» »

Lymphknoten verursachen schwindel?

A-lkeMx84Mxuc hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hab mal ne ganz exotische frage, da bin nicht ich drauf gekommen sondern eine Ärztin bei der ich wegen rückenschmerzen war.

Und zwar sind mal im Rahmen eines mrts 2 Lymphknoten Schwellungen festgestellt worden ( nebenbefund). Das war 2013 und beide sind ca 2cm lang und 1 cm dick und liegen neben den halsschlagadern.

Ich hab ja schon ne gewisse weile mit unerklärtern benommenheitszuständen zu kämpfen, die oft auch sehr plötzlich einschiessen. Z.b. beim Rad fahren, beim schräg da liegen, beim schräg auf eine Präsentation schauen etc.

Bisher hatte ich immer die Hws im Verdacht, doch egal was ich tue, wird es nicht besser aber auch nicht schlechter... Es tut sich einfach nichts, schlimmer ist es nur bei Infekten oder wenn es recht warm ist, oder manchmal nachm Sport.

Kann sich jemand von euch vorstellen, dass die lymphknoten durch ihr Volumen (sind ja dann gut 2 cm im Umfang) entweder den Blutfluss bewegungsbedingt einengen oder aber auch den Vagusnerv in der Ebene reizen?

Bzw. Hat schon schonmal wer ähnliches an sich entdeckt?

Es wird vermutet, dass die Dinger von einer alten ebv Infektion sind und sich nicht mehr zurück gebildet haben. War auch bisher einmal im Jahren zur Kontrolle.

VG Alex

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH