» »

Herzstolpern nach Frühstück/Herzrasen morgens beim Aufwachen

D#anix7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe hier zwar viel Ähnliches gelesen, aber so ganz trifft es nicht meine Symptomatik, deshalb schildere ich mal meine Beschwerden.

Vorab: ich bin weiblich, 50, schlank, Nichtraucherin, nehme keine Medis, trinke keinen Alkohol, mache keinen Sport.

Vor ein paar Wochen bekam ich urplötzlich ca. eine halbe Stunde nach dem Frühstück, einen erhöhten Puls und Herzstolpern. Ich musste mich hinlegen und nach ca. 1 Stunde hatte ich wieder meine Normalwerte. Das wiederholte sich nach dem nächsten Frühstück.

Ich stellte meine Ernährung auf "histaminarm, glutenfrei, laktosefrei" um, und hatte Ruhe.(vorerst)

Nach 3 Wochen gab es dann die Steigerung:

Sobald ich morgens aufgewacht bin und nur den Ansatz einer Bewegung machen wollte, fing mein bis dato absolut ruhiges Herz, quasi aus der Bauchgegend heraus, schlagartig an heftig und hart zu schlagen, sprich, der Puls geht schlagartig auf über 100 Pulsschläge hoch, ebenso steigt schlagartig mein Blutdruck.

Das ganze braucht ungefähr 2 Stunden (bei absoluter Ruhigstellung), bis es sich beruhigt, und auch dann darf ich mich kaum bewegen, sonst geht es wieder los.

Es ist immer nur morgens und immer bei der Erstbewegung nach dem Aufwachen.

Manchmal habe ich Glück und das Herz macht nur 2-3 schnelle Schläge und fährt dann wieder auf "normal" runter. Dann kann ich ohne Attacke in den Tag starten.

(Schlafe halb sitzend weil ich den Eindruck habe, dann wird es nicht so schlimm).

Ich bin im KH gewesen, allerdings WE, und die Untersuchungen wurden dann erst 2 Tage später gemacht, da hatte sich das Ganze gerade beruhigt und Herzecho, LZ-EKG, LZ-Blutdruck, Belastungs-EKG waren unauffällig.

Und ich wurde entlassen.

10 Tage war dann nichts und nun gehen die morgendlichen Anfälle wieder los.

Ich bin mittlerweile echt zermürbt.

Mein Hausarzt tippt auf Vagusnervreizung. Eine zwischenzeitlich festgestellte frische Borreliose schien des Rätsels Lösung zu sein. Ich wurde mit AB behandelt, die ich jedoch nicht vertragen habe und absetzen musste. Mittlerweile sagen die Ärzte aber, dass meine Herzbeschwerden nicht von der Borreliose kommen.

Der Vollständigkeit halber muss ich erwähnen, dass ich Herzstolpern seit 25 Jahren (seit der Geburt eines Kindes) habe, und in all' den Jahren immer mal wieder untersucht wurde, aber nichts behandlungbedürftiges gefunden wurde. Ausserdem habe ich im Laufe der Jahre gelernt, mit den HRST zu leben. (Es gibt beschwerdefreie Zeiten und dann wieder andere Zeiten).

Aber diese, oben geschilderten "Anfälle" sind völlig neu und anders und nehmen mir momentan jede Lebensqualität.

Kennt einer von euch solche Beschwerden oder hat einer eine Idee, was der/die Auslöser sein könnten?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!!!

LG, Dani ":/

Antworten
D'anix7


Uih, kennt das wirklich keiner? ":/

PAAtspoVrts


Hi Dani,

Sobald ich morgens aufgewacht bin und nur den Ansatz einer Bewegung machen wollte, fing mein bis dato absolut ruhiges Herz, quasi aus der Bauchgegend heraus, schlagartig an heftig und hart zu schlagen, sprich, der Puls geht schlagartig auf über 100 Pulsschläge hoch, ebenso steigt schlagartig mein Blutdruck.

Ist der Puls dann schlagartig von 1 auf andere Sekunde oben oder baut sich das auf?

Ich bin im KH gewesen, allerdings WE, und die Untersuchungen wurden dann erst 2 Tage später gemacht, da hatte sich das Ganze gerade beruhigt und Herzecho, LZ-EKG, LZ-Blutdruck, Belastungs-EKG waren unauffällig.

Wurdest du nicht am Monitor überwacht am WE?

Der Vollständigkeit halber muss ich erwähnen, dass ich Herzstolpern seit 25 Jahren (seit der Geburt eines Kindes) habe, und in all' den Jahren immer mal wieder untersucht wurde, aber nichts behandlungbedürftiges gefunden wurde. Ausserdem habe ich im Laufe der Jahre gelernt, mit den HRST zu leben. (Es gibt beschwerdefreie Zeiten und dann wieder andere Zeiten).

Extrasystolen hat jeder Mensch, viele nehmen sie aber nicht Wahr. In den meisten Fällen sind sie nicht Behandlungsbedürftig.

Kennt einer von euch solche Beschwerden oder hat einer eine Idee, was der/die Auslöser sein könnten?

Lass mal in einem Blutbild deinen Kalium Wert überprüfen, wenn der nicht stimmt kann das schon fatale Folgen haben und Herzprobleme auslösen.

Ansonsten denke ich nicht dass das Problem am Herzen liegt.

Alles Gute!

Rfiekex05


@ PAsports

Danke für deine Antwort.

Der Puls geht von einer Sekunde auf die andere schlagartig hoch, also kein langsames "hochfahren".

Überwacht wurde ich im KH nicht. Bekam auch keine Medis, damit die Untersuchungsergebnisse nicht verfälscht würden. 🙄

Der Kaliumwert war niedrig, aber noch normwertig.

Du schreibst, dass du nicht glaubst das die Beschwerden vom Herzen kommen. Hast du einen Verdacht?

LG

PnAsHports


Hi Rieke,

Gerne.

Der Puls geht von einer Sekunde auf die andere schlagartig hoch, also kein langsames "hochfahren".

Klingt also nach einer On / Off Tachykardie. Denke aber dass es eine Folge von etwas anderem ist und kein direktes Herzproblem.

Überwacht wurde ich im KH nicht.

Immer sehr Ärgerlich, L-EKG's sind ja nur eine Momentaufnahme. Mehrere Tage überwachung wären da aussagekräftiger. Aber da Herzecho, Belastungs EKG und rest o.B waren ..

Der Kaliumwert war niedrig, aber noch normwertig.

Ess dennoch mal jeden Tag eine Banane falls du das nicht sowieso schon tust.

Du schreibst, dass du nicht glaubst das die Beschwerden vom Herzen kommen. Hast du einen Verdacht?

Wurde deine Schilddrüse gecheckt? Falls die nicht in Ordnung ist könnten auch Tachykardien auftreten.

Ansonsten könnte auch HWS in Frage kommen. Das sollte mal abgeklärt werden.

liebe grüße

D|anai7


@ PAsports

Danke für deine Antwort.

Magnesium und Kalium substituiere ich bereits.

Bzgl. Schilddrüse Termin beim Endokrinologen (11/2016)

HWS wird nächste Woche angeschaut.

LG

PsAspoxrts


Super, falls du die Zeit und Lust hast gib doch gerne eine Rückmeldung. Würde mich Interessieren.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH