» »

Herzstoplern

Laava3zza19x81 hat die Diskussion gestartet


hallo, ich hätt da jetzt mal ne frage.... habe ves und sves- lzekg im februar 2016, alles ungefährliche stoplerer.

ich habe wochenlang garnichts und dann wie jetzt, seit tagen wieder solche spürbaren rumpler, vorallem abends, dass ich glaub mein herz explodiert.

woran liegt denn das? dass die immer mal wieder für wochen nicht spürbar sind?

diesmal kommen sie mir stärker vor, kann das sein? wieoft ist ein lzekg sinnvoll?

Antworten
W#ildmkatexr


Hallo Lavazza1981 ,

Die Ärzte wollen halt was finden, ein Langzeit EKG ist schon sinnvoll. Bei meinen Herzflattern habe ich selber einen Blutdruck von 70 gemessen, da war der Plus bestimmt an die 200.

Bin aber jetzt gut eingestellt.

Liebe Grüße, gute Besserung *:) @:) :)*

Lkava5zza1D98x1


ich hatte ja eines im februar!

wollte eher wissen wie oft es sinnvoll ist!

und warum man das stoplern mal wochenlang nicht spürt u dann wieder tagelang so heftig.

mir kommts auch vor als käme das übern magen rauf ..... bin mir aber nicht sicher.

irgendwie kann ich mit deiner antwort nichts anfangen oder ich versteh den zusammenhang nicht sorry :-(

L7avazHza1x981


achso puls rr usw alles gut.

blut auch top.

und ich nehme keine medikamente, da es ja als harmlos eingestuft wurde.

W_i,ldkxater


Lavazza1981,

Bei mir war es ein flattern, schnelles Schlagen des Herzes, das erste mal dachte ich jetzt ist es vorbei !!!

Aber mehr als 5 mal war es nicht.

Liebe Grüße *:) @:) :)*

P8Assporxts


Hi Lavazaza,

Wie dein Arzt dir schon gesagt hat sind Extrasystolen meistens harmlos, bei dir ist das ja auch der Fall da sie als ungefährlich eingestuft wurden.

Nun ist es so dass man Extrasystolen nicht immer in gleicher Intensität spürt, das kann variieren.

Einerseits weil Extrasystolen mit variabler Energy auftreten können, andererseits kommt es auch auf die Tagesform an bzw. auf die Tätigkeit die man zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausübt.

Wenn man beschäftigt ist und gerade etwas tut wird die Extrasystole sanfter wahrgenommen, wenn man sich gerade in der Ruhephase befindet stärker weil man nicht abgelenkt ist.

Gefährlicher sind stärker wahrgenommene Extrasystolen nicht.

Extrasystolen treten auch häufig in Stressphasen auf, wenn man sehr gestresst ist zeigen die sich gerne mal. Wenn man dann hingegen mal weniger Stress hat und ausgeglichen ist, werden Extrasystolen niedriger.

Auch die Ernährung kann da reinspielen.

wollte eher wissen wie oft es sinnvoll ist!

Normalerweise reicht bei einem Herzgesunden Mensch alle 2 Jahre ein L-EKG, wenn man innerhalb der Familie eine kardiale Vorgeschichte hat sollte man ab einem bestimmten Alter Jährlich zum Kardiologischen Check.

Ansonsten gilt aber: Wenn du Symptome verspürst und dich Unwohl fühlst dann kann auch innerhalb eines Jahres ein 2. oder sogar 3. L-EKG geschrieben werden wenn der Leidensdruck hoch ist.

Falls dieses aber ebenfalls o.B ist, sollte man andere Ursachen (Ausserhalb der Kardiologie) in Betracht ziehen.

In der Regel ist das aber eine Sache die man selbst gar nicht überdenken brauch, du verspürst etwas ungewöhnliches? Sprich mit deinem Arzt, wenn er es für angebracht hält leitet er ein L-EKG in die Wege, wenn er dies nicht tut ist es medizinisch nicht indiziert.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)

Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH