» »

Vitamin D magel, Ja oder Nein????

DKaneblbcy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Bei mir kamen diese Werte raus:

25 - Hydroxy Vitamin D Total 9,9 von 30-70ng/ml

1,25 -Dihydroxy - Vitamin D 30.2 von 25-86,5 pg/ml

Habe ich jetzt einen Vitamin D magel oder nicht? Und warum gibt es zwei Werte und was bedeuten sie? Der Arzt sagt alles ok aber gut fühle ich mich nicht gerade.

Danke @:)

Antworten
mNusic7us_x65


Der Arzt liegt hier falsch. Mit einem 25-OH-D von 9,9 ng/ml hast Du einen deutlichen Vitamin-D-Mangel. (Der angegebene Referenzbereich geht in Ordnung, ab etwa 30 ng/ml ist man gut mit Vitamin D versorgt. Mehr als 55 oder 60 würde ich eher nicht anstreben.)

Die Bestimmung des zweiten Wertes (1,25-OH-D, auch als Calcitriol bezeichnet) war vermutlich nicht nötig, den braucht man nur in speziellen Fällen, z.B. bei Menschen mit Niereninsuffizienz.

("OH" ist eine gängige Abkürzung für die Hydroxy-Gruppe, da diese aus einem Sauerstoff- und einem Wasserstoff-Atom besteht. Der Wert 25-OH-D gilt als guter Indikator, ob jemand Vit.-D-Mangel hat oder nicht.)

D^anebxby


Das Problem ist, dass es vom Labor nicht markiert wurde, weil es verschiedene Zielwerte gibt. Und deshalb wird es vom Arzt ignoriert.

Unter dem Wert steht:

- Bei unter 50 Jährigen: 20 - 70ng/ml

- In der Stillzeit: 30 - 70 ng/ml

- Bei über 50 Jährigen: 25 - 70ng/ml

Da ich 27 Jahre alt bin, bin ich deutlich mit meinen 9,9 drunter.

Woher weiß ich jetzt wie viel Vitamin D ich zu mir nehmen soll? Verschreibt das der Arzt oder kann ich auch selber zur Drogerie gehen? ???

TPorxy80


Du kannst Vitamin D einfach selber kaufen, das gibt es auch im Internet.

Ich persönlich habe mit einem ähnlichen Mangel Vitamin-D-Tabletten mit 20.000 IE gekauft. Das ist die Menge, die der Körper an einem Tag in der Sonne auch selber herstellen kann.

Ich habe aufgesättigt mit täglich 20.000 IE für drei Wochen und nehme seitdem einmal wöchentlich 20.000 IE zur Erhaltung. Damit passt mein Spiegel ganz gut. *:)

Dfan|ebLby


Ich werde erstmal zum Hausarzt gehen und schauen was er meint und wie viel für mich gut ist, ansonsten werde ich es mir klar selber holen.

Danke euch @:)

Weiß jemand wie lang es dauert bis man wenn man deshalb Symptome hat, eine Verbesserung spürt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH