» »

Betablockern bei Herzstolpern

Lsouistiana


Keine Ahnung. Mein normaler Ruhepuls ohne BB lag und liegt bei ca. 60 Schlägen pro Minute. Mit den BB ging er dann auf etwa über 50 zurück. Bei der Diät (ca. 1.200kcal pro Tag) war ich dann bei etwas über 40. Da er im Schlaf noch weiter fallen dürfte, wollte ich das Risiko aber nicht eingehen und habe meinen Arzt angerufen.

Mein Puls liegt bei 65-70 in Ruhe. Dann würde mein Puls ja unter 60 gehen wenn ich Betablocker nehme?

Meiner Meinung nach ja. Der Arzt hatte mir damals, als er sie mir aufgeschrieben hat, auch gesagt, dass der Puls etwas langsamer wird.

NzK)78


Ich nehme ja auch Betablocker (Nebivolol).

Beim EKG lag mein Ruhepuls im Schnitt bei 100 Schlägen die Minute, mit dem Medikament ist er in Ruhe bei 60, unter Belastung bei 70-80. In der Nacht fällt er auf 50 ab (was aber laut Internist und auch Hausarzt grad noch ok ist)

NuK78


Bei deinem niedrigen Blutdruck würde ich so oder so keine Betablocker nehmen. Selbst wenn die Dosis niedrig ist, fällt der Blutdruck.

PxAspdortxs


@ Nk78

Hast du vorher mal andere Betablocker probiert oder schon immer Nebivolol??

Ich nehme Bisoprolol und mein Puls ändert sich im Durchschnitt immer nur auf bis zu 10 Schläge.

Unter 100 Fällt er trotz Betablocker nie.

C>aptorix1991


Also mein Blutdruck liegt bei 110/70 in Ruhe. Manchmal 108/67. Schwankt ja immer. Keine ahnung wie mein Blutdruck dann sein wird wenn ich die BB nehme. Das wird sich ja die Tage dann zeigen... Zur not kann ich ja immernoch aufhören BB zu nehmen wenn er mir nicht gut tut.

Ich werde ab morgen früh anfangen mit den BB...

NFK7x8


PAsports: nein, ich habe da schon einige durch. Bisoprolol hatte ich auch schon, aber so richtig gewirkt hatte das bei mir nicht. Insgesamt schlagen die Monopräparate schlecht bei mir an, wobei ich die Medikamente nie wegen dem Puls, sondern immer wegen dem schlecht einstellbaren, hohen Blutdruck nehmen musste.

Mittlerweile nehme ich morgens und abends je eine halbe Nebivolol, mittags eine Bipretarax und morgens noch eine halbe Spironolacton. Mit dieser Kombi ist mein Blutdruck im Normbereich (130/80) und der Puls ebenso.

N|K7x8


Warum nimmst du diese Medis und holst dir nicht stattdessen eine zweite Meinung vom Kardiologen oder Internisten ein ?

Wenn dein Blutdruck zu weit absinkt, kann das blöd enden.

Es sind ja keine Smarties, die du da einwirfst. Ich wäre vorsichtig.

C+apto_rix1991


@ NK78:

Meinst du mich? Mein Hausarzt hat mir das so gesagt, dass ich es so machen soll... Ich kann doch jeder Zeit aufhören BB einzunehmen wenn mein Blutdruck zu niedrig wird.

NdK7x8


Ach so, nochwas...andere Dinge, die für Herzstolpern verantwortlich sein können sind abgeklärt ? Schilddrüse, CMD ?

N*K78


Das Problem ist- und da spreche ich leider aus Erfahrung- wenn der Blutdruck zu arg abfällt, merkst du das erst, wenn es zu spät ist. Da kannst du nicht einfach mal "aufhören". Der Blutdruck fällt nämlich meist schlagartig ab- das merkt man dann, wenn man sich auf dem Boden wiederfindet. Oder wenn man nen Unfall mit dem Auto gebaut hat, weil es einem schwarz vor Augen geworden ist (hatte ich GsD nicht)

Der Hausarzt hats gesagt. OK. Aber deshalb darf man such trotzdem eine zweite Meinung einholen. Der Hausarzt ist nunmal Hausarzt, da geht man zum FACHarzt, der eine weitergehende Ausbildung hat und sich den lieben langen Tag nur mit solchen Problemen beschäftigt.

Ich würd es nicht einfach so einnehmen, nur weils der Hausarzt gesagt hat.

N=K78


Wie schauts aus mit Kaffee, Alkohol ? Auch das kann Herzstolpern auslösen.

Genau wie Stress und Übermüdung.

Da hilft es, die Lebensumstände zu ändern.

C6aptogri1{99x1


Ich trinke kein Kaffee und auch kein Alkohol. Stress habe ich nicht und schlafen tu ich jeden Tag 10 Stunden.

NeK7v8


Und ob die Schilddrüse in Ordnung ist hast du beim Radiologen oder Endokrinologen auch abklären lassen ?

C]aptaorit1991


Schilddrüsen werte sind alle in Ordnung. Hab ja eine komplett Untersuchung machen lassen. Schilddrüse und alle Blutwerte in ordnung...

N;K7x8


Sagt wer? Der Hausarzt ?

Der Hausarzt meines Mannes hat ihm auch erklärt, seine Schilddrüsenwerte seien ok. Bei ihm war alles behandlungsbedürftig ab TSH 3 und mehr. Die aktuellen Richtlinien sagen aber, dass ein qesentlich niedrigerer Wert in Ordnung ist.

Er war dann beim Fachmann, der hat neben TSH noch T3 und 4 abgenommen und einen Test mit einem TRH-Spray gemacht (daraufhin wurde erneut Blut genommen).

Herausgekommen ist eine Schilddrüsenunterfunktion, obwohl laut Hausarzt alles ok war. Seit er das passende Medikament nimmt, geht es ihm wieder gut.

Hast du die Werte da ? Ich nehme mal an, T3 und T4 wurde "gespart"- oder ? Und nur TSH ist nicht aussagekräftig. Und Antikörper wurden sicher auch nicht bestimmt. Da sparen Hausärzte gern, eben weil die wenigsten Ahnung haben.

CMD hat dein Hausarzt doch sicherlich auch ausgeschlossen ? Da hat er bestimmt die Glaskugel befragt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH