» »

Große Sorgen wegen Salven :(

KQatkax811 hat die Diskussion gestartet


hey. ich komme grad vom kardiologen und mache mir große sorgen. in einem langzeit egk wurden bei mir ventrikuläre salven festgestellt. ich kenn mich eig nicht schlecht aus mit sowas und hab ja schon länger herzstolpern und ich hab immer gelesen dass salven gefährlich sind und auf eine krankheit hindeuten. mein kardiologe hat aber gemeint ich sei am herzen völlig gesund und es hätten viele junge menschen in meinem alter diese salven ohne eine herzkrankheit zu haben und ich müsste dagegen auch nix tun. ich bin jetzt komplett am ende ich mein ich bin doch erst 23 !!! ich frag mich jetzt auch ob mein kardiologe die wahrheit sagt. sind SALVEN wirklich auch bei herzgesunden jungen menschen oft anzutreffen? und kennt das jemand von euch??

gruss katka :-)

Antworten
BhenitxaB.


Klar, der Kardiologe ist ein Idiot. Kennt sich nicht aus und dann ist er auch noch so feige, eine Harmlosigkeit zu erfinden.

Ich verstehe nicht, warum man nun ein festgestelltes normales Herz zum Anlass nehmen muß, völlig am Ende zu sein.

Statt sich des Lebens zu freuen und sich zu sagen, da ist nix, das haben andere auch manchmal

Wird dem Kardiolgoen Untsuglichkeit in die Schuhe geschoben, man glaubt es nicht, dafür puscht man sich mit Kopfkino hoch, stellt sich selbst eine andere Googeldiagnose und macht sich selbst und andere damit verrückt.

Konzentrier Dich statt auf Googlediagnostik aufs Leben. Nimm mit, was Du kriegen kannst. Sonst blickst Du mit 90 irgendwann aufs Leben zurück und hast außer Googelinterpretationen nix erlebt.

Lebe....

P As'por4txs


Hi Katka,

Im Internet steht immer nur dramatisches. Vertrau auf die Aussage deines Arztes, er hat nämlich Medizin studiert und weiß wovon er redet.

Wieso bist du am Ende? Ist doch nichts passiert. Ja, du bist erst 23 .. Und du bist es weiterhin.

Dein Befund ist undramatisch, ventrikuläre Salven sind im Grundegenommen "nur" eine direkte Abfolge von mind. 3 VES.

Nun haben aber viele Menschen Extrasystolen (auch ventrikuläre) ohne dass dies ein Krankheitswert hat.

So lange die Anzahl der VES nicht einen bestimmten Wert überschreiten besteht kein Grund zum intervenieren.

Ventrikuläre Salven sind bei einem Herzgesunden Menschen nicht gefährlich. Bei Herzkranken Menschen deuten ventrikuläre Salven als eine Art "Gefahr in Verzug" Zeichen.

Du wurdest allerdings kardiologisch durchgecheckt und dein Kardiologe sagte du seist Herzgesund und brauchst dir keine Sorgen machen. Das deckt sich auch mit deinem jungen Alter bei dem es unwahrscheinlich ist Herzkrank zu sein.

Also wo liegt nun der Grund völlig am Ende zu sein?

ich frag mich jetzt auch ob mein kardiologe die wahrheit sagt.

Bist du so hübsch dass er es nicht übers Herz bringen würde dir ne unangenehme Nachricht zu überbringen oder was soll das? Ich find diese Aussage schon etwas dreist von dir.

Ärzte wären in der Haftung falls sie wissentlich etwas verschweigen und dem Patienten passiert etwas.

Alles Gute!

K+ateka81x1


ob ich hübsch oder hässlich bin weiß ich nicht die entscheidung überlass ich lieber andern ;-D

ansonsten würd mich die antwort von dem arzt schon beruhigen aber ich hab gelesen dass bei einer studie fast alle menschen die "komplexere" rhythmussörungen hatten und als gesund galten dann eine herz-biopsie durchgeführt wurde und der großteil von ihnen dann doch schädigungen am herzen hatten. aber die prognose für die soll dann halt aber trotzdem genausogut sein wie für menschen die "garnix" haben. die studie ist zwar schon ziemlich alt aber kann doch kein zufall sein oder? und da stand dann auch noch umso älter die leute wurden desto mehr "komplexe" rhythmussörungen hatten die. aber es gab auch junge drunter.

bin halt leider sehr schrackhaft sry :-q

BcehnitaxB.


Klar, muß man glauben, wenn die Studie ultra-alt war. So sicherlich aus Zeiten, wo heutige Methoden mit modernen Diagnostikmethoden noch nicht erfunden waren. Und wat fürn Quatsch mit Herzbiopsien.....

Früher sind auch viele Menschen nach Herztransplantationen gestorben, lag daran, dass noch keine hochentwickelten Medikamente zur Verrhinderung von Abstoßung vorhanden waren.

Würdest Du vor ner Transplantation stehen könntest Du auf auf solche alte Kamelle stoßen und behaupten, es sterben sooo viele Menschen, die Chancen stehen schlecht.

Was stimmt nicht, dass man den gesunden Menschenverstand ausschaltet, sich auf solch alten Mist beruft, der nix mit der heutigen Diagnostik zu tun hat.

Statt dass man an sich und seinen Ängsten arbeitet und lernt damit entsprechend umzugehen, ist man störrisch und meint weiter, der Arzt sei sicher zu blöde, eine richtige Diagnose zu stellen und bastelt sich ein schreckliches Schicksal zurecht, obwohl man tatsächlich pumperlgesund ist.

Man müßte sich ja auch ändern und sich dem Leben stellen....

kulfeinerd_drac hhenste;rn


Ne, du bist hypochondrisch! Das kann leicht viel schlimmer werden als eine physische Krankheit, such hier mal nach Herzphobien, dann weißt du was ich meine :=o

Ich meine, warum warst du denn überhaupt beim Kardiologen, auch schon wegen Dr. Google?

P:AsBporxts


Ventrikuläre Extrasystolen (selbst als Salven) würde ich nicht als komplexere Rhytmusstörungen bezeichnen.

Wie gesagt, ich kann dir nur sagen dass solche Salven bei einem Herzgesunden Menschen unbedenklich sind. Ein kardiologisches Basic Checkup (EKG, L-EKG, Belastungs EKG und Ultraschall) bietet da eine gute Übersicht über den Gesundheitszustand des Patienten, natürlich besteht ein geringes Restrisiko dass dennoch kleine Schädigungen übersehen werden könnten.

Das liegt aber nicht an die Inkompetenz des Kardiologen.

Falls der Patient weiterhin Probleme verspürt bzw. Einschränkungen hat dann kann man sicherlich weiter diagnostizieren. Beispielsweise durch ein Schluck Ultraschall anhand dessen man bessere Einsicht hat aber auch Herzkatheteruntersuchungen oder eine Herz Biopsie kommen in Frage.

Da müssen aber schon mehr Probleme auftreten als gelegentliches Herzstolpern oder ventrikuläre Salven auf den L-EKG bei ansonstem unauffälligen Befunden.

Ich hab schon alles mitgemacht, sei es Herzkatheteruntersuchungen als auch Herz Biopsien und kann dir sagen bis dahin ist es ein langer Weg, sowas willst du auch nicht. Glaub mir :)

Ich kann dir nur Raten die recherchiererei / googelei zu lassen da du sonst Gefahr läufst eine Herzneurose aufzubauen.

Wenn du Fragen oder Sorgen hast wende dich jederzeit an deinen Kardiologen, ist immer besser als zu Googeln.

Vertrau auf die Aussage deines Kardiologen.

KGatka8x11


danke erstmal für eure antworten :-) naja eine salve ist villeicht nicht komplex aber ich hab meinem kardiologen auch gesagt dass ich vor 3,5 bzw 4 jahren 2 mal für einige sekunden ein schnelles flattern in der brust gespürt habe was sich auch wie extrasystolen angefühlt hat. könnte ja gut sein dass das ne art tachykardie war. aber es gibt keine chance die mit dem ekg zu erfassen weil ich die wie gesagt bisher nur 2 mal im leben hatte und die jetzt auch schon jahre zurückliegen. da er aber nichts gefunden hat meinte er das sei unbedeutend und da es seitdem nichtmehr aufgetaucht ist wird es ohnehin nicht gefährlich sein. zudem meinte er ohne ekg wäre das mit der tachykardie etc sowieso nur spekulation und es gäbe auch harmlose sachen die sich so anfühlen können. ich selbst hab das an sich auch schon verdrängt weil ich keine sonstigen symptome hatte. bin aber wegen den salven wieder darauf gekommen. aber wahrscheinlich habt ihr recht ich muss mich wohl oder übel mit der prognose des kardiologen zufriedengeben die ja eigentlich auch zufriedenstellend ist. er scheint mir menschlich jetzt eigentlich auch nicht einer dieser ärzte zu sein die einen nur schnell mal loshaben wollen ;-D

PKAspo7rts


naja eine salve ist villeicht nicht komplex aber ich hab meinem kardiologen auch gesagt dass ich vor 3,5 bzw 4 jahren 2 mal für einige sekunden ein schnelles flattern in der brust gespürt habe was sich auch wie extrasystolen angefühlt hat.

Könnte auch ganz harmloß ein eingeklemmter Nerv / eine Verspannung gewesen sein.

Alternativ eine ES die sich etwas anders geäußert hat.

könnte ja gut sein dass das ne art tachykardie war.

Könnte, wenn auch Unwahrscheinlich.

Aber selbst wenn, Tachykardien sind nicht gleich Bedrohlich. Besonders nicht wenn sie nur wenige Sekunden anhalten und spontan in den normalen Rhytmus übergehen.

aber es gibt keine chance die mit dem ekg zu erfassen weil ich die wie gesagt bisher nur 2 mal im leben hatte und die jetzt auch schon jahre zurückliegen.

Du hast aber eine breite kardiologische Untersuchung bekommen die o.B war. Der Kardiologe attestierte dir ein gesundes Herz.

Ein krankes Herz macht nicht radau und dann erstmal Jahrelang Urlaub.

Man muss nicht erst alles auf EKG erfassen um sagen zu können da liegt etwas im argen. Beim Ultraschall, Belastungs EKG, L-EKG etc. hätte man Hinweise auf ein eventuelles Geschehen gefunden wenn mit deinem Herzen etwas nicht stimmt.

Du bist erst 23, das macht es äußerst unwahrscheinlich dass du etwas am Herzen hast.

Äußerst Unwahrscheinlich ist dir zu ungenau? Tja, was soll man da jetzt machen? Es bleiben nurnoch Herzkatheteruntersuchungen und eine Herz Biopsie. Darauf wird sich aber kein Arzt einlassen aufgrund dessen dass dir 99,999% Wahrscheinlichkeit dass dein Herz Gesund ist nicht ausreichen. Solche invasive Eingriffe sind nämlich trotz Routine latent Gefährlich.

Da stellt sich jetzt die Frage: Was willst du? Kardiologisch wurde alles nötige und was möglich war gemacht.

zudem meinte er ohne ekg wäre das mit der tachykardie etc sowieso nur spekulation und es gäbe auch harmlose sachen die sich so anfühlen können

Damit hat er auch Recht.

muss mich wohl oder übel mit der prognose des kardiologen zufriedengeben die ja eigentlich auch zufriedenstellend ist.

Du hast schon ein schweres Schicksal, hast ein gesundes Herz und bist trotzdem nur "eigentlich Zufrieden" ;-D

Herzmedikamente futtern ist nicht schön. Operationen und Untersuchungen auch nicht .. Von daher sei nicht "eigentlich Zufrieden" sondern supermegadoll Zufrieden dass dein Herz Gesund ist :)^

Alles Gute

KVatkzaF811


hey danke nochmal für die umfassende antwort :)

was das flattern in der brust angeht: ich glaub mal dass es zumindest vom herzen kam. weil als es das zweite mal passiert ist ist es so 10 min nachdem ich mich sehr stark angestrengt hab für ca 3 sekunden gekommen. aber es hat sich diese beiden male als es passiert ist nicht bedrohlich oder so angefühlt war halt nur ungewohnt. war so wie ein flattern mitten in der brust. hatte aber keine symptome wie schwindel oder sonstwas. bin nur kurz erschrocken und dann wars auch schon wieder vorbei.

ja das selbe hat mein kardiologe auch gesagt dass (sofern es wirklich vom herzen war) auch aus dem grund nicht schlimm ist weil es sonst noch öfter gekommen wär und dann meist sogar immer öfter und schlimmer wenn es was schlimmes gewesen wär. dann meinte er auch noch irgendwas von harmlosen tachykardien die auch junge menschen manchmal besonders auch nach belastungen haben können. weiß aber nichtmehr genau wie der name war. ich hatte zur damaligen zeit vor 4 jahren also so um 2012 herum allgemein auch mehrere vereinzelte extrasystolen als heutzutage. hab mitteweile auch vereintzelte nurnoch sehr selten. früher hab ich sie viel öfter gespürt. hatte zur selben zeit damals auch viele muskelzuckungen. denke weil ich früher am wochenende zuviel alkohol getrunken hab mit freunden hatte ich magnesium-mangel u.s.w. seitdem ich ab und zu vitamine und mineralien nehme und weniger am wochenende trinke gehts mir im allgemeinen viel besser. kann also sein dass ich damals auch wegen meinem lebensstil paar stolperer mehr hatte als heute. und wer weiß villeicht waren diese zuckungen im brustkorb tatsächlich auch faszikulationen weil ich ja damals generell oft muskelzucken am ganzen körper hatte :-/ ist im endeffekt wohl auch nicht so wichtig was das war denn wie gesagt scheint ja alles ok zu sein und wie du und der kardiologe auch gesagt habt wenns was schlimmes gewesen wär wärs mit sicherheit weiterso gegangen oder hätte sich gar verschlimmert.

ja du hast recht. bin halt ziemlich ängstlich von der natur gemacht worden dafür hass ich mich manchmal auch etwas ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH