» »

Herzrythmusstörungen durch Citalopram?

h`eavwy89 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon sehr lange eine Angststörung und zeitweise auch eine Depression durchlebt. Die Angststörung ist zwar deutlich besser geworden (bin nun seit 6 Monaten in Psychotherapie) allerdings gibt es nach wie vor immer wieder Rückfälle. Das meiste kriege ich trotz allem sehr gut hin, aber Arbeit ist immer wieder schwierig bis unmöglich.

Bisher habe ich es ohne Medikamente geschafft. Allerdings will meine Ärztin mir bei jedem Rückfall wieder Citalopram verschreiben. Nun habe ich es mir geben lassen. Habe nun aber erfahren, dass es dabei zu QT-Verlängerungen kommen kann, bishni zum plötzlichen Herztod.

Da ein Großteil meiner Angst auf herzsymptomatik beruht (Herzrasen, Herzstolpern, beklmmende Gefühle usw.) ist das natürlich nicht hilfreich zu wissen.

Wenn man im Internet Fachartikel dazu liest scheint die Häufigkeit solcher QT-Verlängerungen sehr groß zu sein. Meine Ärztin hat davon nichts gesagt, auch nicht, dass empfohlen wird regelmäßig EKGs zu schreiben.

Wie seht ihr das? Wie gefährlich ist Citalopram und wie gefährlich die QT-Verlängerungen? Reichen hier tatsächlich alle 6 Monate EKGs wie es manche Ärzte machen bzw. meine ja garkeine .......

Auch eine Bekannte von mri die das Zeug nimmt hat davon auch nach 3 Jahren Citalopram (in deutlich höherer Dosis als ich es nehmen soll) noch nie etwas gehört.

Danke für ein paar Infos bzw. eure Einschätzung, vielleicht erleichtert mir das ja die Entscheidung ja/nein zu diesem Medikament.

Vielen Dank!

Antworten
B5ellag1980


Hallo,

Eigentlich macht man vor der einnahme ein ekg und dann nach ein oder zwei wochen. Danach nach einen monat wieder, nach 3 monaten und dann halbjährlich.

Auch wichtig sind die blutwerte.

So sehr oft ist die qt Zeitverlängerung nicht, kann aber natürlich vorkommen.

Deswegen nach kurzer zeit ein kontrolle ekg.

Sollte die qtc tatsächlich erhöht sein, setzt man das medikament wieder ab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH