» »

Herzstolpern beim Essen

l<upo3x110 hat die Diskussion gestartet


Hallo, bin erstmalig in diesem Forum, da mir die Schulmedizin keine plausible Antwort geben kann. Seit fast zwei Jahren stolpert mein Herz beim Schlucken der Nahrung für zwei bis drei Sekunden. Diese Symptome verschwinden wieder für ein paar Tage bevor sie wieder mit voller Wucht zu spüren sind.Organisch ist laut diverser Untersuchungen alles in Ordnung, die Lebensqualität leidet allerdings sehr, da eine Unsicherheit immer vorhanden ist.

Kann jemand über ähnliche Erfahrungen berichten, wäre SEHR dankbar für weiterführende Infos

Antworten
WGille&s_nur_Cverstexhen


Probleme mit dem Magen? Wenn sich zu viel Luft im Fundus des Magens befindet, hebt sich dieser und "stößt" gegen das Diaphragma, das kann dem Herzen einen kleinen "kick" geben und deine Symptome hervorrufen. Sonst, kann es einfach psychisch sein. Wenn es zum ersten mal aus "Zufall" auftritt, da Extrasystolen vollkommen harmlos seien können, dann fixiert man sich meist drauf. Wenn du jetzt jedes mal darauf wartest, dann kann ich dir garantieren, dass die Extraschläge kommen werden. Was wurde den schon alles untersucht, bzw. was wurde schon alles gemacht?

W0illegs_Jnqurm_verstehxen


Hierbei wäre die "Funktionelle Dyspepsie" eine Erkrankung, welche man sich anschauen muss.

PS: "Die Schulmedizin konnte nichts finden". Fixier dich nicht auf solche Sachen. Wenn die Organe in Ordnung sind, dann sind sie es. Versuch nicht verzweifelt etwas zu finden ;-)

Mqikfado9x9


Herzstolpern beim Essen:

ja, kenne ich auch, kann w. g. nervlich-vegetativ bedingst sein und oder

bei Unverträglichkeiten-Allergien auftreten!

oInodi~sep


Hallo! Ich tippe eher darauf, dass Du ein einfaches Koordinationsproblem beim Schlucken hast, vermutlich hälst Du dabei die Luft an. Versuche bitte beim Essen ruhig weiter zu atmen. Im Kehlkopf wird die Speiseröhre von der Luftröhre durch eine blitzschnelle Klappe getrennt. Dabei kann es schon mal zu einem "Engpass" kommen. Nur wenn Du ganz ruhig isst, kann dies klappen. Verschluckst Du Dich denn auch öfter? Ich glaube schon, dass Du deswegen zur Zeit weder einen Kardiologen, noch Allergologen oder Psychiater brauchst (Mann, ist das gleich ne Liste), sondern das selbst in den Griff kriegst. Sag Dir einfach, sobald Du Dich an den Tisch setzt, dass Essen die natürlichste sache der Welt ist und auch bei Dir einwandfrei klappt. (Es gibt auch Kehlkopfentzündung, aber dann hättest Du ständig stärkste Schmerzen im Hals.)

lHupo$311x0


Recht herzlichen Dank vorab für eure Antworten .

Tja, sowohl Gastro(da traten die Symptome laut dem angschlossenen EKG allerdings auch auf) als auch Koloskopie brachten keine Aufschlüsse auf die Extrasystolen beim Essen.

Derzeit ist wieder eine Phase der Normalität eingekehrt, obwohl es psychisch ein wenig rund geht in meinem Leben.

Werd mal Tagebuch darüber führen, was ich im Laufe eines Tages zu mir nehme, um etwaige Lebensmittelunverträglichkeiten einzugrenzen.

Bin natürlich weiterhin wirklich dankbar für jeden weiterführenden Ratschlag von Euch !!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH