» »

Pfeifender Atem, Atemnot - Allergie oder was?

sMmiling^ d#jaFna hat die Diskussion gestartet


Hallo! Seit einigen Wochen kommt es hin und wieder vor, dass meine Lunge irgendwie "zu macht". Genauer gesagt, ob ich liege, sitze oder steh (meistens im sitzen oder liegen) hab ich das Gefühl, keine Luft zu kriegen, mein Atem pfeift und rasselt und ich fange an zu hyperventilieren. Normalerweise geht das nach ein paar Stunden wieder weg, nur jetzt hab ichs gerade seit zwei Tagen...

Ich hab mich dann im Internet ein bisschen schlau gemacht, und da hab ich gelesen, dass diese Symptome oft bei Lebensmittel-Allergien vorkommen.

Weiss jemand von euch was darüber?? Ich muss dazu vielleicht noch sagen, dass ich rauche.

Liebe Grüsse, Djana

Antworten
B8lu4ton#ium-Boxy


Vielleicht Astma ???

Meine Freundin hat Astma. Da hört sich das auch immer so an. Dann muss sie sprühen und danach geht es weg. Warst du schonmal beim Arzt deswegen. Es könnte ja auch von rauchen kommen. Kommt drauf an wie lange du schon rauchst.

mZ00Ynlixte


Geh lieber zum Arzt, es kann wirklich vieles sein. Hast du schonmal deinen Blutdruck kontrolliert, wenn das Symptom auftritt? Je nach Alter können es verschiedene Sachen sein. Lebensmittelallergien wirken sich meist kaum auf die Lunge aus, eher Pollen, Tierhaare etc. Wenn du wieder diese Atemnot hast, solltest du auf keinen Fall hyperventilieren, sondern (meist am besten im Sitzen) langsam und tief einatmen und durch zusammengepresste Lippen langsam ausatmen, das könnte etwas helfen. Ich empfehle dir jedoch auf jeden Fall zum Arzt zu gehen, bevor es schlimmer wird.

lg

sqmilingK djaxna


Noch nicht beim Arzt

Hmmm... weisst Du, ich war noch nie deswegen beim Arzt, weils ja meistens nach kurzer Zeit wieder weggeht. Rauchen tu ich seit ca 8 Jahren. Könnte schon deswegen sein, ich weiss nicht... jetzt hab ich den ganzen Morgen gehustet, und mittlerweile kann ich auch Schleim abhusten, scheint jetzt besser zu werden.

sqm4il ing xdjana


@m00nlite

Warum den Blutdruck? Ich bin 27 Jahre alt und hab bisher keine Probleme mit dem Blutdruck...

mN00nlTixte


Ich wußte dein Alter ja nicht, hätte genauso gut sein können, dass du 45 bist, dann spielt der Blutdruck schon mehr eine Rolle, vor allem wenn er zu hoch ist.

Wenn du Schleim abhustest und er nicht klar und glasig ist, würde ich trotzdem noch zum Arzt gehen. Vom Rauchen kommt das eher nicht, Rauchen verursacht eher Langzeitsymptome und weniger spontane Anfälle.

lg

sumilgin|g Udjana


Jä so...

Okay... hm, ich werd mal den nächsten "Anfall" abwarten und dann gleich zum Arzt gehen...

Danke für die Infos

Grüsse

Djana

D]er^ CheEfko)ch


Re:

Ich schätze mal, wenn es jetzt weg ist und du schleim Abhustest, dass es vielleicht eine leichte Lungenentzündung war. Das es Anfallsartig aufgetreten ist, spricht zwar eher dagegen, es ist aber trotzdem möglich. Auch wenn du keinen weiteren "Anfall" bekommst, solltest du auf jeden Fall mal zu einem Internisten oder einem Pneumologen

s<mil ing dxjana


Schon wieder

Letzte Nacht hatte ich schon wieder einen Anfall, der ca. 3 Stunden dauerte. Ich dachte, ich muss sterben, und heute früh hab ich all meine Zigaretten in den Müll geworfen. Jetzt fühl ich mich total ausgelaugt und kaputt. Ich wollte jetzt einen Termin mit dem Arzt ausmachen, aber ich komm mir total blöd vor, weil's ja jetzt wieder vorbei ist... der kann doch so gar nix rausfinden, wenn ich quasi "Beschwerdenfrei" komme, oder?

Ixso


Re: smiling...

Der Arzt kann sehrwohl die Lunge abhorchen und Dich allenfalls röntgen. Vermutlich hast Du eine Bronchitis, dabei bildet sich Schleim und verkleben die Flimmerepithelien, das wird durch das Rauchen noch gefördert, darauf folgt ein Husten mit Auswurf, damit eben diese Flimmerhäärchen wieder vom Schleim befreit werden. Eine normale Reaktion. Geh aber zum Arzt, damit Du Gewissheit bekommst.

bjlindews-hxuhn2


Hallo!

Es ist äusterst wichtig zum Arzt zu gehen. Und zwar nicht zu irgendeinem, sondern zu einem Lungenfacharzt und Allergologen.Das hört sich sehr nach Asthma an.Beim Asthma ist es typisch dass man nachts Probleme hat die dann tagsüber wieder verschwinden können.Vor allem der Pfeifende Atem ist auch für Asthma sehr typisch, und dass es dann wieder aufhört. Der Lungenfacharzt kann auch wenn er im Moment beim Abhorchen nichts hört, einen Lungenfunktionstest machen.Der zeigt an ob die Atemwege verengt sind, auch wenn es nur ganz leicht ist.Außerdem kann er auch einen Provokationstest machen.Da mußt Du etwas was die Bronchien reizt einatmen.Vorher und wärend des Tests wird die Lungenfunktion gemessen.Wenn sich bei dem Test die Lungen verengen, dann ist die Diagnose Asthma gesichert.Der Test ist nicht schlimm.Wenn sich die Bronchien verengen, dann bekommst Du gleich ein Spray, das die Bronchien wieder erweitert.Wichtig ist nur, dass der Arztbesuch nicht hinausgeschoben wird und dass auch ein Allergietest gemacht wird.Wenn Asthma rechtzeitig erkannt wird lässt es sich gut behandeln.

J:ulc3hen 20x04


Auf jeden Fall zum Arzt gehen. Es sind Anzeichen von Asthma. Der Lungenfacharzt macht auch einen Lungenfunktionstest, da kann man das sehr schnell fest stellen. Auch musst Du ihm sagen, wie der Auswurf aussieht. Beim Raucher, na ja........

Gruß Julchen

s-mil,ing djxana


Seit dem letzten Anfall hatte ich kaum mehr Beschwerden, und ihr wisst sicher selbst, wie peinlich es sein kann, wenn man völlig ohne Symptome zum Arzt rennt... also mir ist es das :-(

Mein Hausarzt ist Momentan eh in den Ferien, also werd ich wohl den nächsten Anfall abwarten. Vielen lieben Dank für eure Antworten!

-:TimbaAlakex-


100% asthma und zwar ziemlich heftiges

JDulc$hen (2O004


Du sollst doch auch nicht zum Hausarzt, sondern zum Lungenfacharzt gehen. Willst Du warten, bis Du gar keine Luft mehr kriegst?? Kann ich nicht verstehen.

Julchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH