» »

Scherzen beim Herzschlag nach Anstrengung.

SnubnlZexader hat die Diskussion gestartet


Guten Tag :)

Ich habe vor kurzem auf der Arbeit einige Stockwerke hochlaufen müssen. War dabei auch gut beladen.

Und als Ich oben angekommen bin. Hatte ich auf einmal relativ Starke Schmerzen in the Brust.

Der Schmerz war Pulsierend und Praktisch Synchron zum Herzschlag. Es hat sich angefühlt als würde das Herz gegen mein Brustbein schlagen.

Die Schmerzen waren sehr konzentriet auf den Punkt am Brustbein etwa Faust Groß wenn man es eingrenzen müsste. Und haben nicht in die Umgebung ausgestrahlt.

Ich habe kurz angehalten und mich erstmal ziemlich erschreckt. Danach bin ich weiter gegagen etwas langsamer. Ich war nicht ganz sicher was ich machen sollte also habe ich mich erstmal gesetzt damit der Puls runtergeht.

Kein Schwindelgefühl oder Atemnot.

Nach 3-4 Minuten ging es wieder und die Schmerzen haben aufgehört.

Ich habe dann später als Ich Zeit hatte. Nen testlauf gemacht. Und bin einfach im unteren Stockwerk einige male die Treppe rauf und runter gelaufen. Nachdem ich das 6-7 mal gemacht habe war der Schmerzhafte Herzschlag wieder da.

Ich habe sofort aufgehört und mich gesetzt. Woraufhin es dann auch sofort wieder aufgehört hatte.

Ich habe eine Störung im Sinus Rythmus die bekannt ist. Aber als Harmlos eingestuft wird.

Ich habe ausserdem eine Schilddrüßen unterfunktion. Die behandelt wird.

Die Sanis im Betrieb haben ein EKG gemacht aber ausser der bekannten Sinus Störung nichts festgestellt.

Der Hausarzt hat mir eine Überweisung zum Kardiologen gegeben, Blut abgenommen und gesagt das Ich wenns schlimmer werden sollte ins Krankenhaus gehen soll.

Aber eine Idee was es sein könnte gibt es bisher nicht.

Der Termin beim Kardiologen ist erst in 3 Wochen. Das Blutbild kommt nächste Woche.

In der Zwischenzeit.

Mal die Frage ob jemand vieleicht ne idee hätte was das sein könnte. Oder vieleicht schonmal was ähnliches hatte :)

mfg Sun :)

Antworten
Cgomrxan


Vielleicht eine Angina?

Wenn bisher nichts festgestellt wurde, dann war es wohl auch kein Infarkt, da der Schmerz ja auch durch Anstrengung wiederholt werden konnte. Ich würde jedenfalls nicht mehr "provozieren", ob der Schmerz noch kommt, sondern mir ein paar Tage Ruhe genehmigen. Eigentlich sollte es dann wieder weggehen, wenn du in 2 Wochen wieder Stufen läufst.

c(riTecha.rlixe


Das Herz selbst kann keinen Schmerz empfinden. Beim Herzinfarkt oder ähnliches tut es weh, weil sich in den umliegenden Gefäßen das Blut staut. Das hört auch nicht mehr auf.

MSeerl5ix13


Doch das Herz schreit sehr schnell , wenn es sauerstoff not hat = Angina pectoris.

Passiert dann wenn bei Belastung der Herzmuskel mehr Sauerstoff benötigt, aber es nicht bekommt, wenn etwas mit den Gefäßen nicht stimmt (Enge)

Sobald der erhöhte sauerstoffbedarf nicht mehr da ist, hört der Schmerz auf. oder es kommt noch zum "nachbrennen"

Also kannst du nun nur den Kardiologen-Termin abwarten, der wahrscheinlich ein Belastungs-EKG machen wird, damit wird geschaut, was das EKG zeigt, während der Belastung.

Währenddessen, mache nur Belastung so weit wie du kannst, nicht provozieren, denn es ist Stress für dein Herz.

Gruß Meerli

(Habe 6 Jahre lang unter Angina Pectoris gelitten)

S)unlTea\dexr


Ok. Erstmal Danke für die Antworten.

(Und Ich sehe gerade das Ich mich beim Titel vertippt habe lol. Gott Ich schreibe so selten auf Deutsch das ich das garnet mehr hinbekomme...)

Hmm. Eine Angina würde theoretisch zumindest ins Bild passen.

Einen Herzinfarkt habe Ich nicht in erwägung gezogen. Ich glaube nicht das man mich dann anschließend nach hause gelassen hätte.

Bleibt mir noch die Frage wie Ich anstrengung vermeide bis Ich zum Kardiologen komme. Ich möchte an sich net 3 Wochen Krankmachen. Aber mein Job ist leider sehr Treppenlastig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH