» »

Beunruhigendes Herzrasen/Stolpern

JhaydAenO7f5


Ok auf die Straße gehen, kann auch gefährlich sein! Das habe ich nicht gesehen gehabt, mit dem langzeit Echo! Trotzdem, nicht verrückt machen, Kumpel hatte das auch und nach ner Op ist alles super! Das wünsche ich Ihm hier auch ,das er wieder gesund wird!Das ist doch ein vehne die falsch liegt oder ? Zum Herzen!?

Ethema,lige(r N,utzewr (#532x352)


Das Problem ist, dass sich die wenigsten Ärzte mit Brugada auskennen. Wenn du jetzt noch eine Tablette nimmst, wird halt der Puls niedriger, was wiederum nicht so gut wäre.

Ich denke, dass der erhöhte Blutdruck durchaus jetzt auch psychisch bedingt sein kann. Du beobachtest deinen Körper, misst häufig Blutdruck und stresst dich deswegen. Dadurch steigt der Blutdruck und das ganze ist dann ein Teufelskreis.

Aber wenn es dir irgendwie schlechter gegen sollte (Herzrasen, Schwindel etc.) geh bitte ins Krankenhaus.

Ich drück dir aber ganz fest die Daumen, dass es jetzt besser wird.

EAhema'ligeVr Nutzer (:#5323r5 2)


@ Jayden

Googel mal Brugada Syndrom.

J8ay den7x5


Oh je,

Ich google nix mehr,Sorry, ich bin zu Empathiesch! Das hat gleich eine starke Wirkung auf mich! Und als ich mich über die angststörung informierte da habe ich mir schon einige Symptome geholt! Seit dem ,nada,mit Goockel !

Obwohl, ich bin Artzt und sollte es wissen!

Das war nur ein Joke!!!

Just Joke

Hm, ich hab meinen Neffen verloren der war 17 und hatte Löcher im Herzen von Geburt!

Ich ,wünsche ,jedem Genesung und Frieden mit seinem Körper, leider kann ich nicht viel machen!!

h^2ll8d0bg


Hmm mit dem Psychisch hast du wahrscheinlich recht, bin gerade vom Wohnzimmer die Treppen hoch um ins Bett zu gehen nach dem Euro League Finale und ich hab 140 zu 90 aber nur ein Puls von 52. Ich würde nicht sagen das mir schwindlig ist, aber dezent leich benommen würde es eher treffen, also bei schnellen Bewegungen z.B. (aufstehen) Würd im schlimmsten Fall ein starker "Kaffee" helfen zum gegensteuern?

Was der Blutdruck angeht mach ich mich denk ich langsam verrückt, was aber auch an der Angst liegt einfach umzukippen wie es bei meinem Opa der Fall war als er verstorben ist.

@Jayden75 Das tut mir leid wegen deinem Neffen :-( :°_ und dankeschön für deine Ratschläge, ich weiß das du es nur gut meinst ;-)

ELhemalEiger NutzeLr (#53x2352)


Wie gehts dir heute?

Ich kann gut verstehen, dass du Angst hast, gerade wegen deinem Opa.

Das Problem ist, dass man den Blutdruck senken müsste ohne den Puls zu senken und da sind Betablocker nicht die beste Wahl.

Aber wenn der Blutdruck bei 140/90 bleiben würde, wäre das ja erstmal okay.

Kaffee treibt natürlich nicht nur den Puls sondern auch den Blutdruck nach oben.

Gbuld7enbxerg


Das Problem ist, dass man den Blutdruck senken müsste ohne den Puls zu senken und da sind Betablocker nicht die beste Wahl.

Man hätte erstmal bei Bisoprolol bleiben und einfach die Dosis erhöhen sollen, das nehme ich auch ein. Bisoprolol senkt verhältnismäßig mehr den Blutdruck als den Puls (meine Erfahrung). Er hat ja auch einen schnellen Puls so um die 120 gehabt, da hätte man mit einer Klappe zwei Fliegen geschlagen, aber egal. Er sollte dringend in eine kompetente Herzklinik gehen, das Problem muss anders gelöst werden (Ablation oder ICD oder beides).

J[ayOdenx75


Hi ,

guten Morgen! Schön von Dir zu hören, h2lldog!Danke für deine Anteilnahme!Ich habe, sehr sehr sehr gelitten und aus Panik habe ich Sachen gemacht, die ich jetzt bitter bereue! Natürlich, nichts kriminelles aber hier gehtz nicht um mich! Naja, klar entspricht nicht alles gleich dem was man denkt ! Nur ,gibt es für fast alles eine Lösung und auch der Tod ist eine Lösung, sogar die Lösung selbst schlecht hin! Ich bin kein Theologe, aber in dem ,was ich alles erlebt und durch gemacht habe! Da habe, ich oft mit dem Tod Roulette gespielt und es ist ein Wunder die mich geführt oder mir geholfen haben oder dafür gesorgt haben das ich noch bin! Ich wünsche Dir ,natürlich, dass Du gesund wirst ! Ich, selbst habe Trost, darin gefunden ,mit dem Wissen,das es Milliarden an Menschen nicht mal halb soweit geschafft haben und in welchen Zuständen sie lebten! -Diese Zeiten der Erde ,werden als die goldene Zeit der Menschheit in die Geschichte eingehen!Und wir sind ein Teil davon! wir hatten in vielem soviel Glück, wo andere schon längst nicht mehr sind, nie so weit gekommen sind,nie gefühlt haben usw! Unsere Zeit ist begrenzt,auf dieser Welt und niemand wird ewig leben! Jedem wird dies zuteil werden ! Wie Einstein sagte ,die Zeit ist relativ! Also kann jemand in 5 Jahren mehr Lebenserfahrungen sammeln wie andere in ihrem ganzen Leben nicht!

Nun bei mir war es beim Blutdruck messen so das wenn ich mich zurück gelehnt habe mein Blutdruck 135-140/85-90 war und sobald ich gerade saß und ging er hoch auf 150/160 zu 100!

Ich will garnicht abstreiten, dass Du was hast, denn bei mir war es das selbe! Mach Dir einen Plan wie Du Vorgehen wirst und dann denke nicht mehr daran, sondern folge dem Plan und nutze die Zeit für Familie , Freunde , Hobby! Geh unter Menschen!

Ach ja, Zitrone senkt den Blutdruck ohne den Puls zu beschleunigen am besten frisch gepresst ein Glas trinken! Wenn es geht Zucker, Koffein und co vermeiden! Kamillentee mit Zitrone!! Müsste gut für nerven und auch für den Blutdruck sein!

Happy Daddy Day!

hi2ll$d0g


Guten Morgen, mir gehts soweit bis jetzt eig. ganz gut, mein Wert vor dem Aufstehen war 133/65 und Puls 51.

Ich hab halt starke Kopfschmerzen seit ich aufgestanden bin und darf mich nicht zu schnell bewegen %-|

Werd mir am Montag wie gesagt so ein Einlieferungsschein geben lassen sofern er mir einen ausstellt. Ansonsten mach ich ein Termin mit meinem Ü-Schein. Weiß nur nicht ob in der Sana Herzchirurgie Stuttgart

oder in Ulm, kenn mich da noch nicht aus was da gut ist.

@ Guldenberg Das mein Medikament getauscht wurde nach nur einem WE versteh ich auch nicht, er hat wahrscheinlich mehr Angst wegen den HRS.

@ Jayden75 Du hast eine gute Lebenseinstellung :)^ ich mach mir halt Gedanken, ich hab gern Sport gemacht und immer mal wieder gefeiert und mein Job ist auch einer bei dem man körperlich ran muss.

Das wirft nun alles über den Haufen, da will ich nicht lügen, es ist schon ein bisschen deprimierend da es aktuell ein großer Einschnitt ist, aber das Wissen was bei meinem Opda passiert ist, ist natürlich auch da.

Schönen Vatertag :)z :)^

B3lacdk~Toni


Das Brugada-Sydrom (BS) ist eigentlich schon jedem Kardiologen bekannt und lässt sich auch realtiv sicher diagnostizieren. Die Symptome treten meist nachts und bei Fieber auf, auch das wissen gute Kardiologen ebenso dass ein Betablocker nicht für die Therapie des BS geeignet ist. Daher frage ich mich, ob das BS gesichert ist mittels Provokationstest oder der molekulargenetischen Untersuchung. Nicht zwangsläufig sind ventrikuläre Tachykardien (VTs) immer lebensbedrohlich, es gibt auch Menschen bei denen sie idiopathisch auftreten, denen kann oftmals mit einer Ablation geholfen werden. Zunächst einmal sollte die Ursache geklärt werden und dann kann man weitere Schritte einleiten! Bei Kanalopathien werden für den jeweiligen Patienten Risikoprofile erstellt, nicht jeder mit LQT Syndrom oder BS ist ein Hochrisikopatient! Was deinen hohen Blutdruck angeht, ist man da wenigstens der Ursache mal auf die Spur gegangen? Warum wurde dir ein Betablocker verschrieben und kein ACE-Hemmer, die inzwischen als Therapie der ersten Wahl bei Hypertonie gelten? Da gibts noch etliche Ungereimtheiten die zu klären sind...

h.2lKld0xg


nein das BS ist noch nicht zu 100% gesichert, da der Test nicht gemacht wurde. Es wurde davon ausgegangen da mein Opa es hatte und daran nach einem Herzstillstand gestorben ist. Dadurch sei die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.

Ist so ein Test gefährlich? ich denke das die das in dem HZ dann machen werden wenn die meinen Fall hören.

Warum mir Betablocker verschrieben wurden weiß ich nicht, kenne mich 0 aus damit und hab die Diagnose ja erst seit Freitag, ich ging davor aus das alles ok ist und es viell. Stressbedingt ist oder sowas aber mit dem hab ich nicht gerechnet.

Mir gehts soweit eig ganz gut, nur die "benommenheit" und die starken Kopfschmerzen machen mir zu schaffen, darf ich da in dem Fall Aspirin nehmen?

B\lac9kjTonxi


War bei deinem Opa die Diagnose gesichert? Wie alt war dein Opa als er verstarb? Der Provokationstest ist insofern nicht gefährlich, da du in professionellen Händen bist und falls doch VTs oder Kammerflimmern auftreten sollen, können die Ärzte auch gleich handeln. Die molekulargenetische Untersuchung wäre der absolute Beweis, aber es gibt auch Menschen mit Mutationen die keinerlei Symptome zeigen! Also weder die Ursache deiner VTs noch die des Bluthochdrucks sind geklärt - da gibts noch einiges zu tun! Wurden schon mehrmals VTs aufgezeichnet? Unter welchen Umständen treten sie auf und bist du immer/oft symptomatisch darunter? Laut aktueller Fachliteratur spricht nichts gegen ASS bei V.a. BS.

h[2lKld0g


Ja laut meinen Eltern war seine Diagnose gesichert, er starb mit 49 Jahren als er zuhause einfach umgekippt ist. Die VTs wurden bei dem Belastungsekg aufgezeichnet, ansonsten war ich eig immer fitt. Ich bin früher als ich 17 jahre alt war einmal Bewusstlos geworden und mit 24 auch noch einmal, wurde beides als ungefährlich bezeichnet, das wärtete meine Kardiologin als weiteres Indiz. Es war sonst ja alles ok bis ich seit den 1,5 Jahren immer wieder die Anfälle hatte.

Ja die Ursache ist sozusagen noch nicht 100% bestätigt und wegen dem Bluthochdruck hat mein Arzt erstmal nichts weiter unternommen außer das ich wegen Schlafapnoe mal schauen soll da meine Nachtentlastung mit glaub 2,7% zu gering waren. Mein Puls war über die Nacht sogar höher als Tags und der Höchstpuls war nachts im Schlaf bei 145.

Aufgetreten sind sie am häufigsten wenn ich ins Bett gegangen bin also als ich mich schlafen gelegt habe oder früh morgens als ich die Treppen nach oben ins Klassenzimmer gelaufen bin. Mir wurde zwar immer schwindlig und hatte Atemnot jedoch war es zuletzt besonderns stark, es hat sich angefühlt wie eine Salve von sehr schnellen Schlägen und dann war ein Aussetzer drin, das ging dann wieder von vorne los. Ich hatte dabei zuletzt starken Schwindel und war kurz davor Ohnmächtig zu werden, was auch der Grund war das ich zum Arzt gegangen bin.

Wegen dem Aspirin, da steht das mein Beta Blocker die Wirkung von dem ASS runtersetzt, kann ich dann da mehr davon nehmen, da die Kopfschmerzen immernoch da sind.

Was mir aufgefallen ist, ist das seit ich die nehme jetzt meine Bronchen "Schmerzen" wie ich sie schon beschrieben habe stärker sind als zuvor. ":/

h!2llEd0g


Was ich auch noch von den Blutwerten vergessen habe zu erwähnen, ist das meine Schilddrüsenwert (TSH) in den Keller gerauscht ist (nicht messbar). Ich hab die erhöhte SD Dosis seit ca. 3 Wochen jetzt wenn ich mich recht erinnere, davor war der TSH Wert zu niedrig. Keine Ahnung ob es was dazu beiträgt.

EvhemaligWer Nutzper (0#532352x)


Wenn die Diagnose bei deinem Opa gesichert war (und der frühe Tod spricht auch dafür) und du früher schon häufiger ohnmächtig wurdest, spricht leider viel für Brugada oder eine ähnliche Erkrankungen.

Wichtig wäre erstmal ein Langzeit-EKG um zu wissen, ob es sich nachts um ventrikuläre oder normale Sinustachykardien handelt.

Eventuell war es jetzt wirklich nur die Aufregung, die den Puls hochgetrieben hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH