» »

Blutgeschmack

t,rexx/17NRW hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit kurzem Blutgeschmack nachdem ich gehustet habe , der atem schmeckt dann total nach blut über kurze zeit, aber ich huste jeztt kein blut aus sonsern der atem nach usten schmeckt kurz danach...

was soll ich machen?

Antworten
P.olyldip|sie


Hab

ich dir schon gesagt. Da gibts auch keine Alternative. Geh zum Arzt.

ttre"xx=17NRW


ich will

ja auch keine diagnose, nur einen tip, was es sein könnte!

I&nmsaxne


rauchst du?

tWrexCx17dNRxW


nein

ich rauche nicht, ich kokse und kiffe nicht ... ;-)

also ich nehm keine drogen...

IMsxo


Re: trexx...

Beim Husten bilden sich in den Bronchien ganz kleine Bluttröpfchen, das ist normal. Bei einem starken Husten kann es schon mal vorkommen, das es nach Blut schmeckt, so wie das bei längerem, intensivem atmen auch vorkommen kann.

tIrexOx1r7NRW


nur...

bin ich im mom gar nicht erkältet..

komisch...

aber: morgens hab ich immer ne verstopfte nase und ich niese am tag total oft, aber bei mir is keine allergie bekannt!!wie kommts?!

I8s9o


Re: trexx...

Um zu husten muss man nicht erkältet sein, es gibt auch Reizhusten, beim- oder nach dem Sport, bei schlechter Luft usw., auch da gibt es winzige Bluttröpfchen.

Verstopfte Nase am Morgen und niessen tagsüber bedeuten Entzündung der Nasenschleimhaut. Das kommt über die Heizperiode oft vor, da die Luft in den Räumen dadurch zu trocken wird. Stelle einen Luftbefeuchter in Dein Schlafzimmer, das bringt Besserung.

tKrexx17xNRW


Jetzt...

werde ich solangsam aber echt unruhig, danke erstmal, aber:

entzündung der nasenschleimhaut, dann hatte ich von anfang januar bis mitte märz etwa verdauungsprobleme/-störungen, Mandelentzündung,Nasennebenhöhlenentzündung,schwere erkältung(bei der mandelentzündung und der nasennebenhöhlenentzündung), gähnte in letzter zeit total viel, musste manchmal am tag ganz tief einatmen um mich mit sauerstoff vollgepumpt zu fühlen, kann bei geschlossenen augen nicht geradeaus gehen , sondern wanke dabei etwa 20cm nach rechts oder links, hab mich dumm gefühlt mit verständnissproblemen(bin immerhin gymnasium 11.klasse), aber ich siele weiterhin fußball ohne leistungsabfall, in der schule auch kein leistungsabfall und auch so keine gewichtsabnahme oder so, was auf irgendeine krankheit hindeuten könnte, aber diese gehäuften sachen an "komplikationen" sind doch schon merkwürdig oder?

PWolxydi0psixe


Klingt

für mich mittlerweile so, als hättest du ganz einfach eine Erkältung etwas verschleppt. Alles von dir Geschilderte kann (unwahrscheinlich) zur Gesamtsymptomatik einer Erkrankung gehören, ich denke aber eher, dass du deinen Körper zu genau beobachtest, und kleinste nich-pathologische Veränderungen dir Kopfzerbrechen bereiten. Dass lässt sich, wie schon in einem anderen Thread erwähnt, ohne genauere Untersuchungen nicht sagen. Sollte dich das alles zu sehr beunruhigen: Geh zum Arzt!

Gruß,

txr]exx*17N)RW


danke

polydipsie, ich habe echt angst dass etwas nicht mit mir stimmt, aufgrund der oben genannten sachen. es ist echt komisch, ich hatte vorher noch nie so schlimme verdauungsprobleme, oder überhaupt mal nebenhöhlenentzündungen und/oder mandelentzündungen. es ist echt komisch.

ab wann gelten denn lymphknoten eigentlich "geschwollen" denn am hals seitlich fühle ich etwa kleinerfinger dicke lymphknoten an der leiste etwa daumendicke , aber dort nicht nur runde sondern auch etwas länglichere lymphknoten. sie lassen sich jedoch alle gut hin und her bewegen ohne schmerzen. unter den achseln fühle ich die lymphknoten auch gar nicht erst.aber: unter dem rechten unterkieferknochen befindet sich ein lymphknoten der schon größer ist als die anderen, daumendick.

P!olyXdi+psie


liest

sich nicht so, als wären deine Lymphknoten bedenklich geschwollen. Das merkt man auf jeden Fall beim Abtasten. Dein Beitrag bestätigt mich in meiner Vermutung, dass du das alles zu sehr beobachtest, und dich auch etwas hineinsteigerst. Ne Sinusitis oder Tonsillitis hat man bei Erkältungen nun mal öfters, und irgendwann bekommt sowas jeder.

Da dich das so extrem beschäftigt, tritt deinem Arzt mal in den Hintern, dass der sich die Sache nochmal genauer anguckt.

In einem Forum wird dir bei diffusen Symptomen ohne die Möglichkeit der Untersuchung und Blutentnahme keiner eine vernünftige Diagnose stellen können/sollen/dürfen.

Gruß,

t{rex\x17xNRW


hey

danke dafür, dass du dich hier so um mich kümmerst,

ich habe einfach nur angst dass mit mir etwas ist, und ich will ich nicht gleich als hypochonder bezeichnen, was auch wirklich nicht so ist. mir geht es nämlich sonst supergut, ich habe aber echt nur angst davor was schlimmes wie krebs, aids oder so zu haben.

TREXX

P~olydiipsie


Hypochonder

klingt direkt so abwertend, und so als würde jemand nur simulieren. Dabei sind das eben oft Leute, die ihren Körper übergenau beobachten. Ausserdem sollte man mit solchen Begriffen vorsichtig sein. Das stempelt schnell ab, und auch echte Hypochonder können mal krank werden.

Warum solltest du Krebs haben? Haben deine Eltern oder Großeltern früh Krebs bekommen? Arbeitest du im AKW? Wenn nein, mach dir in die Richtung erst mal keine weiteren Gedanken.

HIV? Hattest du Gelegenheit dazu, dir das irgendwo wegzuholen?

Wenn ja, ab zum Arzt HIV Test machen (an entsprechende Fristen denken). Wenn nein: Das Zeug fliegt nicht einfach so durch die Luft. Keine Angst.

Ich kenne das sehr gut, dass man Angst vor Krankheiten hat. Bei Medizin Studenten anfangs sehr verbreitet: Man lernt viel über Krankheiten, und schaut erst mal reflexartig, ob man nicht selber die Symptome hat, über die man liest.

Gruß,

ttrexFx17*NRW


oh mann

und ich will noch medizin studieren und arzt werden ;-)

nein, es gibt so gesehen keine möglichkeiten, oral-sex mit miener freundin, nein, die hat kein aids glaube ich, wir sind beide noch jungfrau, und wir haben zum ersten mal einen freund/freundin.

also sex auch ausgeschlossen, ich spiele nochfußball, evtl aus den wunden der anderen?nein, kann auch nicht sein, krebs, naja, mein opa hat mit spätem alter krebs bekommen, meine eltern haben nichts und meine eltern väterlicherseits sind kerngesund...

also: ich habe jetzt glaube ich ne leichte erkältung , ich trinke schon husten und bronchialtee , ich hoffe damit geht 1. der husten und 2. der blutgeschmack mal weg, der nervt ja schon und macht mich wirklich nachdenklich, weil ich sowas in der art noch nicht hatte mit blutgeschmack nach dem husten.selbst beim nase putzen hab ich das gefühl der atem würde danach nach blut schmecken(stimmt auch), aber woher mag das alles kommen?!das ganze kotzt mich schon an.ich hatte noch nie so viele sachen hintereinander.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH