» »

Anti baby Pille kreislauf beeinträchtigen ?

L7uc"ymyoon hat die Diskussion gestartet


Hi :) bin 18 und nehme die pille seit 3 /4 monaten.

Hatte eine sehr stressige Woche und hab deshalb komischer weiße nur jeden 2 tag die Pille nehmen und nach einer Woche war ich morgens am Ende: nur getorckelt schwindelig Migräne und einfach als wäre ich abgeschossen aber hatte parallel dazu keinen Alkohol oder sonstigen Medikamente genommen.

Aber 1000 mal schlimmer

Was sagt ihr ? ]:D

Antworten
W8illes_Qnur!_verdstehxen hat geantwortet


Du hast nur jeden zweiten Tag die Pille genommen? Wieso?

L@ucymxoon hat geantwortet


Du hast nur jeden zweiten Tag die Pille genommen? Wieso?

Ich hab das ihrgendwie verpeilt :/

Hab auch Fahrschule zu der Zeit und vergesse dann das :-/

und seit dem geht es mir jetzt Mega miserabel. Durfte auch 2 tage nicht in die schule und das Wochenende hat nur abgelenkt aber ka nehme sie jetzt wider regelmäßig aber geht das der artz sagt Schmerz Mittel und genau konnte er es aber nicht sagen.

Raigh6tNow hat geantwortet


Heute hat jeder ein Handy, da kann man sich den Wecker stellen. Oder wenn man so vergesslich ist, legt man sich die Pille in den Zahnputzbecher (habe ich immer gemacht), auf den Nachttisch oder lässt sich von der Mutter, dem Freund oder der besten Freundin daran erinnern. Ich hoffe du nimmst die Pille nicht wegen schöner Haut oder so. Und wenn du damit verhütest, hattest du hoffentlich keinen Sex ohne Kondom. Wenn doch kannst du nämlich schwanger sein.

Ich glaube nicht dass die Pille das richtige Verhütungsmittel ist, wenn du nicht Mal in der Lage bist jeden Tag ne kleine Pille zu schlucken.

Lmucymxoon hat geantwortet


Ich hab sie immer regelmäßig genommen das war jetzt das aller erste mal (Woche) das das verfiel. Und ein Wecker hab ich auch aber Handy meist auf stumm aus da es dauerhaft klingeln würde.

Trotzdem danke:)

K)leinerH:exe2x1 hat geantwortet


Nimmst du sie zur Verhütung?

Deine Kreislaufbeschwerden können tatsächlich von der unregelmäßigen Einnahme kommen. Damit belastest du deinen Körper ziemlich und so eine Pille ist ja schon eine ziemliche Hormonbombe.

W\ill)es_nu*r_versMtTeHhexn hat geantwortet


Dann mal ab zum Arzt, wenn es immer noch nicht weg ist.

L>ucyxmoxon hat geantwortet


Hab ich der Hausarzt sagt kann von der Pille kommen und die Frauenärztin sagt das das nicht so sehr ausarten kann / die Pille die ich hab zu gering noch sei das mir so schlecht wird schwindelig und nur noch Rum taumele.

Danke :)

Wpilqles_wnu9r_verstexhen hat geantwortet


Wurdest du vom Hausarzt untersucht? Wenn es nicht weg geht, kannst du wegen dem Schwindel zum HNO, dann mal zum Kardiologen und Neurologen. Die Fachbereiche enthalten alle Krankheiten, welche deine Probleme auslösen können. Oder du versucht es bei einem Endokrinologen, welcher sich mal dein Hormonhaushalt anschaut.

NTullac-htfuenfxzehn hat geantwortet


Hormonhaushalt unter der Pille untersuchen lassen ist völliger Blödsinn, das geht frühstens, wenn man 6 Monate hormonfrei ist ;-) Und Kardiologe und Neurologe würde ich ja jetzt auch nicht gleich als erste Anlaufstelle sehen :|N Die Pille greift massiv in die Körperfunktionen ein und wenn sie nur so unregelmäßig genommen wird, sind solche Beschwerden naheliegend.

bqlack)heaArtedKqueexn hat geantwortet


Lucymoon, welche Pille nimmst du denn?

L/uzcym|oon hat geantwortet


Ich nehme Maxim heißt die Pille. Bin jetzt auch mit meiner ersten Packung fertig hab ja erst vor drei Monaten angefangen Bin seit heute in diesem 7 Tage pause kommt ja immer nach 3 wochen nehmen dann pause und halt bei der letzten Woche ist mir das passiert. Hab teils immer noch Beschwerden es geht aber wieder bekomme nur so einen Stich im kopf und dann Kopf weh und am Ende Schwindel zuletzt dann Übelkeit. Bisher kommt es nur abends und angefangen hatte es am 4 tag also am Donnerstag plötzlich ich konnte nicht mal gehen als wäre ich besoffen. Nächsten Tag naja heute wieder schule aber es kommt abend s eig und wenn ich schlafe zb 2 Stunden ist es weg.

bSlackEheart5edqukexen hat geantwortet


Aus der Packunsbeilage der Maxim:

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

[...]

Häufig auftretende Nebenwirkungen (zwischen 1 und 10 von 100 Anwenderinnen können betroffen sein):

- Kopfschmerzen

[...]

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (zwischen 1 und 10 von 1.000 Anwenderinnen können betroffen sein):

[...]

- Schwindel

- Migräne

- Hoher oder niedriger Blutdruck, in seltenen Fällen erhöhter diastolischer Blutdruck (unterer Blutdruckwert)

[...]

- Erschöpfung einschließlich Schwäche, Ermüdung und generellen Unwohlseins

[...]

Selten auftretende Nebenwirkungen (zwischen 1 und 10 von 10.000 Anwenderinnen können betroffen sein):

[...]

- Schwindel oder Ohnmacht beim Aufstehen aus dem Sitzen oder Liegen (orthostatische Dysregulation)

[...]

[[http://www.jenapharm.de/unternehmen/praeparate/gebrauchsinfo/maxim.pdf]]

Mehr der möglichen Nebenwirkungen findest du im Beipackzettel zum Nachlesen.

LMuc!ymxoon hat geantwortet


Oh je das genau das was ich hab danke Seher blackheartedqueen : )

LG lucy

V!erh)uetKexr hat geantwortet


Die Maxim ist nicht wirklich niedrig dosiert. :-/

Aber passt eigentlich super zu deinem anderen Thread.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH