» »

Schmerzen im Arm nach Infusion

I.nTheA<ttic hat die Diskussion gestartet


Servus,

hatte letztens eine MRT Untersuchung mit Kontrastmittel. Der Zugang wurde erst in der Röhre gelegt weil das wohl vergessen wurde. Schon während der Infusion hab ich gemerkt das dass irgendwie sehr unangenehm ist. Naja nachdem der Zugang entfernt wurde war auch direkt ein Knubbel an der Einstichstelle der schmerzte. Hab das dem Radiologen auch direkt gezeigt weil ich das noch nie hatte. Er meinte das sei kein Problem, Blutergüsse passieren wohl öfters mal. Der Knubbel war auch am nächsten Tag verschwunden. Dann tat es am letzten Sonntag, also 6 Tage nach dem Zugang, wieder ziemlich weh, nicht nur an der Einstichstelle sondern im ganzen Arm, das hält leider bis jetzt an.

Der Arm sieht ganz normal aus, man sieht kein Hämatom oder ähnliches, nur die Venen in dem Bereich fühlenen sich härter an wie auf der anderen Seite.

Ich möchte nur ungerne schon wieder zum Arzt weil ich dort in letzter Zeit Dauergast war. Denke auch mal das sowas bestimmt schon mehreren passiert ist und wollte deshalb mal um Rat fragen ;-D

Liebe Grüße

Alex

Antworten
P*AspoVrtxs


Hi Alex,

Das ganze kann drei Mögliche Ursachen haben, entweder der Zugang wurde korrekt gelegt aber das Arreal reagiert da halt zickig drauf oder der Zugang wurde nicht richtig gelegt und das Kontrastmittel ist "daneben" gegangen was die folge hat dass es sich im Gewebe ansammelt.

Dies kann u.a sehr Schmerzhaft sein, ist aber in der Regel ungefährlich da das Kontrastmittel vom Körper wieder abgebaut wird.

Wurde der Zugang nochmal Nachjustiert? Das könnte dafür sprechen dass der Zugang eventuell nicht richtig positioniert war.

Normalerweise (so kenne ich es) wird vor dem Kontrastmittel ein wenig NaCl zuvor durch den Zugang gespült und geschaut ob ein Schmerz beim Patienten verspürt wird. Damit schließt man aus dass es keine Fehlpositionierung gibt.

Die dritte Möglichkeit ist dass die Psyche da einfach aufgrund Besorgung deinen Empfindungen einen Streich spielt und ein Problem anzeigt obwohl keines mehr vorliegt.

Aber da kann man nur Spekulieren, ich würd Raten noch einen Tag zu warten, falls es morgen nicht besser ist nochmal zum Arzt zu gehen und das abklären zu lassen.

Nach meiner Meinung brauchst du dir aber keine großen Sorgen machen.

Alles Gute!

IknTheA(ttic


Vielen Dank für deine Antwort :)

Liegt wohl alles im Bereich des möglichen, es war ja schon während der Zugang lag sehr unangenehm, ein Gefühl als ob der Arm einschläft. Ich habe das halt so hingenommen weil ich nicht nochmal in die Röhre wollte. Vllt mache ich mir auch zuviele Gedanken, in Situationen der Ruhe ist der Schmerz auch meist schlimmer.

Ich habe mal Heparinsalbe drauf und mal eine Ibuprofen genommen. Falls es nicht besser wird werde ich wohl doch nochmal zum Arzt gehen müssen :-/

PqA/spoarxts


Ein unangenehmes Gefühl während der Kontrastmittelvergabe ist meiner Meinung nach normal, das ist häufig so. Das Kontrastmittel selbst macht sich da schon bemerkbar.

Wenn du magst halt uns auf den laufendem, würd mich Interessieren wie der Verlauf so ist.

LG

I3nTheA4ttic


Ich hatte schon öfters mal Zugänge, auch für Kontrastmittel, die schmerzten bisher nie. Naja ich werde mich mal melden falls es Neuigkeiten gibt :)

Vielen Dank für deine Einschätzung!

I2nT_heAt}tixc


Servus erstmal,

wollte hier mal Rückmeldung geben. War heute dann doch mal beim Arzt weil die Schmerzen noch nicht weg sind bzw eine Osteopathien, die ich wegen einer anderen Problematik besuche, meinte das sich die Ellenbeuge bzw eine Stelle am Handgelenk härter anfühlt wie auf der anderen Seite.

Die Ärztin meinte nun das sie auf eine leichte Venenentzündung tippt die durch das Punktieren und das Kontrastmittel ausgelöst wurde.

Habe ein homöopathisches Mittel verschrieben bekommen das ich nun eine Woche einnehmen soll.

Sie meinte damit würde ich das Problem schnell in den Griff bekommen :D

Werde mich nochmal melden ob das auch der Fall ist.

Grüße

Alex

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH