» »

Aufenthalt in psychosomatik , akute Verschlimmerung Brustschmerz

a0lfinadoequi hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben. Ich bin nun seit 3 Wochen in einer Klinik für psychosomatik zur Abklärung für meine wiederkehrenden linksseitigen Brustschmerzen. Allerdings verschlimmert sich meine Symptomatik seit vergangenen Samstag enorm. Ich kann seit 3 Tagen nicht mehr schlafen , essen und kaum noch ein paar Schritte gehen ohne dass dieser Schmerz einschiest und stark von innen drückt. Ich kriege dann auch schlechter Luft und fühle mich schnell erschöpft. Ich leide jeden Tag ein Stück mehr und die Schmerzen werden immer intensiver. Ich bezweifle stark dass das vom Kopf her kommt... weder Therapeutin noch das Pflege Personal möchte weitere Untersuchungen wie ekg verweigern.. was meint ihr dazu ?? Sollte ich mir ernsthaft Sorgen machen? Ich Dreh bald noch durch vor Schmerzen.. so kann das doch nicht weiter gehen.

Habt ihr einen Rat für mich? Ich wäre sehr dankbar. Fühle mich irgendwie im Stich gelassen und einen ambulanten Arzt darf ich nicht aufsuchen während meiner stationären Behandlung. :-(

Antworten
F>izzl.ypuzzlxy


Ich bezweifle stark dass das vom Kopf her kommt... weder Therapeutin noch das Pflege Personal möchte weitere Untersuchungen wie ekg verweigern.. was meint ihr dazu ?? Sollte ich mir ernsthaft Sorgen machen? Ich Dreh bald noch durch vor Schmerzen.. so kann das doch nicht weiter gehen.

Du hast deine linksseitigen Brustschmerzen schon wie lange? Und wie oft bist Du darauf schon untersucht worden? Das es jetzt zu einer Verschlimmerung kommt während der psychosomatischen (psycho = Seele, soma = Körper) Kur liegt mMn daran, weil Du über Gespräche und andere Maßnahmen an dein "Eingemachtes" kommst. Alles was Du über deine Psyche/Seele Jahre in dein Unterbewusstsein verschoben hast ohne es zu verarbeiten, zeigt sich jetzt über (noch) extremere Schmerzen deines Körpers.

Dein Kopf hat damit nur etwas zu tun, in dem Du denkst dir wird nicht geholfen, Du dich im Stich gelassen fühlst. Durch das Denken wiederum lässt Du dich vom eigentlichen Problem ablenken - und möchtest wahrscheinlich lieber nach Hause?! Du hast über Jahre alles mit dem Kopf geregelt und dein Ego konnte sich ungehindert entfalten. Jetzt ist aber deine Seele/Psyche dran, dein Körper reagiert mit Schmerzen, und dein Ego will die Oberhand behalten. Das ist jetzt dein eigener Prozess, den Du durchhalten solltest weil sich sonst wenig bis nichts verändert/verändern kann. Ich habe es jetzt mal so ausgedrückt, was bei dir in deiner jetzigen Situation so abläuft - ablaufen kann. Ich würde dir raten, das auch mit den dortigen Psychologen so zu besprechen.

Das Du ausserhalb der Klinik keinen Arzt aufsuchen darfst ist Teil der Therapie weil... Auch da kannst Du mit deinen Therapeuten drüber sprechen. Ich möchte hier jetzt keine weiteren Möglichkeiten nennen. Und wenn ich das richtig gelesen habe erhältst Du doch auch die erforderliche med. Unterstützung. Oder verweigerst Du diese - für mich ist das nicht so klar.

Vllt hilft dir auch ein klein wenig besser zu verstehen wenn ich dir sage, dass auch ich zweimal in einer psychosomatischen Kur war. Und auch meine schlimmsten Schmerzen waren meine linksseitigen Brustschmerzen über einen Zeitraum von mind. 5 Jahren. Als ich begriff das die körperlichen Schmerzen ein Ausdruck meiner Psyche/Seele waren, gab es für mich kein aber mehr. Heute bin ich von all diesen Schmerzen befreit. Mit jeder Erkenntnis und Aufarbeitung ging es mir besser.

Ich hoffe das dir mein Beitrag hilft, die Abläufe besser zu verstehen und Du am Ball bleibst. Dazu wünsche ich dir Mut und Kraft :)*

_-Par(vatmix_


Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwelche Muskeln bei dir verspannt sind. Das kann entweder von mangelnder Bewegung kommen oder deine psyche Spielt dir tatsächlich einen Streich, was wiederum auch zu Muskelverspannungen führen kann.

Was machst du denn, wenn du Schmerzen hast? Fängst du an zu grübeln oder unternimmst du etwas gegen den Schmerz?

A\kashax767


Hi!

Was wurde denn bisher zur Abklärung unternommen?

Ich selbst hatte bisher 2 Mal linksseitig Brustschmerzen. Ursache war waren bei mir Verspannungen im Rücken. Ein Chiropraktiker konnte diese lösen, die Schmerzen verschwanden daraufhin.

BrenitgaxB.


Wenn bei mir mal ein Wirbel irgendwie schief sitzt, wird da ein Nerv eingeklemmt. Tut sauweh und heißt im Norden : man hat dort einen Schnöf.

Ich gehe mit so was zum Orthopäden oder zum Osteopathen, kriege Triggerpunktbehandlung. In so einer Klinik wird ja irgendwer in der physikalischen Abteilung so etwas mal abtasten können, der Therapeut oder der Arzt kann das ja veranlassen.

Dann kann man auch wieder durchschnaufen. Sofern es so etwas eben ist.

Und ansonsten mal küchenpsychologisch gesehen: was klemmt Dir die Luft ab, wo ist es dir zu eng, was schnürt Dich zu? Der Partner, die Eltern, die Kinder, die Arbeit?

a,linadDexqui


Vielen Dank für die Antworten von euch! Zur Abklärung wurde vor meinem Aufenthalt hier ein Ruhe ekg gemacht, Echo, ergo , Blut, Langzeit ekg. Ich habe einfach tierische Angst bzw momentan ist es eher so dass ich diese Schmerzen einfach nicjt mehr aushalten kann.. ich wache jeden Morgen mit diesen Schmerzen auf und sie werden jeden Tag ein Stück intensiver und schwieriger zu ertragen.. beinahe wünsche ich mir schon dass etwas passiert damit mir endlich geglaubt wird.. ich gehe wirklich durch die Hölle grade.. Kann nichts essen..

A)kasoha7x67


Du steigerst dich da zu sehr hinein und verschlimmerst durch deine Panik die Symptome selber. Bezüglich des Herzens scheinst du in der Klinik gut aufgehoben zu sein. Nun gilt es, die Ursache deiner Schmerzen ausfindig zu machen. Hinweise hast du hier schon einige gefunden. Den Rücken finde ich naheliegend - wenn du dich so sehr verkrampfst, wie es mir erscheint, ist es kein Wunder, dass die Schmerzen schlimmer werden. Mögliche psychische Ursachen werden ja gerade abgeklärt.

Entspann dich und vertrau den Ärzten. Dann geht es dir auch bald besser!

d8ozibyal


Als nicht psychische Ursachen Deiner Beschwerden fällt mir noch Prinzmetal-angina ein. Das sollte man aber im Lz-Ekg sehen können. In dem Fall sollte eine Nitroglycerin Gabe die Symptome auf Anhieb verschwinden lassen.

atlinatdequi


Ein kurzes Update. Der reinste Horror gestern. Hatte eine Beurlaubung und einen Termin in Frankfurt. Dabei habe ich dann solche Schmerzen in der Brust gekriegt dass ich kaum noch richtig atmen konnte. Bin dann sofort in die Notaufnahme. Ekg und Blut. Im ekg war nichts was auf ein akutes Geschehen hindeuten konnte. Im Blut war der ck Wert bei über 400 , der Ck mb Wert war aber im Norm Bereich. Ich habe dann gefragt ob es auf eine Schädigung des Herz Muskels hindeuten könnte weil es so heftig weh getan hat. Ich wurde dann aber weg geschickt weil sie für mich nichts mehr tun konnten. Bin dann mit höllischen Schmerzen zurück in die Klinik gefahren. Völlig aufgelöst, nur geheult und gezittert. Die Ärztin hier meinte dann dass sie auch eher nicjt denkt dass das vom Herzen her akut ist. Aber heute morgen bin ich mit genau diesen Schmerzen wieder wach geworden.. allein schon beim duschen hab ich das Gefühl es ist zu viel. Ich hab furchtbare Angst dass der Herz Muskel geschädigt oder vllt entzündet ist... Das fühlt sich an als würde innerlich was verkümmern... Ich kann nicht mehr. Das zerfrisst mich richtig

ATkashax767


Naja, du lässt dir aber auch nicht helfen und ignorierst jeden Rat. Wenn du dich da weiterhin so hineinsteigerst, wird es dir nicht besser gehen. Es liegt allein an dir.

_wPar0vatxi_


Versuch es doch mal mit Physiotherapie, Bewegung und Sport. Wenn es was mit dem Herzen wäre, dann hätte man es sicher schon gefunden.

dmozxibal


Lasse Dir doch ein Hub Nitrospray geben, sollte eine Prinzmetal-angina oder eine Koronare Herzkrankheit vorliegen müsste sofort eine Besserung der Symptome eintreten. Eine Herzmuskelentzündung, zumindest eine schwere, würde man im Blutbild sehen, zudem kämen in der Regel Herzrhythmusstörungen dazu, welche Du auch nicht hast. Der Ck Wert kommt wohl dadurch zustande, dass deine Muskeln auf Hochtouren arbeiten.

ajlina1dequi


Naja die wollen hier eigentlich erstmal nichts weiter am Herz untersuchen. Ich versuche es schon mit Skills und achtsamkeits Übungen.. nichts lindert die Schmerzen. Im Gegenteil. Es wird nur noch schlimmer. Ich bin eben nur eine kurze Strecke von ca 50 Metern gelaufen und hab wieder diese höllischen Schmerzen gekriegt.. fühl mich extrem schnell erschöpft etc... Das ist doch nicjt normal.. bald kann ich mich garnicht mehr bewegen...

_(Parvxati_


Na ja, du musst aufpassen, dass du in keinen Teufelskreislauf reinkommst. Der Körper signalisiert dir einen Schmerz. Du wirst dich dann zwangsläufig schonen. Was aber wiederum kontraproduktiv ist, da du dadurch körperlich abbaust und durch mangelnde Bewegung nur noch mehr Schmerzen bekommst. So sehr es auch schmerzt - bewege dich! Lenke dich ab. Widme dich schönen Dingen, damit nicht ständig deine Gedanken um den Schmerz kreisen.

a>linafdeq0ui


Leider hab ich jetzt auch noch diese extrasystolen. Die hab ich immer mal wieder. Aber natürlich hab ich jetzt die Angst dass diese im Rahmen einer Herz Muskel Entzündung auftreten.. Es ist wirklich zum verrückt werden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH