» »

Angst um meine Mutter, Copd?

NveUle0Pe#le


Vielen Dank für all eure Beiträge und Hinweise!

Leider ist meine Unruhe die letzten Tage größer geworden. Wie gesagt, meine Mutter hat nun seit sechs Jahren Beschwerden. Bislang war das allerdings immer 'nur' Schleim im Hals und dadurch bedingt ein staendiges Räuspern. Aber keinen Husten und keine Atemnot. Sie hatte bislang auch immer das Gefühl, dass das Problem im Hals sitzt. Als die Beschwerden damals anfingen, berichtete sie immer von dem Gefühl einen Klos im Hals zu haben.

Nachdem die Beschwerden dann nach einiger Zeit immer noch nicht weg waren, fingen wir natürlich an uns Sorgen zu machen. Damals hatten wir alle in der Familie unabhängig voneinander Angst vor KehlkopfKrebs. Mein Opa (ihr Vater) ist zwei Jahre zuvor an Kehlkopfkrebs gestorben und bei ihm fing es damals genau so an. Und niemand hat damals diese unspezifischen Symptome ernst genommen.

Nach so langer Zeit sollte Krebs jetzt wohl auszuschließen sein, was ich damit aber sagen möchte: wir und auch ihr Hausarzt sind damals immer von Hals ausgegangen und nicht von Lunge.

Seit meine Mutter aber vor drei Wochen erkältet war ist jetzt noch schlimmer Husten dazu gekommen, der sich wirklich nicht gut anhört. Die letzten Tage hat meine Mutter nur gehustet, am Schlimmsten ist es abends, nachts und morgens. Trotz dem Husten, der vom Geräusch her von der Lunge kommt, hat meine Mutter immer noch das Gefühl, die Ursache sitzt im Hals.

Was andererseits aber eigentlich nicht sein kann, denn sowohl das Roentgenbild als auch der Lungenfunktionstest zeigen ein größeres Problem mit der Lunge.

Naja, was ich eigentlich sagen möchte: ich fürchte wir haben eine neue Stufe erreicht. Ständiger Dauerhusten. Und das obwohl meine Mutter nun schon die zweite Packung Antibiotikum auf hat..

P*l5üschbixest


95% aller COPD Kranken haben sich die Krankheit "erraucht".

Ich würde in diesem Fall eher von einer unentdeckten Allergie ausgehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH