» »

Bruststechen links

T0inti#fax7x4


Bin auch gespannt; berichte bitte.

Alles in allem bist du gut abgeklärt und deine Beschwerden sind nicht untypisch für BWS-Beschwerden.

Will's jetzt nicht komplizierter machen, als es ist, aber was mir noch eingefallen ist: Speziell, weil du von kleinen Stichen ohne Vorwarnung schreibst. Eine Gürtelrose ist ausgeschlossen worden oder? Sollte sich aber mit einem Hautausschlag bemerkbar machen.

Ansonsten können deine "Stiche" auch von der BWS kommen. Ich hatte das ganz oft vorne am Brustbein, dass der Schmerz eingeschossen ist. Das macht's für einen Herzneurotiker natürlich noch unangenehmer ;-D.

War aber wie gesagt, "nur" die BWS, der Orthopäde meinte, hinten sitzt das Problem, man spürt es durch die Nervweiterleitung aber vorne.

ADmigo76x1


so, komme gerade von der Osteopathin.

Sei hat einige Blockaden gefunden. Als ersten hat sie beim linken Hüftknochen eine Darmblockade gelöst. Hat ziemlich geschmerzt als sie dort kurz draufgedrückt hat. Dort sei der Darm in den Hüftknochen (Pfanne) wie reingeklebt gewesen. Deswegen soll ich jetzt mal 6 Wochen auf Milchprodukte verzichten.

Dann hat sie noch in den Brust- und Halswirbeln ziemlich Blockaden gefunden und auch in der Hüfte selbst.

Am Brustbein war auch alles blockiert, das wurde auch gelöst. Kann jetzt wieder besser tief Durchatmen.

Hat jedenfalls sehr gut getan was sie bis jetzt alles gelöst hat. In 6 Wochen habe ich wieder einen Termin bei ihr.

Bzgl. der Gürtelrose wurde glaub ich nichts spezielles untersucht. Würde man das im Blut sehen? Hautausschlag habe ich eigentlich keinen festgestellt.

T_intiRfax7x4


:)=

Dann vergiss die Gürtelrose; wäre sicher einem Arzt aufgefallen.

Schau mal wie's dir die nächsten Tage geht. Kann noch eine Zeit "weiterschmerzen".

Aber dass du besser durchatmen kannst, ist ja mal ein gutes Zeichen.

Aem;igox61


Ja das denke ich eben auch, dass das einem Arzt aufgefallen wäre.

Ich glaube das "weiterschmerzen" hat schon eingesetzt. Wie eine Art Muskel- bzw. Faszienkater ;-)

A0migoH61


Nachdem das Wochenende echt super und quasi beschwerdefrei war, heute Vormittag vor allem im Büro wieder nicht so toll. Stechen seitlich links mal wieder. Hat bis in den linken Arm und bis zur Hand vor fast "gezogen". Dann habe ich hin und wieder wie so stechen unterhalb der Ohren im Kiefer und die seitlichen Muskeln am Hals und Kiefer irgendwie ganz hart und wie ständig angespannt.

Dadurch kommt natürlich wieder Unruhe auf was das nun wieder sein könnte.

Naja, Wochenende war auch recht anstrengend. Samstag Betonplatten verlegt, Sonntag 80 km auf dem Rennrad und abends am feiern. Naja, habe heute wieder mein Faszien- Blackrolltraining. Vielleicht löst sich dadurch mal wieder was.

T|inti5faxx74


Klingt nach HWS und oberer BWS und eben der Übergang von beiden.

Das mit den Betonplatten war halt nicht sehr schlau und das Rennrad ist bei HWS, oberen BWS Beschwerden auch eher nicht so gescheit. Wo ist der Kopf während der 80km? Im Nacken ... :(v

Du solltest Sport machen, der die obere BWS mobilisiert. Nordic Walking (sehr unsexy, ich weiß ... ;-D )

Du könntest auch beim Laufen leichte Gewichte in die Hand nehmen oder halbvolle Wasserflaschen. Durch die Bewegung des Wassers musst du immer kleine Ausgleichsbewegungen machen und mobilisierst so ein wenig die BWS. Besser als starr durch die Gegend zu laufen oder am Rad zu sitzen.

ABmi-go61


ja diese arbeit war sicher nicht sehr schlau. musste aber gemacht werden.

nach dem Training am dienstag abend ging es mir eigentlich wieder sehr gut.

nur gestern beim Mittagessen plötzlich ein blitzartiger stich rechts seitlich am hals. nur ein einziger. habe das manchmal, jedoch ist es immer nur ein einzelner stich wie ein Stromschlag. sonst keine Beschwerden dabei, nur dieser einzelne stich.

am abend war ich dann eine stunde laufen. nachts wiedermal mit schnellem Herzschlag aufgewacht und ein kurzer stich seitlich der linken rippen. dadurch wiedermal unruhig geworden und ganz genau aufs herz "gehört" obs da sticht oder sonst was macht. irgenwann bin ich dann endlich eingeschlafen.

T6int!ifavx7x4


Und Amigo?

Schon besser alles oder noch immer nicht?

AEmigxo61


naja. mal so mal so.

ich war jetzt nach tipp von meinem physio bei einem Arzt für allgemeine- und komplementärmedizin.

der hat so einen kinesiologischen muskeltest gemacht und konnte feststellen, dass bei den mandeln und an den Nebenhöhlen etwas nicht stimmt (bin ja auch ca. das ganze jahr so halt erkältet). er hat dann die mandeln mit einem Betäubungsmittel unterspritzt und jetzt nehme ich 3 mal täglich so homöopathische tropfen zur förderung der natürlichen lymphdrainage.

er konnte nicht sicher sagen, ob meine Beschwerden von dort kommen, jedoch ist dort auch eine Baustelle.

mal schauen, Termin war jetzt den vergangenen montag. in 4 Wochen muss ich wieder zur kontrolle hin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH