» »

Blutdruck am Tag?

k=evionTFxSI hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Zu mir, Nichtraucher, kein Alkohol, 85kg bei 183cm aber seit 2 Jahren nicht viel Bewegung was Sport angeht.

Habe in 2 Tagen einen Termin beim Kardiologen zwecks Kontrolle und dachte mir ich messe mal ein paar Tage vorher den Blutdruck ( ertifiziertes Gerät aus der Apotheke)

Abends im Bett nach 1 Stunde sitzen/liegen ist er so bei 130/80 manchmal 125/75 (Puls 60). Find ich ja schon Grenze bei Ruhe der Blutdruck.

Heute dachte ich mir, teste doch mal am Tag wenn du bisschen hin und her gelaufen bist und sofort hinsetzen + messen. Kam auf Werte wie 170/100 und ähnlich. Dabei hab ich mich ja gar nicht mal sportlich getätigt..

Ich werde meinem Kardiologen natürlich berichten aber wollte mir doch vorab mal Meinungen einholen hier von Leuten die Erfahrung hatten/haben mit solchem Blutdruck am Tag.

Danke euch

Antworten
TVobi19x87


Abends im Bett nach 1 Stunde sitzen/liegen ist er so bei 130/80 manchmal 125/75 (Puls 60). Find ich ja schon Grenze bei Ruhe der Blutdruck.

Du findest diese Werte schon grenzwertig? Das sind doch ganz normale RR-Werte!? :-o

kjevin7T/FSI


Nun ja also vor 2 Jahren waren die noch 120/75 max.

Aber mir gehts eher um die Tageswerte.

KUaFn6ga


Ist schon lustig dass du Ideale Blutdruckwerte als grenzwertig einstufst :-D

Heute dachte ich mir, teste doch mal am Tag wenn du bisschen hin und her gelaufen bist und sofort hinsetzen + messen. Kam auf Werte wie 170/100 und ähnlich. Dabei hab ich mich ja gar nicht mal sportlich getätigt..

Das wundert dich? bevor man den Blutdruck misst soll man 5 Minuten ruhig sitzen und dann erst anfangen ..

TMobBi1x987


So wie ich das mitbekommen habe, bist Du relativ untrainiert, war das nicht so? Zudem kann Dein ständiges Messen auch den RR erhöhen, hatte das selber mal vor Jahren, man steigert sich da zügig immer mehr rein.

k9evi2nxTFSI


So wie ich das mitbekommen habe, bist Du relativ untrainiert, war das nicht so? Zudem kann Dein ständiges Messen auch den RR erhöhen, hatte das selber mal vor Jahren, man steigert sich da zügig immer mehr rein.

Ja das schon. Wollte ja nur wissen ob solche Werte bei normaler Bewegung /zB bisschen gehen) ok sind. Fand diese 170/100 halt hoch da ich nicht mal ne Treppe ging, vielleicht 50 Meter die Straße lang.

Ist schon lustig dass du Ideale Blutdruckwerte als grenzwertig einstufst :-D

Nun das ist nur was mir die Ärzte sagen.. Wenn du mir aber sagen willst, dass 170/100 gut ist, ok deine Meinung, meine aber nicht. Und ich stelle hier Fragen um ne vernünftige Antwort zu bekommen, nicht einer der sich nur lustig macht. Danke

Kyanga


Die 170/100 Messung hat keine Aussagekraft da du falsch gemessen hast. Wie gesagt muss man 5 Minuten ruhig sitzen und warten bis man die Messung beginnt.

Tut man das nicht hat man falsch gemessen.

Womit misst du deinen Blutdruck? Mit einen Oberarm oder Handgelenk Gerät?

Nur zur Klarstellung: ich mach mich nicht über dich Lustig oder über deine Frage.

Ein Idealer Blutdruck liegt nun mal bei 130 zu 90 .. Wenn er Niedriger ist, ist dies sogar Positiv da ein niedriger Blutdruck nicht schädlich ist.

kNev&inTFxSI


Ja aber sollte man nicht auch bei Belastung irgendwo ein Limit erreichen vom Blutdruck? Kann ja nicht sein, dass nur der Ruheblutdruck zählt und sonst darf er steigen wohin er will? Soviel kann das Herz dann doch wieder nicht ab.

Ist ein Oberarmgerät.

Kkangxa


Das der Blutdruck bei Bewegung steigt ist doch die logische Konsequenz. Umso mehr der Körper arbeitet umso mehr muss er Arbeiten und umso mehr brauch der Körper Sauerstoff. Ist genauso wie beim Auto, wenn du schnell Gas gibst und der Motor stärker Arbeiten muss verbraucht er auch mehr Benzin.

Kann ja nicht sein, dass nur der Ruheblutdruck zählt und sonst darf er steigen wohin er will?

Der durchschnittliche Blutdruck zählt. Und 170 / 100 ist jetzt kein dramatischer Blutdruck bei Anstrengung. Besonders nicht wenn der Patient Untrainiert ist.

Wie gesagt: Es ist eine logische Konsequenz dass der Blutdruck steigt.

Selbst wenn dein Blutdruck bei Bewegung / Sport auf 210 systolisch steigt ist das nicht dramatisch. Der Körper befriedigt seinen Bedarf. So lange der Blutdruck nach der Anstrengung wieder sinkt und der durchschnittliche Blutdruckwert in Ordnung ist gibt es absolut keinen Grund zur Besorgnis.

Und dein Blutdruckwert von 130 zu 80 ist Ideal.

Soviel kann das Herz dann doch wieder nicht ab.

Sagt wer? Das Herz ist so belastbar das glaubst du gar nicht. Besonders wenn das Herz Gesund ist. Wäre dem nicht so würden wir Menschen sterben wie die Fliegen. Fakt ist aber dass wir Menschen sehr Belastbar sind. Und das nicht zuletzt wegen unserer starken Herzen.

Du schriebst du bist in ärztlicher Behandlung und die Ärzte finden deine Werte grenzwertig, warum gab es dann noch keine Langzeit Blutdruckmessung? Medizinisch leidest du erst an Bluthochdruck wenn dein Blutdruck über 140 zu 90 ist und das nicht in einer einzelnen Messung sondern über einen längeren Zeitraum.

rxrT201x7


mach halt mal ein Belastungs EKG, sonst kann man rein gar nix sagen (dabei wird ja auch der Blutdruck gemessen).

Im Idealfall steigt der systolische BD bei Belastung und der diastolische bleibt mehr oder weniger gleich, also da kann man dann schonmal 200:80 haben, das ist eigentlich der optimalfall.

Deine Messung da kann man aber in der Tat in die Tonne kloppen.

koev'inVTFxSI


Okay, wusste halt nicht, dass der BD so steigen darf bei Belastung. Dann bin ich schon mal beruhigt und danke euch.

Der Kardiologe wird sicherlich alle notwendigen Untersuchungen machen.

Ich weiß nur, dass eine Klappe einen leichten Durchfluss hat, also nicht mehr zu 100% schließt, was aber angeblich viele Menschen haben. Das kam vor 2 Jahren raus bei einer Kontrolle.

K"axnga


Eine geringfügige Klappeninsuffizienz ist vertretbar, haben tatsächlich viele Menschen. Ich ebenso.

Ist kein Grund zur Sorge.

Ein Belastungs EKG kannst du ansonsten auch beim Hausarzt machen falls der Kardiologe es nicht macht.

r;ru2*0O17


man muss das differenziert betrachten. der systolische BD soll steigen, der diastolische optimalerweise (so gut wie) nicht. diastolisch 100 bei Belastung wäre nicht so optimal.

Krangxa


Ich finde die Diskussion über den Wert ist sinnlos da er nicht richtig gemessen wurde.

Zu dem ist ein diastolischer Blutdruckwert von 100 bei Belastung nichts was einem Sorgen bereiten müsste.

Laut deutsche Hochdruckliga ist z.b bei einer 100Watt Körperbelastung auf nem Rad ein Blutdruck von 200/100 absolut Normal.

Ein bisschen herumlaufen ist sicherlich nicht unbedingt vergleichbar mit einer 100Watt Körperbelastung auf nem Rad, der TE ist aber untrainiert, da kommt das Trainingsmangelsyndrom in betracht weswegen der Körper schon bei geringer Entspannung sensibler reagiert.

Dagegen hilft aber nur mehr Bewegung und Sport.

Krankhaft ist der Blutdruck jedenfalls nicht.

N"oulgat-C-hoco


Du hast ziemliche Bilderbuchwerte. Der klassische Wert aus dem Lehrbuch ist 120/80. Da kannst du dich absolut nicht beschweren. Direkt nach der Bewegung zu messen ist an sich Blödsinn, beweg dich, mach 5 Minuten Pause und mess dann noch Mal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH