» »

Wie genau senkt Kalium und Magnesium den blutdruck...

Xauesh.e&ng7x3 hat die Diskussion gestartet


Folgendes, bei mir wurde ein Absacken des Kaliumspiegels auf 3,9 mmol gemessen, ich soll aber laut KH nicht unter max. 4,7 eingestellt sein. Seit 1 Woche nehme ich jeden Tag 300 mg Magnesium und 600 mg Kalium und soll beobachten ob meine Herzrythmusstörungen (Extrassystolen) sich dadurch verbessern bzw. wieder weniger werden.

Nun ist aber auch folgendes aufgetreten, mein Blutdruck sinkt seit dem ebenfalls und zwar ca. 9 - 10 punkte Systolisch und 6 - 8 Punkte diastolisch. Heute Mittag hab ich z.B. einen Blutdruck von 106/60 gemessen bei einem Puls von 62. Erst hab ich das für ne Ausnahme oder einen Zufall gehalten aber meine Aufzeichnungen zeigen deutlich eine kontinuierliches sinken des Blutdrucks seit der Einnahme des Mg und Ka.

Jetzt meine Frage... hat das Senken des Blutdrucks damit zu tun das der Mg und Kaliumspiegel in den Zellen gestiegen ist oder hat das Sinken mehr mit der direkten Einnahme beider Mineralien und der Konzentration im Blut zu tun? Soll heißen, wenn ich jetzt kein Mg und K mehr zusätzlich nehme mein Spiegel aber gleich bleibt, z.B. 4,7 mmol, bleibt dann auch der Blutdruck so niedrig oder würde er wieder steigen? (Andere Einflüsse jetzt mal nicht berücksichtigt.)

Zum Thema ES, ich meine es bessert sich ebenfalls leicht...

Antworten
DPanienlC"raig


Ich kann nur sagen, was meine Frauenärztin mir dazu erklärt hat:

Ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft einen grenzwertigen Blutdruck. Grenzwertig in Richtung Bluthochdruck. Sie sagte mir, ich solle 300 mg Magnesium am Tag nehmen, weil Magnesium die Muskeln entspannen würde. Man nimmt es in der Schwangerschaft z. B. auch bei vorzeitigen Wehen.

Da die Blutgefäße auch aus Muskeln bestehen, würden diese gelockert, was den Blutdruck senken kann.

X>u?eBshePngx73


Hallo,

vielen dank für die Antwort, mir geht es aber eher ums Kalium als ums Magnesium... .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH