» »

Blut(hoch)druck - Stillen - Betablocker abgesetzt - Normalwerte?

M1oon8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine spezielle Frage, auf die ich nach Internetrecherche keinerlei Antwort gefunden habe. :-| Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum :-) .

Ich hatte immer normalen Blutdruck, um 130/75. In meiner Schwangerschaft 2015 stieg der dann relativ konstant auf 140/90 - mein Arzt meinte damals, das sei ok und wenn er nicht weiter steigt, muss es nicht behandelt werden. Ich habe dann entbunden und der Druck stieg immer weiter. Wurde aus dem Krankenhaus mit ca. 160/170/180 zu 100/110 entlassen. Bin dann nach Hause und habe es erstmal so gelassen (ich weiß, nicht gut), weil ich mich gut gefühlt habe. Keine Symptome. Ende 2016 habe ich dann eine 24 Std. Messung durch den Hausarzt machen lassen und daraufhin, weil der Blutdruck immer noch zu hoch war, Metoprolol bekommen, wovon ich jeden Tag 100mg genommen habe (2x 50). Damit ging es mir auch gut, Blutdruck war wieder bei meinen Ausgangswerten und alles war gut. Seit Januar 17 habe ich die Betablocker also genommen. Ich habe mein Kind bis Anfang diesen Monats gestillt, und jetzt seit ca. 3 Wochen nicht mehr. (hat sich selbst abgestillt).

Jetzt war ich eine Woche im Urlaub und habe die Betablocker an 3 aufeinander folgenden Tagen vergessen zu nehmen. Die ersten Tage war es unabsichtlich und ich weiß, dass das gefährlich sein kann, aber es ist nichts passiert. Seitdem messe ich jeden Tag regelmäßig einige Male und der Blutdruck ist immer eher niedrig bis "normal". Bei Ruhe sollte ich mit dem Metoprolol auf 135/75 kommen und ich bin bei Ruhe seit dem "Absetzen" immer bei ca. 120/70 oder noch niedriger. Bei Stress/Sport o.ä. war ich bisher immer unter 140/90, meistens bin ich bei 138 zu 75/80. Also, alles total in Ordnung, würde ich mal sagen; und das eben komplett ohne das Medikament. Es sind übrigens keine Retard-Tabletten.

So, meine Frage wäre jetzt: Kann der hohe Blutdruck nicht durch das Stillen gekommen sein? Ich habe ja jetzt vor ca. 3 Wochen abgestillt und auf einmal sind die Werte niedrig; kann es einen Zusammenhang geben? Im Internet habe ich dazu nicht viel gefunden. Aber ich hatte vor der ganzen Schwangerschaftssache nie Probleme mit dem Blutdruck und die Schwangerschaft selbst ist ja jetzt schon 19 Monate her.

Und: Was soll ich jetzt machen? Ich habe die Betablocker jetzt ca. eine Woche nicht genommen; mir geht es wunderbar, und immer, wenn ich messe (bei Ruhe, nach Tätigkeiten, bei Stress, beim Sport...) sind die Werte wie beschrieben niedrig bis im Normbereich. Das ist doch eigentlich zuverlässig, oder nicht? Also würde ich die Medikamente, wenn es so bleibt, nicht mehr nehmen, oder?

Klar frage ich auch meine Ärztin noch, nur ist die gerade selbst in Urlaub und ich bin jetzt total unsicher. %-|

Falls das wichtig ist: Ich bin Anfang 30 und ansonsten komplett gesund. Würde mich sehr über Rat freuen. :-)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH