» »

Long qt oder einfach fürn psyche

KBatz[enhliefbhaberx89 hat die Diskussion gestartet


Liebe Experten, ich habe seit circa fünf Jahren eine große Herz Angst entwickelt. Ich hatte mir mal aus Spaß ein EKG schreiben lassen wo leichte T

Neg aufgetreten sind . Ich habe ein Echo bekommen wo alles in Ordnung war und auch weitere EKGs. Die QT Zeit wurde einmal ausgemessen 111 % was eigentlich normal ist. Als ich dann noch mal beim Kardiologen war hat der Kardiologe gesagt es ist alles o. k. allerdings habe ich mir den Bericht dann durchgelesen wo drinnen stand alle Zeitwerte o. k. insbesondere QT Zeit normal. Und zur Empfehlung stand Alle sechs Monate EKG unter Beachtung QT Zeit und QRSB Komplex. Erst daraufhin bin ich auf das Long QT Syndrom gestoßen. Nun ist es so das ich weiß das man bei emotionalen Stress beim Long QT Sykopen erleidet und auch Prä Synkopen . Ich leide aber auch gleichzeitig an Panikstörung. Als ich mich einmal erschrocken habe bei einer OP (bin Krankenschwester ) ist mir der Kreislauf langsam weg gekippt aber ich konnte mich noch retten. Desweiteren ist mir aufgefallen das in Stresssituationen Der Kreislauf beziehungsweise Panik aufkommt Symptome wie erröten heiß werden Gefühl von Ohnmacht.ich bin noch nie umgekippt aber war ab und zu kurz davor. Ich habe einfach unglaubliche Angst das ich dann doch ein Long QT Syndrom haben könnte. In meiner Jugend wurden Langzeit EKGs und auch normale EKGs geschrieben dort wurde nie QT erwähnt . ich frage mich einfach ob meine Ohnmachtsgefühle in Stresssituationen durch meine Psyche kommen oder durch das eventuelle Long QT Syndrom. Mein Herz ist in diesen Situationen am klopfen typisch wie bei Panikattacken. Mehr nicht.

Antworten
rBr2=017


Wenns wg der QT Zeit zu Problemen kommt, treten soweit ich weiss dramatische Herzereignisse auf (torsade de pointes-Tachykardien und schlimmeres), wo Du keineswegs vorher das Gefühl hast, langsam ohnmächtig zu werden, sondern abrupt wegkippst.

Was Du beschreibst klingt nach ganz normalen Angst-/Paniksymptomen.

KQatzQe-nl?ieb#haber89


Das habe ich bisher auch immer Gedachtund mich somit beruhigt bis ich wieder den Fehler gemacht habe und gegooglet habe und auf dieser Seite stand das präsynkopen Auch ein Symptom vom Long qt wären und oft fälschlicherweise als vasovagale Synkope abgetan werden. Also wenn Mann bei Stress oder schrecksituationen präkollaptisch wird . :-(

r?rU2017


Ich vermute, auch bei diesen präkollaptischen Zuständen würde das Herz da rumkaspern (was den Zustand ja letztlich auslöst). Fragt sich, ob Du überhaupt in so einem Zustand warst. Das "die Knie werden weich und ich hab das Gefühl ich kippe gleich um" bei Panikattacken dürfte damit nix zu tun haben und de fakto ist man von einem tatsächlich ohnmächtig werden ja weit entfernt.

Gegen long qt spricht auch, dass Du das laut EKG gar nicht hast :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH