» »

Herzstechen

r{ola+ndXggg hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hab folgendes Problem

Vor einem Monat habe ich festgestellt das ich sehr reizbar und nervös bin und habe vermutet das es erhöhter Blutdruck ist!

Zudem hatte ich manchmal beim Husten ein leichtes Stechen in der linken Brust und wenn ich den Kopf in den Nacken gelegt habe hat sich ein Schmerz vom Nacken in den Brustbereich ausgestrahlt!

Ich habe mich zweimal von einem Masseur massieren lassen und es war weg zumindest für eine Zeit!

Bin dann mal zur Hausärztin und bei der hatte ich Blutdruck 180/100, ich muss aber dazusagen das ich wenn ich zum Arzt gehe extrem nervös bin!

Sie meinte auf Grund der Nervosität wäre es nicht so schlimm und sie möchte mir noch keine Blutdrucksenker verschreiben und hat mir stattdessen ein Antidepressivum (Sertralin) verschrieben und meinte ich solle in zwei Wochen wieder kommen und dann schauen wir weiter!

EKG wurde gemacht, war ok!

Gutgläubig hab ich die Tabletten genommen, Nebenwirkungen waren nicht angenehm!

Nach einer Woche gehe ich abends mit meinem Hund und mir wird schwindlig!

Hab zuHause Blutdruck 175/105 gemessen, Ruhepuls ist bei mir immer zwischen 70 und 80!

Auf anraten meiner Frau und zwei anderen Leuten bin ich dann am Sonntag ins Spital weils mir nicht wesentlich besser ging!

Dort Blutdruck so wie am Vortag, EKG war in Ordnung, Blutwerte (die das Herz betreffen) Tip Top!

Die nette Ärztin gibt mir eine Xanor zur Beruhigung und schreibt u.A. Panikattacke auf den Befund und rät mir zum Internisten zu gehen! Mit der Xanor geht's einem herrlich! ;-) Is aber kein Dauermedikament!

Die Sertralin habe ich dann wieder abgesetzt erstens weil ich glaube das der Schwindel von den Tabletten kam und ich eigentlich kein unglücklicher Mensch bin! ;-)

Und die anderen gefühlten 1000 Nebenwirkungen kann ich gar nicht gebrauchen!

Die Woche drauf bekomme ich kurzfristig einen Termin beim Internisten, musste mich stressen um den Termin einzuhalten und hab dort beim Blutdruckmessen 208/110!

EKG ist wieder in Ordnung aber beim Herzultraschall hat der Arzt eine minimal verdickte Herzwand festgestellt! Er sagte das wäre von längeren hohen Blutdruck aber nicht so tragisch allerdings müssen wir den Blutdruck unter Kontrolle bringen und verschreibt mir 8mg Candeblo(Candesarten)!

Blut wird mich noch abgenommen ausser leicht erhöhtem Cholesterin ist alles ok!

Anfang Mai habe ich einen Termin für ein Belastungs EKG!

Seither messe ich regelmäßig zuHause und habe immer so ca. 135/85 und 140/90 Blutdruck Puls meist so um 75! Gestern z.b. schon 128/84 Blutdruck! Is ja nicht so schlecht! Und ich fühle mich wieder ausgeglichener!

Das leichte Stechen in der Brust war nach der Massage und eincremen mit Wärmesalbe und Wärmekissen weg. Seit diesen Montag kommt es langsam wieder zurück! Wärmesalbe und Kissen diese Woche nicht verwendet! Bis dieses Gefühl am Herzen gestern wieder stärker wurde und auch wieder wenn ich meinen Kopf in den Nacken lege oder z.b. gleich nach dem aufstehen vom Schreibtisch ein kurzes Pochen neben der linken Achselhöhle! Den Schmerz würde ich als nicht stark beschreiben eher als so ein kitzeln bis leichtes brennen und manchmal ist es so ähnlich als würde jemand auf den Ellenbogenknochen schlagen nur viel leichter! Immer neben der Achselhöhle unterhalb der Brustwarze!

Heute morgen wieder dieser leichte Schmerz und ich schmiere mich mit Voltarensalbe ein vom Ellenbogen bis zur Schulter und als ich 2 Stunden später wieder im Büro sitze ist der Schmerz fast weg!

Sorry für die ewig lange Geschichte aber ich will nicht schon wieder zum Arzt rennen und vielleicht gibt's ja Leute die sowas ähnliches hatten!?

Ich denke mir wenns vom eincremen mit Voltarensalbe wieder weg geht kanns ja nicht das Herz sein oder?

Festgestellt habe ich das dieser Schmerz meist nur dann wieder stärker wird wenn ich schon mehrere Tage wieder arbeite d.h. sehr viel am Schreibtisch sitze!

Hat jemand einen Tipp was es noch sein könnte weil er sowas ähnliches auch schon hatte?

Eingeklemmter Nerv, Wirbelsäule oder sowas?

Werd natürlich, wenns nicht besser wird auch nächste Woche mal zum Orthopäden schauen!

lg und vielen Dank

Roland

Antworten
J&ol$ixa


Hallo!

Solche Beschwerden (Herzstiche) sind typisch für die Brust und Halswirbelsäule.Sie geben leider Ihr Alter nicht an...es kann sich hier um Arhrosen oder auch nur um Verspannungen bzw.Faszienverklebungen handeln.Die Schmerzen können am Brustbein und dem gesamten Brust ,Schulter und Rückenbereich spürbar sein.Sogar beim Atmen oder Husten-mit dem Herz hat das nichts zu tun!Sollte sich der Zustand nicht bessern,wäre ein MRT von BWS und HWS eine Möglichkeit um Klarheit zu bekommen.Gute Besserung,J. *:)

r]olandxggg


Hallo!

Vielen Dank für die Antwort!

Ich bin 42 und übe schon immer einen Job am Schreibtisch aus, soweit ich aus meiner Jugendzeit noch weiß habe ich eine leicht verkrümmte Wirbelsäule und ein Fuß ist bei mir minimal kürzer!

Vielleicht oder eher wahrscheinlich macht sich das alles jetzt im Alter bemerkbar! ;-(

Ich wird diese Woche noch mit Voltaren eincremen und wenns dann wieder kommt geht ich mal zum Orthopäden!

Danke und Liebe Grüße

Roland

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH