» »

Seit 2 Tagen starkes Herzstolpern

CelarkeGrniffxin hat die Diskussion gestartet


Guten Tag :)

Ich habe leider seit zwei Tagen sehr starkes Herzstolpern. Es fühlt sich an wie ein Muskelzucken in Brust und Hals, was ich sehr unangenehm finde. Ich hatte so etwas bereits vor Jahren mal während meiner Teeniezeit in Verbindung mit einer Angststörung, die ich heute allerdings nicht mehr habe. Seit 2 Tagen nun zuckt es beinahe unaufhörlich, teilweise mehrfach in der Minute. Ich versuche mir keinen großen Kopf darüber zu machen und ignoriere es, aber langsam finde ich es schon etwas seltsam. Ich war die letzte Woche krank und habe viel gelegen, daher kann es auch nicht von übermäßigem Stress kommen. Besorgt bin ich nun doch etwas, da es so lange anhält. Schlapp oder so fühle ich mich kaum, habe noch etwas Husten und ein wenig Schnupfen, aber generell bin ich eigentlich wieder fit. Kann so etwas vom Infekt kommen? Möchte nun auch nicht direkt zum Arzt rennen, zumal Freitag ist und mein Arzt leider seit Mittwoch in Urlaub bis Ende der Herbstferien :/

Lg

Antworten
C>larEkeGrPiffxin


Leider habe ich das Problem immer noch, letzte Nacht war es wieder besonders schlimm. Ich denke, ich werde wohl doch mal zum Arzt gehen müssen. Mittlerweile habe ich es aber fast ausschließlich nur noch nachts. Gibt es hier Leidensgenossen?

C6onanDerZzersWtärxer


Was hilft es dir wenn es Leidensgenossen gibt?

Lass dich kardiologisch untersuchen, bei bestimmten Formen von Herzrhytmusstörungen gibt es Handlungsbedarf wegen dem Schlaganfallrisiko.

CplarkeHGriyfxfin


ich habe bereits einen Termin beim Kardiologen, aber der ist erst Ende Dezember. Da es aber nicht besser wird, werde ich dann wohl erstmal noch zum Hausarzt gehen, sobald dieser aus dem Urlaub zurück ist. Ich war ein bisschen zurückhaltend, da es letztes Mal als ich es hatte als psychisch abgestempelt wurde und organisch nichts zu finden war, weshalb ich mal davon ausging dass man organische Herzleiden nicht einfach so spontan entwickelt

C&onanDerZer4stärxer


Denke mal ein gefährliches Vorhofflimmern würde man (vielleicht?) gar nicht so sehr merken.

Herzstolpern selbr, da würde ich von dem was ich weiß auch dazu neigen dass als psychisch bedingt einzuschätzen, oder wenigstens als meistens ungefährlich, wie viele Leute kenne ich die das schon hatten, aber kein Vorhoffflimmern.

Aber Vorhoffflimmern wäre auf jeden Fall riskant. Hatte der Hausarzt ein EKG gemacht? Dann würde ich seinem Urteil trauen, dann steiger dich nicht rein und geh halt nochmal zu ihm.

CNlarkeGFrifdfin


also Vorhofflimmern wäre vermutlich anders als das was ich habe. ich merke am Puls halt wirklich dass es stolpert und in der Brust zuckt. Als ich die Sache vor Jahren hatte war ich beim Kardiologen der hat alles gemacht, EKG, Ultraschall etc. Dann war es Jahre weg und seit meinem Infekt vor 2 Wochen habe ich es auf einmal wieder, war damit aber wie gesagt noch nict beim Arzt weil der eben in Urlaub ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH