beruf sofort ausgewechselt werden.

@ clondyke

Im Liegen ist es bei mir ganz schlimm. Die bringen mich richtig zum Beben. Manchmal ist es besser wenn ich mich umdrehe, allerdings eher selten. Das ich keine Position finde in der ich das nicht merke.

Mein Freund sagt, ich soll versuchen mich zu entspannen, aber ich schaffe es einfach nicht.

@ Lian-Jill

Meinst du nervöse Herzbeschwerden können solche extrasystolen auslösen? Ich meine wie entstehen die denn? Ich denke ja vorher nicht darüber nach :-(

Mein Internist gab mir wegen meiner Ängste citalopram 10 mg.. ( hab die schonmal genommen, und war wie ausgewechselt) ich habe allerdings Angst diese zu nehmen, eben wegen der Rhythmusstörungen.

Ich danke euch, dass ihr euch die Zeit nehmt und in diesen Beitrag schreibt. Ich traue mich mitlerweile nichts mehr zu essen, weil ich denke das Essen das bei mir auslöst. Habe viele Sachen die ich damit in Verbindung bringe und das macht mich so traurig. Ich nehme immer mehr ab weil ich einfach nicht mehr traue was zu essen ":/ ":/

Ich trinke auch sehr wenig weil ich das einfach vergesse. Mein Freund sagt, das das auch damit zu tun haben kann...

Ach ich weiß es auch nicht...

LBiand-Jilxl


Meinst du nervöse Herzbeschwerden können solche extrasystolen auslösen? Ich meine wie entstehen die denn? Ich denke ja vorher nicht darüber nach :-(

Ja, natürlich. Das ist doch bekannt?

d%raculoaurxa


Das wusste ich nicht. Ich habe mal gegooglet ob die Psyche das auslöst... Geteilte Meinungen kamen raus

d5racu;laurxa


Könntet ihr mir nochmal helfen?

Ich hatte gestern Abend wieder zwei mal das Gefühl das mein Herz völlig außer Kontrolle gerät. ICh spüre das für zwei drei Sekunden so pochend in meinem Brustkorb. Ob das kurzes herzrasen war? Mein Kopf wurde heiß und ich bekam es mit der Angst zu tun...

Schon achtet man nur auf das Herz :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH