» »

Bluthochdruck: muss man die Pille absetzen? Migräne?

siuUnn[ynixck99 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich war eben zur Routineuntersuchung bei meinem Frauenarzt. Nachdem ich ihm erzählte, dass ich nun seit kurzem Mittel gegen Bluthochdruck nehme (Kombi aus Betablocker und ACE-Hemmer), sagte er mir sofort, dass ich sofort die Pille absetzen muss, da es sonst zu einem Schlaganfall kommen kann. Als Pille nahm ich bislang die Maxim.

Puh, das hat mich echt geschockt - denn mein Internist weiß, dass ich die Pille nehme und hatte dazu nie was gesagt ...

Ich sagte dann meinem FA, dass ich die Pille eigentlich weniger aus Verhütungsgründen nehme, sondern a) weil ich sonst sehr schlechte Haut bekomme und mit Ende 40 dann aussehe wie ein Teenager. Und b) weil ich Angst vor dem Pille-absetzen habe, weil ich durch den plötzlichen Abbruch der Hormone immer unglaublich starke Migräne bekomme (zB in der 1-wöchigen Pillenpause hatte ich das - deshalb nehme ich die Pille seit Jahren durchgängig).

Das hat ihr aber alles nicht interessiert ... nur: Pille weg. ":/

Nun meine Fragen:

1) muss man bei Bluthochdruck die Pille weglassen?

2) gibt es Pillen, die gegen schlechte Haut helfen UND bei Bluthochdruck okay wären?

3) wenn ich die Pille komplett absetzen sollte: was kann ich gegen die Migräne durch den plötzlichen Abfall der Hormone tun?

Danke für eure Hilfe!

sunnynick99

Antworten
XRiraixn


Also meine Frauenärztin stellte mich auf die Minipille um als ich Bluthochdruckmedis bekam.

Allerdings ist mein Bluthochdruck auch mit einer Tablette TOP und ich hab einen aktiven Job, wo man gehen, stehen und sitzen muss, wodurch das Thromboserisiko minimiert wird.

Ich nehme jetzt die Jubrele mit 28er Blistern zum durchnehmen. Ist ein Desogestrelpräperat ohne Östrogen.

Allerdings weiß ich nicht, wie sich das dann auf deine Haut und deinen Hormonabfall auswirkt.

Ich habe keine schlechtere Haut als mit der normalen Pille, ab und zu mal einen Pickel.

Hast du es bei deinen Pickeln mal mit Zinksalbe über nacht probiert?

Bei Migräne ist wohl der Hausarzt dein 1. Ansprechpartner.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH